Jump to content

Ulifax

Members
  • Content Count

    12
  • Joined

  • Last visited

About Ulifax

  • Rank
    Candidate

Recent Profile Visitors

372 profile views
  1. Das Problem wurde scheinbar gelöst. Man muß anhand der angehängten Anweisung/Screenshot den Lizenzen von Kaspersky im KSC zustimmen und zwar noch explizit zusätzlich zu den normalen Zustimmungen. Wenn sich noch was ergibt poste ich das hier.
  2. Habe hier seit ca. 14 Tagen zunächst vereinzelt jetzt ganz massiv an vielen KES 10.x.x.x (egal welche Version so scheint es) Lizenzbestätigungsmeldungen ("Bestätigung ist erforderlich um Updates zu installieren") direkt am Client. Dort muß man dann einmal die Update-Lizenzmeldung bestätigen (siehe Bildanhänge), erst dann kann man wieder Updates laden. Ich will das ja wohl bestätigen aber natürlich zentral über das KSC. Hat jemand eine Idee, wo ich das zentral am KSC ausschalten kann. Kann schlecht bei hunderten Clients "mal eben" rumgehen um überall Lizenzen abzunicken... Das passiert sowohl an einzelnen Clients, die nicht über ein KSC gemanagt sind als auch in schon ewig bestehenden größeren Netzen. Was alle gemeinsam haben könnten, wäre, dass bei allen sicher irgendwann mal ein Update von KES 8 auf KES 10 oder so gemacht wurde. In der Regel aber nach der empfohlenen Methode, ganz runterschmeißen und neu installieren der jeweils neuen Komplettversion.
  3. Had received this version as an internal link from our distributor two days ago. Should be the technical release not the beta. But does not run with Windows 10, version 1511, 10586, I have just tested ("Incompatible, please deinstall Kaspersky 10.2.4....."). Windows 10 versions before are ok.
  4. Ich habe das Problem auch auf diversen Rechnern; wir benutzen den MUVPN 7.3-Client für das Einloggen in diverse Kundennetze (Watchguards) per VPN. Auf meinem Rechner in der Firma habe ich keine Chance. Das Problem tritt nur bei Kaspersky 6.x.678 auf, da sich der NDIS-Filter irgendwie an den Determinstic Network Enhancer "anhängt". Dadurch kann ich mich zwar verbinden mit dem VPN aber dann gibts keinen Traffic mehr. Das gleiche Phänomen ist auch auf anderen Rechnern der Firma anzutreffen, aber komischerweise auch nicht überall. Auf einem beinahe identisch konfigurierten Rechner bei mir zuhause läuft Watchguard-Client und KAV6 ohne Probleme. Bei Rechnern in der Firma und zuhause habe ich ProAktiv-Schutz und Anti-Hacker gar nicht erst installiert ... Die 5er Version funktioniert mit den gleichen sonstigen Konfigurationen aber ich habe ungern eine alte Version auf dem Rechner. Der englische Thread, der hier zitiert wurde, trifft genau auf mich zu. Auch bei mir gab es Bluescreens beim entfernen entweder der Watchguard-Clients oder auch von KAV6. Ich erwarte dringend eine korrigierte Version; mit Betas kann ich im Moment nicht herumexperimentieren ... Wenn ich helfen kann mit Syslogs oder ähnlichen Sachen, dann bitte melden.
  5. In der Tat handelt es sich dabei um das selbe Problem. Dort hat ja auch "?",Info etc. geholfen. Aber es war ja auch erst heute und unter Heimanwender schaue ich auch nicht nach ... ;-) Danke an update Gruss Ulrich/Ulifax
  6. Oh nein ! :-) Das wars. Danke Helmut ! Alles ist gut ... ;-)
  7. Hm, jetzt hatte ich mal ALLES deinstalliert (dabei ist der Rechner mit Bluescreen IRQ Not less... abgestürzt; nein, der ist sonst nicht instabil und macht auch keine Bluescreens) und auch ALLES von Kaspersky auf dem Rechner entfernt und auch alle Reg-Einträge etc. und trotzdem kommen nach Neuinstallation die Symbole in Outlook nicht wieder. Kann ich die irgendwie manuell hinzufügen ? Unter "Aktionen" in Outlook ist das "SPAM" oder "Kein Spam" noch drin, hat aber keine Wirkung... Muß ich vielleicht Outlook auch noch neu installieren ("Erkennen und reparieren" habe ich schon gemacht) ... Langsam wirds aufwändig... Gruss Ulifax/Ulrich
