Jump to content
sasch99

KIS2014 schaltet sich automatisch ab

Recommended Posts

Hallo @all,

 

hat noch Jemand das Phänomen, das Kis2014 sich einfach abschaltet?

 

Teilweise geht gar nichts mehr und der Rechner muss per Hardreset neugestartet werden, teilweise kann man ihn noch runterfahren.

Und bereits zwei Mal, konnte ich normal weiterarbeiten, ohne das der Internet Zugang blockiert wurde, obwohl KIS sich abgeschaltet hat, also schönes offenes Tor,.... super.

 

Vorher war es wenigstens noch so, das KIS sich abgeschaltet hat und wenigstens allen Internet verkehr geblockt hat, Neustart war in allen Fällen nötig, da KIS gar nicht mehr reagiert hat.

 

Das Problem habe ich an zwei Rechnern und drei Bekannte von mir haben es auch, also kein Einzelfall.

 

Wie kann es sein, das so ein instabiles Programm freigegeben wird, ich bin doch kein Betatester.

 

Ich kaufe mir KIS zum Schutz meines Rechners, und nicht damit es immer wieder Probleme macht und produktive Arbeit verhindert.

 

Das erinnert mich an das Wochen lange Problem mit KIS2013 - Rootkit, erst nach Wochen hat man es endlich geschafft eine Lösung zu finden, wird das diesmal auch wieder so sein?

 

Ich habe Windows7 64-Bit laufen.

 

Bin mal gespannt, wer das Problem noch hat.

 

Grüsse Sasch

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Hallo!

 

Ich habe KIS2013 natürlich vorher deinstalliert.

das einzige was ich gemacht habe ist, die lizenz und die einstellungen für programme zu übernehmen, da ich nicht stundenlang zeit habe, alles wieder einzeln zu konfigurieren, denn die automatische auswahl von kis will ich nicht.

 

meine bekannten haben allerdings alles ohne übernahme der programmdaten gemacht und komplett löschen lassen.

 

 

natürlich habe ich schon ein ticket aufgemacht, nur kann ich nicht wochen warten, bis mal irgendwas passiert. meine letzte antwort hat schlappe 12 wochen gedauert, das ist kein support, das ist ein peinlich und unprofessionel.

 

wie gesagt, ich habe ein produktivsystem, das muss ich nutzen, und wenn ich geld für eine sicherheitssoftware ausgebe, erwarte ich auch, dass solche gravierenden fehler nicht passieren und alles ausreichend getestet wird bzw. die fehler binnen stunden behoben werden.

 

mir geht auch darum zu erfahren wieviele leute noch das problem haben. auch habe ich schon die redaktion von chip und computerbild angeschrieben und gebeten, mal einen blick darauf zu werfen, schliesslich empfehlen die auch solche programme und haben bessere testmöglichkeiten als ich.....

 

in den letzten 2 jahren gab es ja bereits mehrere probleme mis kis, meiner meinung wurde es immer kundenunfreundlicher, schlampiger support, inkompetenz aber ein hohes maß an arroganz, die kritik nichit gerne sieht und sehr sensibel darauf reagiert.

wer so einen mist verbockt, darf sich über kritik aber nicht wundern.

 

heute morgen, nachdem ich meine rechner gestern nacht wieder einmal zwangsausschalten musste, startet mein rechner und meldet fehler auf platte, er will ein chckdsk machen, aber es geht nicht, weil eine neuinstallierte software ihn daran hindert, welche das wohl ist............ das wäre noch der super gau, das durch diese verkorste kis meine platte einen schaden nimmt, durch das zwangsausschalten, aber darum kümmern sich dann anwälte.

 

vielleicht ist man auch komplett ausgelastet mit dem einzug in die neuen räume und die damit verbundenen kosten und das veröffentlichen der urlaubsbilder des obersten chefs, das keine zeit mehr für ordentlichen support und und softwaretests ist... .das kann ja sein.

 

immerhin darf man das alles nicht so ernst nehmen, schliesslich ist ja ein grosser KASPERsky im namen enthalten.

 

bevor wieder einer sagt - kis mitarbeiter sind ja diesbezüglich äußerst sensibel, dass ich durch negative äußerungen auffalle, sorry aber das liegt wohl daran, dass kis durch inkompetente arbeitsleistung auffällt und das imer öfter (support, mitarbeiter auf messen, zuverlässigkeit...).

