Jump to content

roadrunner1405

Members
  • Content Count

    55
  • Joined

  • Last visited

About roadrunner1405

  • Rank
    Candidate
  1. Also ich habe bis auf drei Addons alles deinstalliert und die drei verbliebenen sind seit Tagen deaktiviert und werden auch als deaktiviert angezeigt. Trotzdem kam auch heute wieder das Popup. Also entweder läuft was im Hintergrund weiter oder KIS spinnt wirklich. Kann ja nicht sein das es Jahrelang geht und dann kommt KIS19 und von dem Tag an kommt der Fehler und das trotz deaktivierten Addons die also nicht mehr in Frage kommen. Das Zertifikat ist zumindest gültig vom 31.12.2016 bis 04.01.2020 und somit erstmal gültig. Wie finde ich denn das Datum heraus ab wann es umgeleitet wird? Prinzipiell konnte ich zumindest provozieren das auch bei deaktivierten Addons der Fehler kommt wenn ich manuell auf den Button zum Updates suchen in Thunderbird drücke. Was mir auch im Log von KIS auffiel ist ein zeitliches Muster wenn die Fehler kommen. Einmal morgens kurz nach dem einschalten, abends kurz bevor ich den PC ausschalte und zur Mittagszeit. Die Abstände sind ziemlich gleichmäßig.
  2. Tja soweit war ich ja auch schon. Die Frage ist ja nun welches.... zum einen will ich nicht wahllos löschen und probieren welches es ist. Zum anderen haben die Addons ja einen gewissen Sinn das ich die installiert habe. Und noch mehr interessiert ja die Tatsache warum es erst seit KIS19 nicht geht denn es gibt bisher keine Informationen das eins der Addons nicht mehr aktuell oder unsicher ist. Vielmehr scheint Kaspersky allein damit ein Problem zu haben und ich fand dazu bisher keinen einzigen Kommentar von anderen zu genau diesem Zertifikat
  3. Ich erhalte seit der KIS19 permanent alle 30 Minuten Fehlermeldungen zu einem Zertifikat wo ich nicht mal zuordnen kann zu welchem Addon es überhaupt gehört. Im Thunderbird sind sämtliche Addons deaktiviert und dann ist erstmal Ruhe bis entweder automatisch oder durch mich eine Suche nach Updates angestoßen wird. Alle Addons sind aber aktuell. Kann mir jemand sagen was das ist und wie ich das unterbinden kann? Ich habe lediglich die Wahl zwischen Verbindung trennen und Fortsetzen und dann kommt die Meldung für 30 Minuten ignorieren...... Das nervt einfach zumal es vor dem Update auf KIS19 nie auftrat....
  4. Vielen Dank für die Hilfe. Ich bekam heute eine Antwort. Ich soll Scripte ausführen welche einige Startdateien von mehreren Video-Convertern löschen und dann nochmals testen. Mal abgesehen davon das es nicht gut sein kann ein Programm nicht vollständig zu deinstallieren sondern einfach nur einzelne Dateien davon zu löschen und somit die Installation zu zerstoren, kann ich mir nicht vorstellen was diese Programme zu entfernen bringen soll. Diese Programme habe ich als Lizenz mal gekauft und nutze sie gelegentlich. Tatsache ist auch das diese Programme definitiv unter KIS2017 noch nicht gestartet wurden von mir. Soll ich tatsächlich wahllos Programme löschen oder zerstören um eine Inkompatibilität zu umgehen in KIS die es vor 2 Monaten in der Vorgängerversion noch nicht gab? Was soll das für einen Sinn haben? Kann mir jemand das erklären? Ich meine wenn ich das lösche ergibt es automatisch Fehler bei späterem deinstallieren und somit Programmleichen. Andererseits wollen die im Script auch erst die betreffenden Dateien in Quarantäne verschoben und dann per Mail zugeschickt haben was mir somit die Möglichkeit der Deinstallation nimmt ohne dabei mein Windows zu zerschießen.
  5. Ja, ist bei mir die 17.0.0.643. Ein weiteres Zeichen dafür das die Software unausgereift ist und Fehler beinhaltet. Dem Support ist dies natürlich nicht aufgefallen :dash1:
  6. Ich habe ja hier mehrfach über die Probleme berichtet und Kaspersky konnte bisher weder helfen noch ine Lösung anbieten. Es besteht nur die Antwort es gäbe einen Fehler in Kaspersky der aber noch nicht gefunden wurde. Nach diversen Unterhaltungen mit dem Support und einigen Neuinstallationen von KIS2017 findet es nun zwar neue Virenlisten aber keine neuen Updates auf den Patch b zum Beispiel. Eingeschaltet sind die Updateoptionen dazu und auch diverse lange Neustarts wie mir hier von logitech21 bereits beschrieben. Trotzdem findet er keine Patches usw, nur die Datenbanken werden aktualisiert. Jemand eine Idee wie ich das wenigstens hinbekomme?
  7. nur mal als Zwischenmeldung... Das Problem besteht nach wie vor ungelöst. Der Support wollte diverse Protokolle und Systemüberprüfungen. Alle waren erfolgreich und ohne Fehler. Trotzdem keine Besserung auch nach diversen Neuinstallationen. Jetzt haben die nicht mehr weiter gewusst und es nach Moskau weiter gegeben. Da sollte angeblich in 48 Stunden eine Antwort kommen, das ist eine Woche her. Bin begeistert :angry2: Hat noch jemand so ein Problem?
  8. Das versuche ich jetzt seit 3 Tagen. Es kommt immer die Meldung ich soll es später versuchen da der Server vorrübergehend nicht erreichbar ist. Ich habe es über Support und dann Kontaktformular probiert. Gibts noch andere Wege?
