Jump to content

weisi41

Members
  • Content Count

    229
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by weisi41

  1. Den verlinkten Artikel sollte man aber schon bis zum Schluss lesen, bevor man hier andere bekritelt - diesen dort erwähnten Fehler gibt es nach wie vor immer wieder - somit ist der Artikel nach wie vor aktuell....
  2. Ich habe eine beliebige bei mir vorhandene, und von Excel einwandfrei importierte CSV-Datei genommen, und da geht es dann wild durcheinander. Du kannst auch mein oben angeführtes Beispiel nehmen und versuchen, es zu importieren. Da wird als erstes Feld "0" eingefügt, als zweites Feld "Text", und dann ist Schluss mit lustig..... Ich weiss schon, es gibt keine Norm für CSV-Dateien, aber auch der Export bringt kein sinnvolles Ergebnis. Wenn Kaspersky nur CSV-Dateien in bestimmten Format akzeptiert, dann soillte das auch irgendwo stehen, ich habe jedenfalls in der Hilfe darüber nichts gefunden. Ist halt die "russische" Methode.... Diese "Nichtinformation" führt dann leider dazu, dass Benutzer daran verzweifeln, weil der Import nicht funktioniert.
  3. Notepad macht da von sich aus nichts dazu, es lässt den Text so wie er tatsächlich in der Datei enthalten ist. Ein Feld(Zell)inhalt ist alles das, was nach einem ; (Strichpunkt) steht. Beispiel: Text;noch ein Text;das nächste Feld ist eine Zahl;234,45;Das ist das letze Feld, es hat keinen abschliessenden Strichpunkt Wenn Rufzeichen enthalten sind, so werden die vom erzeugenden Programm eingefügt. Excel ist das Rufzeichen aber egal, für Excel ist ein einfaches Rufzeichen Bestandteil des Textes. Ein kurzer Test bei mir mit KIS, Daten aus einer CSV-Datei in "verbotene Absender" zu übernehmen, funktioniert nur sehr mangelhaft. Von Zeilen, die mehr als zwei Feldinhalte haben, werden nur die ersten zwei Felder übernommen, und das nicht immer richtig, das Datei-Ende wird auch nicht richtig erkannt. Aber ein Rufzeichen hat keinerlei Auswirkung darauf! Also daran alleine liegt es sicher nicht. Abgesehen davon: Absenderadressen komplett in eine Spam-Liste zu übernehmen, finde ich sehr problematisch, da Spam-mail sehr häufig "gestohlene" aber gültige und richtige Absenderadressen enthalten, somit blockiere ich damit auch mails von mir bekannten Absendern, deren mail-Adresse für ein Spam-Mail missbraucht wurde...
  4. Wenn ich das Problem richtig verstehe, so hat Zenmate das Plugin von KIS zerstört - also liegt m.M.n. die Ursache an Zenmate. Was sagt denn diese Firma dazu?
  5. Du bist hier im falschen Forum! Hier ist ein "User helfen User"-Forum und kein Forum der Firma Kaspersky, deinen Frust solltest du direkt an diese Firma richten!
  6. Prinzipielle Frage: Ist das denn überhaupt notwendig bzw. macht das Sinn, für Access den sicheren Browser zu verwenden? Ist denn das Programm nicht lokal installiert?
  7. In deinem Beitrag steht zwar was von .Net Framework, aber nicht, wo das bei dir steht. Es ist schon richtig, das dir ein Update nur angeboten wird, wenn du das Programm installiert hast. Wenn aber ein Programm unsauber deinstalliert wurde, so kann es durchaus unter Updates verzeichnet sein. Ob ein Programm installiert ist oder nicht steht unter Systemsteuerung > Programme > Programme und Funktionen und nicht unter Installierte Updates. Das ist mein Wissensstand und meine Erfahrung. Dass ein Update eines Programmes angeboten wird, ist noch kein Beweis, dass es auch installiert ist. Das kann die verschiedensten Ursachen haben (z.,B. unsaubere De-Installation, manuelles Löschen von Programmen, etc. ) aber darüber zu diskutieren bringt nichts. Ich würde dir auch davon abraten, ohne konkreten Verdacht irgendwelche Treiber/Programme zu deinstallieren, installieren, ..., das führt erfahrungsgemäss nur dazu, das das System dann total durcheinander kommt, sodass dann nur mehr eine komplette Neuinstallation hilft. Warte doch einmal die Antwort von KM ab!