 

das einzige was mich seit jahre noch hällt ist eben, dass man sich mit der software auskennt, auch die mängel, die seit jahren da sind, die aber offensichtlich keiner sieht, man hat sich dran gewöhnt und kennt die "macken". aber das mit der KIS2014 geht gar nicht.

 

grüße

sasch

 

ps: ich war wirklich sehr nett, also bitte kein spruch! :cb_punk:

Edited by sasch99

Share this post


Link to post

Ja, ich verstehe Deinen Ärger und auch ich finde, dass in letzter Zeit viel Software, ohne ausreichende Tests verkauft werden; nicht nur KIS, sondern alles Andere auch, angefangen bei Windows (Win8 ist das größte Beta-Pflaster überhaupt).

 

er will ein chkdsk machen, aber es geht nicht, weil eine neuinstallierte software ihn daran hindert,

Möglich wäre hier, dass tatsächlich die Platte was hat. Versuch mal, ob chkdsk funktioniert, wenn der "Selbstschutz" von KIS deaktiviert ist; starte nach der Deaktivierung das System neu und führe die Eingabeaufforderung als Admin aus und gib dann chkdsk /f /r ein.

Kann leider im Moment nicht testen, ob chkdsk bei mir auch nicht geht, weil mein KIS 2014-Läppi gerade am Arbeiten ist.

Share this post


Link to post
Ja, ich verstehe Deinen Ärger und auch ich finde, dass in letzter Zeit viel Software, ohne ausreichende Tests verkauft werden; nicht nur KIS, sondern alles Andere auch, angefangen bei Windows (Win8 ist das größte Beta-Pflaster überhaupt).

Möglich wäre hier, dass tatsächlich die Platte was hat. Versuch mal, ob chkdsk funktioniert, wenn der "Selbstschutz" von KIS deaktiviert ist; starte nach der Deaktivierung das System neu und führe die Eingabeaufforderung als Admin aus und gib dann chkdsk /f /r ein.

Kann leider im Moment nicht testen, ob chkdsk bei mir auch nicht geht, weil mein KIS 2014-Läppi gerade am Arbeiten ist.

 

na über windows wollen wir gar nicht reden............. :dash1:

 

aber im ernst, ich habe kis jetzt so runde 8 jahre und grade die letzten 2-3 jahre waren wirklich mist. sei es der support - insbesondere wartezeiten, sei es die kompetenz, sei es die zuverlässigkeit der software.

 

natürlich gibt es ne menge mitarbeiter die super sind, top motiviert, kundenorientiert, aber ich hatte irgendwie immer die falschen getroffen - speziell auf messen.

 

vor allem stellt sich die frage, was ich jetzt mache, doch erst mal eine andere software, denn ich brauche was was funktioniert.

 

also das mit dem chkdsk hat nichts gebracht, alles probiert, nur ich muss halt auch arbeiten, ich habe keine zeit mich mit so einem dreck aufzuhalten, das ist die arbeit der kis-mitarbeiter und nicht meine, sonst brauch ich mir so ne software nicht kaufen, sondenr kann se gleich selbst programmieren (übertrieben gesagt).

 

ausserdem ist kis schon lange genug am markt, um genügend erfahrung zu haben, die software ist weder neu noch das betriebssystem (win7).

 

und der fehler ist auf beiden meiner rechner und der gleiche fehler auch bei zwei bekannten, also auch nichts "spezielles", ausreichende tests hätten es sicher zum vorschein gebracht und deswegen fehlt mir das verstädnis.

 

ich werde die platte nachher mal rausnehmen und an einem anderen system überprüfen lassen, mal schauen was dabei rauskommt......

 

die antwort des support wird eh wieder wochen oder monate dauern, anderst kennt man es ja nicht.

 

gruss

sasch

Edited by sasch99

Share this post


Link to post
das einzige was ich gemacht habe ist, die lizenz und die einstellungen für programme zu übernehmen, ....

Ich vermute, dass die Übernahme der Einstellungen für Programme die Ursache für den spontanen Absturz der KIS ist.

Die Version 2014 ist bezüglich der Einstellungen stark verschieden von KIS 2013. Es gibt mehrere Berichte in den Foren, dass die Übernahme nicht geklappt hat.

