Jump to content

schaetzlein

Members
  • Content Count

    6
  • Joined

  • Last visited

About schaetzlein

  • Rank
    Candidate

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Nutze zwar nur KSC10 SP2, aber ist der Webserver in den Servereinstellungen konfiguriert? (Administrationsserver -> Servereinstellungen -> Webserver) gruß schaetzlein
  2. Folgendes geht sogar noch einfacher: Zwei Gerätegruppen KES10 und KES11 Zwei Aufgaben in KES11: 1. Remote-Deinstallation KES10 nach Zeitplan Sofort 2. Remote-Installation KES11 (AES256) nach Zeitplan Nach Beenden einer anderen Aufgabe (Remote-Deinstallation KES10) Man verschiebt nun einfach das Gerät mit KES10 (AES56 oder 256 spielt keine Rolle) in die KES11 Gruppe und der Rest läuft von alleine.
  3. Hey Alex, danke für deine Antwort! Leider funktioniert die von dir beschriebene Vorgehensweise aber auch nicht: 1. Frische Installation von KES10 AES56 2. Programmkomponenten komplett entfernt bis auf "Datei-Anti-Virus" 3. Reboot 4. Installation KES11 AES256 schlägt mit folgender Fehlermeldung fehl: Das Problem ist, wenn man wie bei @Odflkiu3 teilweise KES10 AES56 und AES256 installiert hat, die Aufgabe für die automatische Installation von KES11 AES256 natürlich nur bei KES10 AES256 funktioniert. Man könnte natürlich auch zusätzlich KES11 AES56 in die Aufgabe zur automatischen Installation hinzufügen, jedoch scheint KSC nicht zu prüfen, welche Verschlüsselungsbibliothek installiert ist um das entsprechende Update-Paket zu wählen. Wäre vielleicht eine Idee das an die Kaspersky Devs weiterzugeben... Ist ja aber alles kein Beinbruch Der Aufwand hält sich ja absolut in Grenzen. grüße schaetzlein
  4. Okay schade.. Verschlüsselungsmodul ist aktuell nicht aktiviert und ein drüberinstallieren geht auch leider da nicht. Man muss wohl leider erst mehrere Schritte gehen :/ Danke für die schnelle Antwort!
  5. Hallo zusammen, gibt es eine Möglichkeit einen Client mit KES10 AES56 auf KES11 AES256 zu aktualisieren? Wenn man die Version mit AES256 "drüberinstallieren" will bekommt man ja eine Fehlermeldung à la " The installed AES-56 encryption libraries do not correspond to the AES-256 encryption libraries in this package." Muss man die AES56 deinstallieren und anschließend die AES256 installieren, oder kann man das alles "in einem Schwung" erledigen? Falls nicht möglich, kann man über Gruppeneinstellungen -> Automatische Installation sowohl die die AES256 als auch AES56 markieren und er sucht sich dann die passende zur Vorgängerversion heraus? Danke vorab!
  6. Guten Tag, Systeminformationen: Kaspersky Security Center - AO Kaspersky Lab - Version: 10.4.343 Kaspersky Security Center 10 Administrationsagent 10.4.343 Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows 10.3.0.6294 Ich erhalte über die Ereignisbenachrichtigung (wie auch eigentlich gewünscht) eine Email-Benachrichtigung bzgl. "Die Schutzkomponenten wurden deaktiviert." siehe Screenshot: Leider erhalte ich diese Meldung aber bei jedem Systemstart aller Geräte, auf welche die Richtlinie zugeordnet ist. Sobald ich dann aber in das Kaspersky Security Center oder auch auf den Geräten nachsehe, laufen hier aber die gewünschten Schutzkomponenten. Folgende zwei Meldungen erhalte ich "pro Systemstart": Das Ereignis "Die Schutzkomponenten wurden deaktiviert." ist auf dem Gerät XYZ in der Windows-Domäne XYZ um Montag, 8. Januar 2018 17:38:02 (GMT+01:00) eingetreten Ereignistyp: Die Schutzkomponenten wurden deaktiviert. Programm\Name: Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows Programm\Pfad: C:\Program Files (x86)\Kaspersky Lab\Kaspersky Endpoint Security 10 for Windows SP2\ Benutzer: NT-AUTORITÄT\SYSTEM (Systembenutzer) Komponente: Schutz-Center Ergebnis\Beschreibung: Der Schutz funktioniert nicht Das Ereignis "Die Schutzkomponenten wurden deaktiviert." ist auf dem Gerät XYZ in der Windows-Domäne XYZ um Montag, 8. Januar 2018 17:38:46 (GMT+01:00) eingetreten Ereignistyp: Die Schutzkomponenten wurden deaktiviert. Programm\Name: Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows Programm\Pfad: C:\Program Files (x86)\Kaspersky Lab\Kaspersky Endpoint Security 10 for Windows SP2\ Benutzer: NT-AUTORITÄT\SYSTEM (Systembenutzer) Komponente: Schutz-Center Ergebnis\Beschreibung: Einige Schutzkomponenten wurden deaktiviert Natürlich würde ich die Benachrichtigung gerne aktiv lassen um über "relevante" Deaktivierungen informiert zu werden. Jedoch verstehe ich nicht ganz, wieso ich diese Meldung beim Systemstart erhalte. Kann es sein das diese Ereignisbenachrichtigung mich auch darüber informiert, das Schutzkomponenten welche ich gezielt deaktiviert habe (!), auf den Geräten deaktiviert sind? Ich nutze nur folgende Komponenten: Oder ist hier die Ereignisbenachrichtigung schneller gestartet als die Schutzkomponenten, wodurch es zu dieser "Fehlmeldung" kommt? Hat hier jemand eine Idee oder übersehe ich hier etwas? Viele Grüße!
×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.