Jump to content

HOYGE

Members
  • Content Count

    208
  • Joined

  • Last visited

About HOYGE

  • Rank
    Cadet

Recent Profile Visitors

385 profile views
  1. Hallo Jowi, habe zuerst beim Kaspersky Kundendienst per Mail an info@kaspersky.de angefragt weil ich dachte meine Frage wäre recht einfach zu beantworten. Ein Ticket wurde meines Wissens nicht angelegt weil mich der Support ja gleich an Digital River weiter verwiesen hat. Daraus entstand dann der obig beschriebene Mailverkehr. Ehrlich gesagt habe ich bei meiner ersten Anfrage nicht gedacht, dass Kaspersky anscheinend mit dem Vertrieb selbst gar nichts am Hut hat sondern dies alles über Digital River abwickelt. Nun, zu Digital River muss man in diesem Fall nicht viel sagen, gar keine Reaktion ist natürlich irgendwie auch eine Reaktion.
  2. Hallo Jowi, stehe gerade auf'm Schlauch, was ist die INC-Nummer und wo ist sie ersichtlich?
  3. Hallo zusammen, ich versuche seit 30.11.2018 Information von Kaspersky bzw. Digital River bezüglich einem Umstieg meiner KIS 1-Platzlizenz auf eine 3-Platzlizenz zu erhalten. Beiden Firmen scheinen die Fragen eines Kunden am berühmten Hintern vorbei zu gehen. Hier mal der Mailverkehr mit meinem Anliegen und der Reaktion der Firmen. Erste Mail 30.11.2018 an Kaspersky ... Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein paar Fragen zur Erweiterung meiner KIS-Lizenz (1 Gerät) auf 3 Geräte. Meine momentane Situation: Mein Lizenzschlüssel ist heute abgelaufen und wurde durch einen vorhandenen Reserveschlüssel für weitere 365 Tage verlängert. Auf meinen weiteren Geräten (Tablet und Smartphone mit Android) läuft zur Zeit noch eine andere Antivirensoftware. Weitere geplante Vorgehensweise: Ich möchte mir jetzt ein Upgrade für 3 Geräte kaufen und diesen Lizenzschlüssel als neuen Reserveschlüssel verwenden. In einem Jahr möchte ich diesen Reserveschlüssel aktivieren lassen und dann zusätzlich zum PC noch für zwei andere Geräte (Tablet und Smartphone) verwenden. Meine Fragen: Ist diese Vorgehensweise legitim und möglich? Reicht in einem Jahr die Installation von KIS auf Tablett und Smartphone mit anschließender Eingabe des obig erwähnten Reserveschlüssels vom PC als normaler Lizenzschlüssel für die Aktivierung auf allen drei Geräten? Freundliche Grüße ............................................... Antwort seitens Kaspersky: Am 03.12.2018 um 11:54 schrieb DE Info: Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir bitten Sie höflich, bei Fragen zu Ihrem Online-Kaufabschluss, Lizenzverlängerung oder Abonnement direkt mit Ihrem Online-Shop-Vertragspartner Digital River Ireland Ltd. in Verbindung zu setzen. Die freundlichen Mitarbeiter des Kundensupports werden Ihnen diesbezüglich sehr gerne weiterhelfen. Sie erreichen den Kundensupport von Digital River Ireland Ltd. telefonisch von Montag – Freitag von 9:00 – 19:00 Uhr unter folgenden Festnetznummern: - für in Deutschland gekaufte Kaspersky-Lab-Produkte 0049 22182829033 - für in Österreich gekaufte Kaspersky-Lab-Produkte 0043 720882723 - für in der Schweiz gekaufte Kaspersky-Lab-Produkte 0041 434304487 oder unter folgender E-Mail-Adresse: Kaspersky.de.cs@digitalriver.com Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage unter: https://www.kaspersky.de/onlineshop-kundenservice Mit freundlichen Grüßen Ihr Kaspersky Team .......................................................... Meine Mail vom 03.12.2018 an Digital River: Sehr geehrte Damen und Herren, ich wurde bezüglich einer Nachfrage vom Kaspersky Kundendienst an sie verwiesen. ich habe einige Fragen zur Erweiterung meiner KIS-Lizenz (1 Gerät) auf 3 Geräte. Meine momentane Situation: Mein Lizenzschlüssel ist vor einigen Tagen abgelaufen und wurde durch einen vorhandenen Reserveschlüssel für weitere 365 Tage verlängert. Auf meinen weiteren Geräten (Tablet und Smartphone mit Android) läuft zur Zeit noch eine andere Antivirensoftware. Weitere geplante Vorgehensweise: Ich möchte mir jetzt ein Upgrade für 3 Geräte kaufen und diesen Lizenzschlüssel als neuen Reserveschlüssel verwenden. In einem Jahr möchte ich diesen Reserveschlüssel automatisch aktivieren lassen und dann zusätzlich zum PC noch für zwei andere Geräte (Tablet und Smartphone) verwenden. Meine Fragen: Ist diese Vorgehensweise legitim und möglich? Reicht in einem Jahr die Installation von KIS auf Tablett und Smartphone mit anschließender Eingabe des obig erwähnten Reserveschlüssels vom PC als normaler Lizenzschlüssel für die Aktivierung auf allen drei Geräten? Freundliche Grüße ..................................................................... Antwort von Digital River bis heute keine! ..................................................................... Meine weitere Mail vom 20.12.2018 an Kaspersky: Sehr geehrte Damen und Herren, zu ihrer Information, auch nach 17 Tagen noch keine Rückmeldung von Digital River zu meiner Anfrage. Es scheint diesem Verein ziemlich egal zu sein ob ich auch auf meinen Zweit- und Drittgeräten ein Kaspersky Produkt im Abo verwende oder nicht. Nun da sie selbst mir bei meiner Frage nicht weiterhelfen konnten/können werde ich eben auf dem Smartphone und Tablet mein altes Avast weiterverwenden. Freundliche Grüße und ein frohes Fest Georg Hoy .................................................................... Antwort von Kaspersky bis heute keine! .................................................................... Na, deutlicher kann man einem Kunden nicht zeigen dass man ihn nicht benötigt!