 

Wenn du grossen Wert auf individuelle Einstellungen legst, solltest du bei der KIS 2013 bleiben. KIS 2014 bietet signifikant weniger Einstellungen; nach meiner Meinung ist das vom Standpunkt der Sicherheit her gesehen kein Problem, weil Kaspersky die Voreinstellungen mit Bedacht und für die allermeisten Computer passend gewählt hat.

Share this post


Link to post

hab genau das selbe Problem, das Kis2014 sich einfach abschaltet ? Im weiteren funktioniert Snagit-11 mit dieser Version auch nicht mehr richtig. KIS2014 4651 ist eine Schrottversion und vom Support kommen auf meine Mails auch keine Antworten. Hab wieder 2013 installiert und alles funktioniert wieder tadellos

Share this post


Link to post

SERVUS!

 

teuteuteu, also seit gestern ist alles sauber durchgelaufen, über 6 stunden....... update scheint es nicht zu sein, zumindest ist die programmverison noch die gleiche.....

 

 

 

Solange sasch99, musst Du nicht warten.

 

1. Deine Platte hat keine Fehler vermutlich. Es ist der BUG

Die 2014 Kaspersky Programmversion verhindert ein chkdsk. Der sollte mit Patch b behoben werden.

 

ich habe die platte gecheckt und alles BESTENS, keine fehler.

 

ich denke auch,ich werde die kis2013 draufhauen, wenn es noch mal probleme gibt, da lief zum schluss alles bestens, den link von dir schau ich mir heute abend mal an.

 

 

 

Wenn du grossen Wert auf individuelle Einstellungen legst, solltest du bei der KIS 2013 bleiben. KIS 2014 bietet signifikant weniger Einstellungen; nach meiner Meinung ist das vom Standpunkt der Sicherheit her gesehen kein Problem, weil Kaspersky die Voreinstellungen mit Bedacht und für die allermeisten Computer passend gewählt hat.

 

oh, gibt es da weniger einstellungen? bisher habe ich noch keinen unterschied festgestellt, und kis2014 hat auch alle einstelungen sauber übernommen!?

 

 

Könnte eine Ursache sein, bei ihm.

 

Aber es wiederspricht sich wieder, da seine bekannten , gleiches Problem schildern , obwohl Sie die 2013, komplett Deinstalliert haben..

Also liegt es an der 2014 Version und an einer Software oder Treiber, wo dieses verhalten verursachen könnte.

 

...das sehe ich auch so, denn meine bekannten haben die einstellungen nicht übernommen und dennoch das gleiche problem, alsowird es an der übernahme nicht liegen, zumindest nicht alleine.

 

 

hab genau das selbe Problem, das Kis2014 sich einfach abschaltet ? Im weiteren funktioniert Snagit-11 mit dieser Version auch nicht mehr richtig. KIS2014 4651 ist eine Schrottversion und vom Support kommen auf meine Mails auch keine Antworten. Hab wieder 2013 installiert und alles funktioniert wieder tadellos

 

* bei mir geht sandboxie nicht mehr - zumindest kann ich innerhalb sandboxie keine programme mehr starten - habe es mir allerdings auch noch nicht explizit angeschaut, vielleicht nur eine einstellung in den programmeinstellungen, hoffe ich mal.

 

* ja, das feedback beim support dauert unglaublich lange, absolut nciht akzebtabel, aber vielleicht wird das besser, wenn die ihre neuen räume fertig bezogen haben... hoffen kann man ja, früher ging es auch viel besser.

 

 

grüße

sasch

 

 

Share this post


Link to post
oh, supie - danke dir!

 

Halla sacha :)

 

Wofür bedankst Du dich? ;)

Ich nehme mal an, lediglich für den Infolink eines netten Users :D

 

Ansonsten zur Ausgangsfrage...

 

Betroffen sind nach meiner Info (+Erfahrung) alle Win BSes.

Ich selbst, momentan zu Probezwecken, im Härtetest an einem XP-32+64iger sowie 7er System.

 

Und...

Ich teile deine Kritik weitgehend.

Nicht nur, dass erfahrene User durch die für N00Bs zugegebenermaßen einfachere Bedienung der Version 2014 eher entmündigt werden - ich sage dies als ehemals begeisterter Anhänger der Kav-Versionen bis V.6,

sondern auch eingschränkter Befürworter der Kis-Versionen 2012, bedingt auch der Version 2013.