  8. Ich lese hier nur mit und kann zur konkreten Lösung nichts beitragen, nur soviel sehe ich: KM hat dich bereits zweimal ersucht, unter Windows-Systemsteuerung -> Programme und Funktionen nachzusehen, welches .Net Programm installiert ist. Das hast du bis jetzt nicht mitgeteilt. Unter "installierte Updates" findest du eben nicht die installierten Programme, das sind zwei paar Schuhe!!! Da gibt es offensichtlich ein Missverständnis: Unter 'Windows Updates' werden nur die durchgeführten Updates angezeigt und nicht die installierten Programme. Beispielsweise kannst du ein Programm fünfmal installieren, updaten und wieder deinstallieren, dann stehen zwar die Updates bei den Programm-Updates fünfmal drinnen, aber nicht bei den Programmen !!!! Das sind zwei verschiedene Sachen!
  9. Such einmal hier im Forum nach "tuneUp" und du wirst zigfach fündig werden.... TuneUp Utilities ist ein Windows-Optimierungsprogramm, das - so wie viele andere auch - sehr oft mehr Schaden als Nutzen bringen. Ich würde dir empfehlen, mach alles das, was TuneUp an deinem System "optimiert" hat, rückgängig, und probier es dann nocheinmal. Dann sollte zumindestens der Ausdruck der PDF-Datei funktionieren. Anschliessend kannst du ja entscheiden, ob du nicht dieses Programm komplett deinstallieren solltest..... Und @Eisbär: Eine wesentliche Aufgabe des "Sicheren Zahlungsverkehr" ist es doch, zu verhindern, dass deine Daten, die du eingibst, an fremde, dritte Seiten weitergeleitet werden. Daher wird es auch immer wieder Probleme geben, wenn so wie bei dir als Drittseite "paypal" aufgerufen wird und dorthin Daten übertragen werden sollen. Ein Beweis, dass der SZV funktioniert....
  10. Ich habe zwar keine konkrete Lösung, aber mir ist aufgefallen, dass in Malwarebytes die Untersuchuntg von Rootkits deaktiviert ist - Absicht oder Irrtum?
  11. Es steht aber auch nicht "Offizelles Kaspersky Lab Forum ? - oder? Ausserdem: Benutzer-Forum ist ja schon eindeutig genug, d.h. ein Forum von Benutzern für Benutzer, wäre es ein offizielles Forum dann müsste es Offizelles Kaspersky Lab Forum - Forum für Benutzer heissen. Wenn schon Wortklauberei, dann richtig..... - meint ein einfacher mitlesender Kaspersky-Nutzer.
  12. Dieses Argument erscheint mir nicht logisch, denn wenn bei beiden Methoden die Datenbanken aktuell gehalten werden - und das sollten sie ja sein - kann es da von den Datenmengen her keinen Unterschied geben. Und nach der Installation werden die Datenbanken ja sowieso immer upgedated. Ein fadenscheiniges Argument! Ich habe drei Lizenzen auf drei Rechnern, ich für meinen Teil habe jedenfalls keine Lust, da bei jedem Update auf drei Rechnern diese Spielerei mitzumachen, kostet nur unnötige Zeit und Traffic! Wenn das so bleibt, muss ich mich um eine andere Möglichkeit umsehen.
  13. Und dort findet man dann Fachleute???? Ratschläge wie dieser sind aber mindestens genauso entbehrlich wie die hier pauschal gemachten Vorwürfe!