  4. Hallo Leute, habe seit heute den Patch (d) installiert und siehe da die kleinen grünen Männchen (Kaspersky Symbole) melden sich auch im Firefox wieder vom Mars.
  5. Hallo zusammen, habe auch noch eine Variante wie das grüne Kaspersky-Symbol gezeigt wird (Firefox 63.0.1). Bei den Symbolen bei Stiftung Warentest scheint es sich um reine Grafiken zu handeln, jedenfalls wird beim überfahren mit der Maus keine Information angezeigt. Hier zum Vergleich die Chrome Ergebnisse und hier wird auch beim Überfahren mit der Maus die Information "Sichere Webseite" ausgegeben.
  6. Hallo zusammen, möchte zu diesem ja schon relativ alten Thema doch noch mal meinen Senf dazu geben. Also, ich wundere mich auch schon längere Zeit, daß ein Datenbankupdate solange Zeit in Anspruch nimmt. Bei mir sind es in der Regel gute 5 Minuten bis die Datenbank aktualisiert ist. Anbei mal einen Screenshot vom Verlauf: Eine Dauer von 5 Minuten 11 Sekunden für die Verarbeitung von 247,31 KB. Der Download (meine Bandbreite beträgt 50 MB/s) die Übertragungsrate vom Kaspersky-Server 48,18 KB/s. Dauer des Downloads ca. 3 Minuten für den Download und der Rest für die Einpflege von 247,18 KB Also lieber Kaspersky Support (falls jemand mitliest) eine starke Leistung ist etwas anderes!
  7. Also weisi41 du hast es anscheinend nicht verstanden! Du antwortest auf die einfache Frage von longlife "Hast Du schon ein Support Ticket erstellt ?" in deiner darauffolgenden Antwort unter anderem auch mit "Suche doch einfach mal im forum nach diesem Problem, dann wirst du vieles darüber finden, dann ersparst du dir solche Fragestellungen......." , das ganze noch mit einem Genervt-Emoticon. Nun das war der Grund für die Antwort von longlife " So wird nie eine Lösung erschaffen für dein Anliegen bei solchen Antworten. " . Warum wohl, weil die Art dieser Formulierung aggressiv wirkt und den Anderen als dämlich hinstellt. Ein weiteres Beispiel findest du oben in dem von mir zitierten Teil in einer weiteren deiner Antworten.
  8. Hallo jsigi, danke für den guten Tip, jetzt funktioniert es!
  9. Hallo zusammen, hat hier irgend jemand Erfahrung mit der Nutzung des neuen Personalausweises (AusweisApp2) bei installiertem KIS 2019? Bei mir wird bei aktivem KIS jeder Authentifizierungsversuch mit einem Fehler abgebrochen, beende ich KIS (Schutz anhalten reicht nicht) funktioniert es.
  10. Hallo Andreas, In welcher Form kommt dieser Hinweis, als Mail oder als Popup-Fenster oder dergleichen? In welcher Form hast Du den Service (ich nehme an Telekom) kontaktiert, aus dem Hinweis heraus oder über die offiziellen Kontakte der Telekom? Die Art und Weise der Formulierung "Von externen Hinweisgebern haben wir zuverlässige Informationen erhalten, ..." dieses Hinweises ist so schwammig, daß ich bezweifle, daß er von der Telekom stammt. Normalerweise nennt die Telekom dann "Roß und Reiter", also die Namen der "Hinweisgeber". Jedenfalls solltest Du weder irgendwelche Links oder Telefonnummern aus der Meldung selbst benutzen um mehr Informationen zu erhalten sondern die Telekom über die offizielle Seite kontaktieren und dort dein Problem schildern bzw. melden.
  11. Mein Thema vom 31.07.2018 mit ähnlichem Inhalt wurde umgehend geschlossen. Diese Entscheidung hat mich damals schon irritiert, denn ich hätte auch gerne mehrere Meinungen dazu gehört. Der Schwabe würde sagen, des hat a Gschmäckle ghabt!
  12. Auszug aus einem Chip-Artikel vom 31.07.2018 zum neuen AV-Test. https://www.chip.de/news/Hammer-von-Microsoft-Windows-Defender-ploetzlich-so-gut-wie-der-Testsieger_145561617.html Hammer für Windows 10: Windows Defender plötzlich so gut wie der Testsieger Für die Bezahlangebote von Drittherstellern dürfte das gute Abschneiden von Windows Defender ein Schock sein. Nur drei Virenscanner im Test schneiden besser ab, Avira, Kaspersky und McAfee. Alle drei schaffen die vollen 18 Punkte im AV-Test-Ranking. Die restlichen Virenscanner liefern in diesem Test keine Argumente, warum man sie dem Windows Defender vorziehen sollte. Das betrifft zum Beispiel Bitdefender, aber auch F-Secure oder Norton. Mit Avast Free Antivirus schneidet ein kostenloser Virenschutz genauso gut ab wie Windows Defender. .............. Nicht ganz uninteressant oder?
  13. Hallo chrisi83, diese Aufgabe sollte eigentlich die Programmkontrolle (Screenshot) übernehmen.
  14. Bei mir stand heute folgendes im Benachrichtigungsassistenten.
×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.