  8. Hi zurück, ok, hast gleich erraten, warum ich nicht gleich neu installiert habe ... ;-) Danke für den Tipp mit den Profilen, das war mir aber klar. Mir geht es eigentlich darum, dass in Kaspersky zumindest in den Vorversionen die Techniken "iChecker" und "iStream" enthalten waren. Sowas wird ja wohl nicht mitgesichert oder ? Das ist eine Datenbank, die einen Index über sämtliche Dateien anlegt, die schonmal geprüft wurden und somit ohne Änderung nicht mehr angefasst werden. So habe ich es zumindest bei meiner Kaspersky-Schulung gelernt. Wenn man diesen Index nicht mitsichert und deinstalliert, müßte dann das ganze System nach Neuinstallation des KAV wieder 14 Tage langsamer werden, da der "Paranoia"-Modus wirken würde. Oder weißt Du mehr, gibt es das in der Form nicht mehr bei der 6er Version ? Gruss Ulrich
  9. Hallo Forum, während der Verwendung von KAV WKS OSS 6.0.2.678 ist mein Outlook XP beim Start abgestürzt. Nach dem dritten Starten kam es erst wieder mit einer Meldung, dass das KAS Plugin einen schweren Fehler verursacht habe, ob ich das erstmal deaktivieren wolle, man könne es später wieder aktivieren. Das läßt sich jedoch nicht wieder aktivieren. Selbst eine Reparaturinstallation des OSS mit und ohne Antispam-Modul hat die Anzeige "SPAM/KEIN SPAM" nicht wieder aktivieren können. Zwar ist es laut Kaspersky Oberfläche aktiv, man kann aber nicht mehr Mails als "SPAM" oder "kein Spam" markieren und die Regel zum Verschieben funktioniert auch nicht mehr. Aber die Spams werden noch korrekt als "!! SPAM" usw. markiert, landen jedoch wie bisher nur im allgemeinen Posteingang. Ich hätte jedoch gerne auch das Symbol wieder und hätte auch gerne Einstellungsmöglichkeiten unter Extras/Optionen, da ist aber nichts mehr vom Antispam ... Der Fehler trat nicht von Anfang an auf, erst nach mehreren Starts von Outlook XP in einer XP-Sitzung (Rechner läuft 24h). Nach dem Mailempfang schließe ich Outlook in der Regel wieder. AntiVirus funktioniert übrigens einwandfrei, dort sind auch die Einstellungen unter Extras/Optionen möglich. Hat irgendjemand eine Idee ? Noch eine Schwäche dieser doch recht neuen Version ? Gruss Ulifax
  10. Ja, aber ... ;-) Nee das ist schon klar. Aber es hatte bis hierher immer funktioniert mit Kaspersky und lokalen Adminrechten. Vielleicht war es in so einem Fall bei mir nur noch nie W2K, sondern immer ein anderes BS (meist XP). Um das abzuschließen: es hat jetzt geklappt, nachdem ich als Admin drüberinstalliert habe. Gruss Ulifax
  11. Das wäre noch eine Möglichkeit. Der User war zwar in der Gruppe der lokalen Admins, aber nicht der Administrator selbst. Prüfe ich und schreibe ich hier nieder. Danke erstmal... :-)
  12. Bei einem Kunden habe ich eine Einzelplatzversion BO KAV5.0.712 deutsch zunächst mit einem Trialkey installiert, da Kaspersky derzeit Probleme hat und keine endgültigen Keys verschicken kann. System ist W2K Prof. (alle Updates), vorher war eTrust Inoculate drauf, von dem ich alle Reste vorher entfernt habe. Problem: Bei dem System startet der Kaspersky nicht automatisch, obwohl der Dienst auf Automatik steht. Es erscheint kein Symbol in der Leiste und ist auch laut Taskmanager und Process Explorer nicht aktiv. Erst wenn man über Start/programme die KAV-Oberfläche startet, ist alles ganz normal. Läuft dann auch im Hintergrund, wenn man die Oberfläche schließt. Neuinstallation der Version hat nichts gebracht. Any hints ? Gruss Ulifax
×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.