 

Das aber andere User,

die mich aktuell nicht nur - teils verständlicherweise ;), aus div. Support-Erfahrungen. - anstatt den Kas-Support zu kontakten, mit Fragen und Lösungsvorschlägen zu hier schon erwähnten System-Hängern, der Blockierung von chkdsk-Funktionen etc.pp. bombadieren,

sondern sich zudem auch fragen,

warum z.B. deren Verlängerungswünsche der Version 2013 eher negiert und mit Aktivierungscodes zur Version 2014 eher "abgespeist" als supported werden?

Und dies zu einer Zeit, wo hier erwähnte Bugs bereits bekannt waren und deren Lösung zudem erst für Oktober (bzw. vmtl. realistischerweise erst im November) in Aussiicht gestellt wurden. :rolleyes:

 

Es gab einmal Zeiten bei Kasperky, wo derartige Probleme rechtzeitig/im Voraus kommuniziert wurden

und auch aus genannten Gründen ein aktueller Aktivierungscode für Vorgängerversionen freigeschaltet wurde.

 

Da aber viele zudem kaum die Möglichkeiten hatten, vor Löschung der Version 2013 ihre Einstellungen (vorsichtshalber) zu sichern,

und nach Ablauf der 2013iger Lizenz ihnen sogar die Rückkehr verbaut ist (auch zu diesem Thema findet sich hier im Forum kein (schnell zu findender) Lösungsansatz,

zweifele ich doch sehr an der Ernsthaftigkeit, Kundenfreundlichkeit und Transparenz von bekannten Fehlern zum Nutzen von Usern. ;)

 

Und nein, das alles ist kein russisches oder gar amerikanisches Grundproblem, sondern leider ein globales "Phänomen",

welches Beta-Testing durch Tester wie User zum Mainstream erhebt.

 

Das dies gerade auf dem deutschen Markt in einer Phase eines sensibilisierten Sicherheitsbedürfnisses in Bezug auf die Sicherheit/Integrität von Daten auch von Kaspersky so nicht wirklich ernst genommen wird (Stichwort Transparenz und offene Kommunikation von Problemen) darf zwar nicht wirklich verwundern, sollte aber auch von Marktführern dieser Branche, wie aber auch mit Bewerbung solcher Produkte befasster (Online)Medien eigentlich doch viel ernster genommen werden.

 

Ich werde zumindest von Kasperky Empfehlungen - vorerst oder evtl. längerfristig - Abstand nehmen, sofern die nahe Zukunft mich nicht das Gegenteil lehrt.

 

Denn...

Nur gut das Kis 2014 bei mir auf einem eher rein privat und kaum sicherheitsrelevanten genutzten Rechen- und Daddelknecht zum Einsatz kommt.

Für Geschäftliches ....

Derzeit so kaum zu empfehlen.

 

Gruß :)

Share this post


Link to post

Hallo und Willkommen im Forum,

 

in diesem Forum helfen Anwender anderen Anwendern bei Problemen mit Kaspersky-Produkten. Wenn du Vorschläge an Kaspersky hast, solltest du vielleicht dich direkt an Kaspersky wenden: http://www.kaspersky.com/de/homekontakt

 

Die Bedienung der Produkte wurde über die letzten Produktversionen vereinfacht. Dies halte ich grundsätzlich für richtig, nicht nur fortgeschrittene Anwender sollen das Produkt verwenden können. In Version 2014 wurden einige Einstellungsmöglichkeiten entfernt. Es könnte sein, dass manche später zurückkehren werden.

 

Wer vorerst Version 2013 weiterhin nutzen möchte, sollte dies problemlos tun können. Sie wird noch eine Zeit lang unterstützt und sollte sich auch mit einem Aktivierungscode für Version 2014 aktivieren lassen. Hat dies bei dir nicht funktioniert?

Share this post


Link to post
Wer vorerst Version 2013 weiterhin nutzen möchte, sollte dies problemlos tun können. Sie wird noch eine Zeit lang unterstützt und sollte sich auch mit einem Aktivierungscode für Version 2014 aktivieren lassen. Hat dies bei dir nicht funktioniert?

 

Hallo JanRei :)

 

Grundsätzlich einverstanden mt dem Einwand des User helfen User Prinzips. :)

Mein Beitrag sollte auch vorrangig kein bashing, sondern grundsätzlichere Kritik am Produkt und der Geschäftspolitik von KL beinhalten.