  14. Nach den Screenshots zu schliessen wird da eine Symbolschirft verwendet. Dass eine Schriftartendatei beschädigt ist, dürfte ja inzwischen klar geworden sein. Da derartiges auch gerne mal von Malware "verbrochen" wird, wüde ich den Rechner auf Malware untersuchen. So viel ich da lese, wurde das auf diesem Rechner noch nicht durchgeführt. XP wird ja bekanntermassen nicht mehr gewartet und es werden keine Sicherheitslöcher mehr gestopft. Malwarebytes und AdwCleaner bieten sich da an!
  15. Ja, dieser Meinung bin ich. Bleiben wir doch bei den Fakten: Der SZV tut das, zu dem er eigentlich gemacht wurde: Er verhindert, dass Daten vom PC des Benutzers ausgelesen werden, sei es jetzt vom Bildschirm oder über die Tastatur. Wenn nun das Online-Banking durch den SZV verhindert wird, so bedeutet das doch, dass hier ein unberechtigter Datentransfer erfolgt - in welcher Form auch immer, ob das nun ein "Datenstrom" ist oder etwas anderes... Wenn ich mich als Nutzer dazu entschlossen habe, als Schutzprogramm Kaspersky zu verwenden, so sollte man dann doch punkto Sicherheit auf die Schutzfunktion vertrauen. Es gibt also nur zwei Möglichkeiten: Entweder ich vertraue der Bank mehr und verwende das Online-Banking ohne Verwendung des Kasperky-SZV oder ich vertraue dem SZV, der verhindert, dass hier Daten von meinem PC ausgelesen werden und verwende kein Online-Banking, bei dem dies passiert.
  16. Danke für die Belehrung - hättest ja gleich schreiben können: "Halt den Mund". Aber vielleicht informierst du dich vorerst, bevor du anderen den Mund verbietest! ChipTAN ist ein alter Hut, und weil die Banken an Zinsen nichts mehr verdienen, hat man das jetzt wieder ausgegraben und redet das den Bankkunden als "sicherstes System" ein und kassiert dafür. Und jeder rennt dann mit einem ChipTan-Generator herum, sehr praktisch! Dass die Banken diese Methode hochloben ist ja klar, sie kassieren ja dafür! Und Flash ist das sicherste Programm der Welt und hat nicht alle Wochen Sicherheitslücken....
  17. Na das muss ja eine sehr sichere Sache sein, wenn da mit Flash gearbeitet wird! Wenn ich mich recht erinnere, gab es da ja in den letzten Tagen zwei-oder dreimal Alarm wegen Sicherheitslücken in Flash, und so eine Software dann zum online-.Banking zu verwenden, ist meiner Meinung nach Harakiri mit Anlauf! Soweit ich den Sinn des "Sicheren Zahlungsverkehr" verstanden habe, soll ja dadurch ein Auslesen von Bildschirminhalten verhindert werden, also genau das Gegenteil, was hier mit diesem TAN-Verfahren gemacht wird.
  18. Ob das bei dir ein generelles Problem ist, dazu kann ich nichts sagen, aber dass diese Seite blockiert wird, ist wirklich kein Wunder. Da wird erst einmal versucht, einen Maus-Rechts-Klick zu verhindern, und in der Seite selbst sind 14 (!) links zu externen Seiten enthalten, wo niemand wissen kann, was diese Seiten dann alles anstellen können/wollen. Jeder verantworungsvolle Internetnutzer, der seinen Browser halbwegs sicher eingestellt hat, wird mit dieser Seite Probleme haben. Es gibt halt leider immer wieder Seiten-Konstrukteure, die glauben, sich über alle Regeln und Normen hinwegsetzen zu müssen und dann alles verhindern wollen. Ergebnis ist dann, das nur wenige sorglose User diese Seite ansehen können. Da hat Kasperky vollkommen recht, wenn solche Seiten blockiert werden. Und gerade in Bildern nisten sich gerne Schädlinge ein, zumindestens ist das meine Erfahrung. Wäre ja interessant, was die Seitenbetreiber dazu sagen, dass ihre Seite nur sehr bedingt lauffähig ist.