  9. Ich habe inzwischen rausgefunden das es am iTunes liegt. Wenn ich iTunes deinstalliere geht auch alles mit dem Ruhezustand wieder fehlerfrei. Ich habe das 2 Tage getestet und lief. Heute habe ich das Setup für die 64bit-Version von iTunes neu runter geladen und installiert und prompt hängt es wieder nach dem Ruhezustand. Da es mit der KIS 2016 aber weiterhin reproduzierbar läuft liegt wohl eine neue inkompatibilität bei KIS2017 vor.
  10. Habe ich doch auch gemacht. Deinstalliert und bekam Meldung das erfolgreich deinstalliert wurde. Nach Neustart war es trotzdem wieder da. Und die Einstellung mit dem Neustart habe ich von Anfang an bei Windows so weil es ein ähnliches Problem mit Updates bei KIS2016 vor einem Jahr auch schon gab wo die Programmupdates durch den Schnellstart nicht richtig installiert wurden. Ich versuche es nun nochmals
  11. Ich habe mal nachgesehen. Zum einen tauchen immer drei Einträge von iTunes kurz vorm Absturz auf die es vor Kaspersky 2017 nie gab. Sind vier Einträge jeweils mit in etwa diesem Inhalt "....mDNSCoreReceiveResponse: ProbeCount 0; will deregister ...." oder "mDNSCoreReceiveResponse: ProbeCount 0; will deregister 4 DESKTOP-WIN10.local. Addr 192.168.178.46" oder "Local Hostname DESKTOP-WIN10.local already in use; will try DESKTOP-WIN10-2.local instead". Ich habe keine Ahnung was das soll. Gab es vor dem wechsel von KIS2016 zu KIS2017 überhaupt nicht. Ich habe komplettes iTunes mit allem was dazu gehört mal deinstalliert. Mal probieren ob es weg ist. Ein Lösung wäre es aber nicht da ich iTunes täglich nutze. Und weiterhin fiel mir auf das trotz Deinstallation von Kaspersky Security Connections das Programm nach einem Neustart automatisch wieder da ist als wäre es nie deinstalliert wurden. Was soll der Unsinn? Selbst wenn ich im Setup sage das ich es ablehne packt er mir das drauf.
  12. Hab ich ausprobiert. Er startet nun etwas schneller aber das Problem besteht weiterhin
  13. Windows 10 Pro mit allen Updates Ich nutze seit vielen Jahren KIS und vorher Pure. Vor einigen Monaten (dieses Frühjahr) Win 10 komplett neu installiert ohne Upgrade usw. und damals KIS 2016 installiert und lief einwandfrei. Als ich Nachricht bekam das es das KIS 2017 gibt bin ich dem link in der Mail gefolgt, download und gemäß der Anleitung das Setup gestartet was daraus ein Update machte. Dann Neustart und lief relativ schnell und ohne jeden Fehler durch. Läuft ja auch, bis ich am nächsten morgen wie üblich aus dem Ruhezustand starte. Da bleibt er dann mit komplett geöffnetem Desktop stehen und Mauspfeil fehlt und nichts geht mehr. Ich habe gemerkt das mir das Setup auch ungefragt das Secure Connection als Testversion mit installierte und seit ich das deinstallierte gehen auch einige Webseiten wieder wo bestimmte links plötzlich ins leere führten. Das nervigste ist aber beim Neustart ab da wo Windows beim Booten beginnt die Taskleiste und den Desktop und die Symbole aufzubauen. Das sieht aus wie beim alten 486er mit Windows 98 und zu wenig Speicher, regelrecht stück für stück in Zeitlupe. Mit 16GB RAM und I7 3,4 GHz und SSD eine echte Zumutung. Ich will aber deswegen auf keinen Fall Windows neu aufsetzen, da ist zuviel auf dem Spiel und ich muss damit arbeiten
  14. Wie oben beschrieben habe ich ein großes Problem. Mit KIS 2016 lief alles Problemlos ohne irgendwelche Fehlermeldung. Seit ich das Update auf KIS 2017 machte startet jeden morgen der PC aus dem Ruhezustand wie sonst auch und bleibt dann sofort mit dem hergestellten Desktop hängen. Keine Maus, keine Tastatur und nichtmal die HDD-LED blinkt mehr. Nach einem Reset fährt er kommentarlos hoch. Bei jedem Start dauert das Botten nun aber mindestens 5 Minuten, Man kann zum Beispiel Thunderbird anklicken und nach guten 3 Minuten öffnet es sich dann und die Festplatte ist permanent am rödeln. Nach einer halben Stunde wird es dann besser. KIS 2017 war das einzige was die letzten Wochen geändert wurde und das Problem besteht seit dem Neustart nach dem Update was übrigens ohne jede Fehlermeldung durchlief.
  15. scheint wohl so zu sein. Schwache Leistung von Kaspersky. Aber schlimmer war der Ärger damals mit der Umstellung auf das kostenlose Upgrade auf Windows 8. Ich hatte damals Pure neu gekauft und 2 Tage danach kam Windows 8. Da ging dann die hälfte nicht mehr und es gab auch kein richtiges Update. Der Support erklärte mir das es da irgendwann mal ein Update gäbe was nie so richtig kam und ich auf KIS umsteigen müsse was auch richtig funktioniert. Hab ich gemacht und gefragt was mit den Kosten wird weil die mir vorher sagten das es unterstützt werden soll und dann das Update doch nicht kam. Ich sollte Gutschein oder neue Keys für KIS bekommen. So wurde es mir schriftlich zugesagt sobald meine Lizenz abläuft. Seither wird jegliche Anfrage dazu konsequent dort ignoriert wenn ich das einfordere. :dash1:
×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.