Zudem geht es mir eben genau darum, dass USER meine Kritikpunkte erfahren.

Denn ich schätze, der support weiss um die Nachteile so mancher bugs schon länger Bescheid ;)

 

Zu deiner letzten Frage.

Ja, es gab (für mich eher kleinere) Probleme, die erst mit dem aktuellen Remover 2014, z.B bei XP-32/64 behoben werden konnten.

Nichts desto trotz hat jeder User dabei die nette Aufgabe, seine individuellen Einstellungen für die 2013iger Version wieder erneut zu tätigen (ja, ich weiß, es gibt andere Wege, die aber nicht jedem geläufig sind).

Danke aber für dein promptes Feedback, dass ich so (nach check) weiter geben werde.

 

Desweiteren sollte mein Beitrag lediglich eine Hilfestellung und Entscheidungshilfe für diejenigen, wie sacha, sein,

die ihren Rechner beruflich nutzen müssen.

Hier ist ein Umstieg auf 2014 definitiv jetzt noch nicht anzuraten.

Diverse Hänger beim Einbinden externer Datenträger sowie damit verbundenem Kaltstart unter Ausschluß von chkdsk tragen m.E.n. auch wenig zu einer entspannten Arbeitsatmosphäre bei :D

Selbst wenn man sich im Fall de Falles dann doch (arbeitsaufwendiger) zu helfen weiß.

 

Von daher konterkariert man damit auch eher die Absicht, ein Programm für weniger erfahrene User simpler zu gestalten.

Dann wäre eine zusätzliche (oder separat gezielt zu zu schaltende) Install- bzw. Anwender Option für "Home" und erfahrenere Anwender wohl zielführender. ;)

Aber ich lese mit Hoffnung deinen Kommentar, manch Bewährtes doch evtl. wieder einzubinden :)

 

Zu guter Letzt.

Ich schätz(t)e bisher KL-Produkte weitgehend :)

Und da ich sowohl davon ausgehe, dass fundierte Kritik hier entweder (Firmenseitig) mitgelesen bzw. auch kompetent (komprimiert) weitergeleitet wird, erspare ich es mir lieber, den Support voll zu mailen.

 

Ich würde mich darüber zumindest freuen.

 

 

Gruß & gn8 :)

Edited by manfredo512

Share this post


Link to post

Gelegentlich lesen hier auch Mitarbeiter von Kaspersky-Mitarbeiter mit. Hauptsächlich werden die Fragen aber von Anwendern beantworten, die keinen direkten Einfluss auf die Behebung von Fehlern im Produkt oder auf die Geschäftspolitik haben. Wir können zwar auch Probleme weitergeben, dies ist aber momentan nur in eher engen Grenzen möglich. Deswegen habe ich erwähnt, dass du dich direkt an Kaspersky wenden solltest, wenn du sicherstellen möchtest, dass man deine Kritik dort liest.

 

Meine Nachfrage bezog sich darauf, dass du mehrmals erwähnt hast, dass man trotz der Probleme mit Version 2014 nicht zur Version 2013 zurückkehren kann. Eigentlich sollte das funktionieren. Denn normalerweise sind Aktivierungscodes nicht an eine konkrete Version gebunden, sondern können auch mit der Vorgängerversion und den drei nachfolgenden Versionen verwendet werden.

 

In Version 2013 kann man die Einstellungen in eine Datei exportieren und gegebenenfalls wieder importieren. Ansonsten empfehlen wir ohnehin eher, die Einstellungen erneut vorzunehmen, wenn man eine andere Produktversion installiert. Insbesondere zwischen Version 2013 und Version 2014 gibt es ja größere Unterschiede.

 

Leider gibt es noch ein paar Probleme mit Version 2014. Einige davon, unter anderen das Problem mit CHKDSK, sollten demnächst mit Patch B behoben werden.

Share this post


Link to post
...

Leider gibt es noch ein paar Probleme mit Version 2014. Einige davon, unter anderen das Problem mit CHKDSK, sollten demnächst mit Patch B behoben werden.