  19. Da gibt es von Microsoft ein Update KB 3022345, mit dem irgendwelche System-Verhaltensweisen automatisch an MS gemeldet werden. Ich verwende KIS 2013 und Win7 pro 32 SP1, ich habe dieses Update nicht installiert (weil mir das zienlich dubios erscheint) und bisher funktioniert alles wie sonst. Nur so eine Idee, vielleicht liegt es ja an diesem MS-Update, falls du das installiert hast.
  20. Hier geht es doch primär darum Spam zu filtern, oder habe ich das missverstanden? Wenn das Kaspersky verspricht, aber nicht kann, warum dann nicht so machen, dass es funktioniert? Sicher ist die Frage berechtigt, es bringt aber nichts: wenn ein Programm das halt nicht kann, muss ich eben ein anderes dazu verwenden, das ich ja sowieso dazu brauche. Jeder braucht einen email-Anbieter, um mails zu empfangen und ein Mail-Programm dazu, also warum dann nicht Spam dort filtern, wo er primär anfällt? Quintessenz daraus: Warum einfach wenn es auch kompliziert geht.....
  21. Warum filterst denn du das denn nicht gleich bei deinem Email-Anbieter? Werden da nicht Äpfel mit Birnen vermischt? Spam gibt es bei emails, daher ist ein Spamfilter doch eigentlich die Aufgabe eines Email-Programms. Ein Viren-Schutzprogramm - egal welches - soll zwar mails prüfen, ob Schädlinge darin enthalten sind, aber Spam an sich ist zwar lästig, aber kein Schädling! Bei mir gibt es einen Spamfilter gleich beim Email-Provider und als zweite Barriere dann im email-Programm, und das ist auch lernfähig, aber nicht in einem Virenschutzprogramm. Dies vielleicht einmal als Denkanstoss!
  22. OT: Die Sache beginnt ja leider schon davor. Ein sehr aufschlussreiches Video (31min) über Windows8 von Rüdiger Weis vom CCC gibt es hier: http://media.ccc.de/browse/congress/2014/3...uedi.html#video Wenn man sich das ansieht, fragt man sich, ob ein Virenschutzprogramm überhaupt noch wirklich schützen kann bzw. wovor kann es denn noch überhaupt schützen?
  23. Verwendet wird Windows 8.1. Ist es sicher, dass hier ein echter Neustart und nicht nur ein Reboot durchgeführt wurde? Ich sehe hier in den Beiträgen keinerlei Meldung darüber, wie der Computer neu gestartet wurde. Vielleicht liegt es ja daran? Wie das genau durchgeführt wird, weiss sicher jemand anderer, ich habe kein 8.1. ....
  24. Hallo Hawier, Da ich noch KIS 2013 verwende, du aber KTS, wir aber sonst die gleiche Einwahlmethode und das gleiche System verwenden, kann es dann doch wohl nur an KTS liegen. Da bin ich nur froh, dass ich noch nicht auf KIS2015 upgedated habe, sonst würde es mir vermutlich genauso gehen... Vielleicht findet ja noch einer der Kaspersky-Spezialisten das "Ei des Columbus", Ostern ist ja nahe LG Weisi41
  25. Anmerkung eines Hide.me-Anwenders: Ich verwende KIS2013, Win7 Pro SP1, und alle VPN-Server mit IKEv2. Der Hide-me-client ist meiner Meinung nach noch immer in einem Beta-Stadium und führte bei mir zu unbrauchbaren Ergebnissen. Nachdem ich zwei versch. Versionen bei mir installiert hatte, sind beide wieder runtergeflogen. Seither verwende ich die Win7-systemeigene Einwahlmöglichkeit über das "Netzwerk-und Freigabecenter" und es funktioniert einwandfrei. (Die Konfiguration ist auf der Hide-Me-Seite sehr gut beschrieben) Sorry für dieses off-topic !
×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.