Ja, leider gibt es da immer noch ein paar Probleme (bei mir W7 64) mit Version 2014, aber die Rückkehr zur 2013 war problemlos nach "normaler" Deinstallation (Aktivierungsdaten beibehalten) möglich, wobei ja auch bei 2013 geplante Aufgaben zur Untersuchung immer noch per Zufallsgenerator vergeben werden. Auf fehlende FF-Plugins muss man ja seit Monaten nicht mehr warten. :dash2:

Ohne weiter darauf einzugehen (jetzt eigentlich nur für die gelegentlichen Mitleser von KL): KAV 2014 ist wirklich eine einzigartige Katastrophe, einfach viel zu früh veröffentlicht. Schade, dass ich gerade 2 Jahre verlängert habe. ;)

Wenn ein Kunde immer mehr in seinen Möglichkeiten eingeschränkt wird, KAV/KIS seinen Bedürfnissen anzupassen, ist es wirklich überlegenswert, einfach mal auf diese SW zu verzichten.

 

UND: Ich habe keinen Bock mehr, bei final erschienenen Versionen den Betatester zu spielen oder an KL irgendwelche Supportanfragen zu stellen, Support ist für mich einfach etwas anderes.

Dieses Forum half mir schon mehrfach :supercool: , der KL-Support äußerst selten. :b_lol1:

Share this post


Link to post
Ja, leider gibt es da immer noch ein paar Probleme (bei mir W7 64) mit Version 2014, aber die Rückkehr zur 2013 war problemlos nach "normaler" Deinstallation (Aktivierungsdaten beibehalten) möglich, wobei ja auch bei 2013 geplante Aufgaben zur Untersuchung immer noch per Zufallsgenerator vergeben werden. Auf fehlende FF-Plugins muss man ja seit Monaten nicht mehr warten. :dash2:

Ohne weiter darauf einzugehen (jetzt eigentlich nur für die gelegentlichen Mitleser von KL): KAV 2014 ist wirklich eine einzigartige Katastrophe, einfach viel zu früh veröffentlicht. Schade, dass ich gerade 2 Jahre verlängert habe. ;)

Wenn ein Kunde immer mehr in seinen Möglichkeiten eingeschränkt wird, KAV/KIS seinen Bedürfnissen anzupassen, ist es wirklich überlegenswert, einfach mal auf diese SW zu verzichten.

 

UND: Ich habe keinen Bock mehr, bei final erschienenen Versionen den Betatester zu spielen oder an KL irgendwelche Supportanfragen zu stellen, Support ist für mich einfach etwas anderes.

Dieses Forum half mir schon mehrfach :supercool: , der KL-Support äußerst selten. :b_lol1:

 

Da stimm ich dir zu - habe meine anfrage am 28.08 gesendet bist heute keine antwort, obwohl das problem nicht unerheblich ist....... umso peinlicher wenn man bedenkt, dass kostenlose anbieter binnen max 48 stunden antworten.

 

habe gott sei dank nur für ein jahr verlängert........

 

eigentlich war ich zu faul, aber da muss ich mich mit einer anderen lösung auseinander setzen, denn ich kann es mit meinem gewissen nicht vereinbaren einer derat kundenunorientierten, inkompetenten und dazu noch unerträglich hochnässigen ansammlung weiterhin mit meinem geld das asoziale unproduktive treiben zu unterstützen. da kann man nur hoffen, dass 10´tausende kunden das auch mal in betracht ziehen, und dann mal schauen, wo die träumer dann bleiben.

 

ich habe die schnauze voll von diesem mist.

 

ausserdem habe ich mir mal den spass gegönt und bei einigen redaktionen nachgefragt, was sie in den a.... gesteckt bekommen haben, damit sie die 2014 als top bewerten, denn jeder der ein wenig ahnung hat, wird merken, dass sie flopp ist und grade mal - wenn überhaupt - als beta-version durchgehen kann und der service ist so schlecht, das man ihn, ohne beleidigend zu werden, gar nicht in worte fassen kann.

 

naja, mal schauen, alternativen gibt es ja gott sei dank genug und einige firmen können mit begriffen wie "kompetenz" "kunde" "kundenorientiertes handeln" auch noch was anfangen.

Edited by sasch99

Share this post


Link to post

Hallo sasch99,

 

ich habe grosses Verständnis für Deine Unzufriedenheit, der Support hat früher mal besser funktioniert. Aber damit...

...einer derat kundenunorientierten, inkompetenten und dazu noch unerträglich hochnässigen ansammlung weiterhin mit meinem geld das asoziale unproduktive treiben zu unterstützen...

...tust Du dem Support unrecht.

Ich kenne einige Supporter persönlich, sie sind weder inkompetent noch hochnäsig und auch nicht asozial unproduktiv.

Sie machen ihren Job, und das in der Regel gut. Für die offensichtliche Überlastung sind sie nicht verantwortlich.

Wenn Du jemanden beschimpfen möchtest, wende Dich direkt an das Management,sie möchten doch bitte die Supportkapazitäten erhöhen. Dafür ist Dir dann auch mein Dank sicher (und der des Supports).

Share this post


Link to post
Hallo sasch99,

 

ich habe grosses Verständnis für Deine Unzufriedenheit, der Support hat früher mal besser funktioniert. Aber damit...

 

...tust Du dem Support unrecht.

Ich kenne einige Supporter persönlich, sie sind weder inkompetent noch hochnäsig und auch nicht asozial unproduktiv.

Sie machen ihren Job, und das in der Regel gut. Für die offensichtliche Überlastung sind sie nicht verantwortlich.

Wenn Du jemanden beschimpfen möchtest, wende Dich direkt an das Management,sie möchten doch bitte die Supportkapazitäten erhöhen. Dafür ist Dir dann auch mein Dank sicher (und der des Supports).

 

Guten Morgen!

 

1. Ich möchte niemanden beschimpfen, ich schildere nur das, was ich erlebe und zwar auf den Punkt gebracht.

 

2. Die Mitarbeiter, die ich bisher kennengelernt habe (zb auf der Messe/Telefonat), entsprechen dem, was ich geschrieben habe - hochnäsig, inkompetent, kundenunorientiert - Das waren insgesamt sechs Mitarbeiter, natürlich nur ein Bruchteil der Belegschaft, aber da ich bisher keine anderen Erfahrungen gemacht habe, entspricht das 100% Kaspersky. Natürlich will ich nicht generalisieren, allerdings kann ich auch nicht ignorieren und sagen, da sind ganz tolle Mitarbeiter und die können nichts dafür, also lass ich mich mal weiter verarschen.

 

3. Der Absatz mit dem "asozial unproduktiv" bezog sich auf die Geschäftspolitik von Kaspersky., nicht auf den Support.

Asozial meine ich auch nicht als Schimpfwort, sondern als das, was es laut Duden bedeutet, unsoziales Verhalten und so wie Kaspersky sich momentan darstellt, empfinde ich es als absolut unsozial, da ich als Kunde wie ein kleines Arschloch behandelt werde, welche froh sein muss, dass es für die Produkte Geld ausgeben darf und dann noch als Tester missbraucht und bei Anfragen ignoriert wird.

 

Ich korrigiere aber meinen Text, damit er so verstanden wird, wie ich ihn meine, denn offensichtlich wird erst sonst falsch interpretiert.

 

 

PS: Warum kann ich den Text nicht mehr editieren? Bei diesem Eintrag hier geht es, bei meinem vorletzten kann ich nicht mehr editieren.....!?

 

 

 

 

 

 

Edited by sasch99

Share this post


Link to post

Das Zeitfenster zum Editieren liegt bei 20 Minuten.

Share this post


Link to post
Das Zeitfenster zum Editieren liegt bei 20 Minuten.

 

...so ein Mist..... Ok, dann habe ich Pech.....

 

Ich hatte auch grade meinem letzten Post noch etwas hinzugefügt, allerdings hat er, als ich es speichern wollte gemeldet, dass ich nicht zum editieren berechtigt bin... mein Glückstag heute.....

 

Hier der Zusatz, den ich noch loswerden wollte:

 

Ich würde mich auch nicht aufregen, wenn es hin und wieder mal vorkommen würde, aber es wird die letzten Jahre kontinuierlich immer schlechter und das nervt, sicherlich ist das für die Mitarbeiter, die wirklich einen guten Job machen, ebenso unbefriedigend,.

Die bekommen den Frust der Kunden ab, wollen einen guten Job machen, können es aber nicht, weil die Firmen Politik die Kunden vertreibt und produktives Arbeiten fast unmöglich macht.

 

Grundsätzlich glaube ich auch nicht, dass das im Sinne des Firmengründers ist, nur an den dürfte man wohl kaum direkt heran kommen. Da werden schon einige Gestalten sein, die derartige Kritik von ihm fernhalten, denn womöglich hängen ihre Jobs da dran.

Edited by sasch99

Share this post


Link to post

×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.