Jump to content
darkreal

[FEHLER] Die Website kann nicht angezeigt werden, da

Recommended Posts

Die HL sagt,  ein Patch mit neuen ssl Zertifikaten sei in Vorbereitung. Zeitpunkt unklar.

Man kann aber K. ohne Probleme ausschalten,  Windows Defender und Tools wie Adguard oder die Browser selber bieten auch genügend Sicherheit.

Share this post


Link to post

Problem soeben wieder aufgetaucht. Wie ich geschrieben hatte habe ich das Programm de- und wieder installiert. Danach ging bis vorhin alles wieder wunderbar. Musste dann den PC vor etwa einer Stunde neu starten und jetzt ist das ganze wieder wie vorher (Seiten werden nicht mehr geöffnet, Bilder auf anderen Seiten nicht mehr angezeigt). Halte ich den KIS Schutz kann ich alle Seiten normal und fehlerfrei öffnen. Bitte macht da schnellstmöglich was. Es nervt nur noch. Probleme nur in Verbindung mit Firefox.

Share this post


Link to post

Ich hatte das gleiche Problem auch.

Fehlermeldung im FF 32.0.3 " Gesicherte Verbindung fehlgeschlagen.Sichere Kommunikation mit der Gegenstelle ist nicht möglich.Keine gemeinsamen Verschlüsselungsalgorithmen.

Habe FF neu installiert. Jetzt geht es wieder.

Allerdings ist das Kaspersky Protection Addon nicht mehr im FF.

Wie kann ich das Kaspersky Protection Addon wieder in FF installieren?

Share this post


Link to post

Hi noschel,

versuch's bitte mal so:

  • in FF "Extras->Add-ons->Erweiterungen" öffnen
  • dort oben auf's Zahnrad klicken und "Add-on aus Datei installieren..." wählen
  • im Auswahlfenster navigierst Du zu "C:\Program Files (x86)\[Deine KL-Version]\FFExt\light_plugin_firefox
  • bei mir (KIS20) steht da eine "addon.xpi"
  • wähle sie aus und prüfe, ob das Add-on installiert wurde (evtl. FF-Neustart erforderlich)

 

Share this post


Link to post

Hallo,

 

ich habe auch das Problem das Webseiten nicht richttig angezeigt werden. u.a. Grafiken nicht geladen usw.

Unter FF und Chrome jeweils die neuesten Versionen. Betriebssystem Windows 7 Pro.

Seit ca. 1 Woche ist das Problem. Ich habe dann KAspersky neu installiert dann ging es wieder. Jetzt ist der Fehler wieder da :(

Ich kann doch nicht jede Woche Kaspersky neu installieren!

Share this post


Link to post
vor 12 Stunden schrieb H.Hansen:

Bitte macht da schnellstmöglich was

 

vor 56 Minuten schrieb ljaegerk:

Ich kann doch nicht jede Woche Kaspersky neu installieren!

Meldet es an Kaspersky Support bitte.

Share this post


Link to post
Gerade eben schrieb longlife:

Meldet es an Kaspersky Support bitte.

Das ist der beste Rat in diesem Thread. Leider arbeitet Kaspersky immer noch nach dem alten sowjetischen Prinzip, das Individuum zählt nichts, alle Macht dem Kollektiv. Also je mehr von Euch dem Support "auf den Sack gehen", desto schneller wird an der Lösung gearbeitet.

Share this post


Link to post
vor 12 Stunden schrieb noschel:

Fehlermeldung  Gesicherte Verbindung fehlgeschlagen.

Hat irgendwer im Kaspersky Programm unter Zahnrad-Erweitert-Netzwerk-Webseiten mit Untersuchungsfehlern   diverse Einträge  darunter 

Screenshot_1.png

Share this post


Link to post
vor 10 Minuten schrieb TomTaylor:

Hier ist zurzeit nach manuellen Datenbankupdate noch alles leer!

Danke TomTaylor, 

Die Antwort des Kaspersky Support auf meine Anfrage wegen dem Anliegen 

vor 14 Stunden schrieb noschel:

Gesicherte Verbindung fehlgeschlagen

Gerne kläre ich Sie auf.  Eine Bug Nummer, die dieses Problem klassifiziert, wurde bereits erstellt. Die Bug Nummer lautet: 2961687. Unsere Entwickler arbeiten daran, so schnell wie möglich eine Lösung für dieses Problem zu finden. Der Fehler sollte in der Version 19.0.0.1088 (d) gelöst werde.

 

 

Edited by longlife

Share this post


Link to post

 Heute ist die Fehlermeldung bei mir weg. Ist das von Dauer? mal abwarten.

Anm.: ohne Änderung der Version (c) und ohne Neuinstallation oder andere Vorschläge

Share this post


Link to post

Ich bekomme in Biet-O-Matic weiterhin die Meldung:
"CURL: (60) SSL certificate problem: self signed certificate in certificate chain"
Dabei blockert mir Kaspersky dann sämtliche urls, die ebay enthalten. Dann darf ich x Mal "Ignorieren" drücken, um das Programm schließen zu können.
Mit den Browsern kann ich ganz normal auf ebay zugreifen.

Edited by wolfgang.jacobsen

Share this post


Link to post

Hallo wolfgang.jacobsen,

vermutlich liegt Dein Problem an anderer Stelle. Wenn wirklich ein selbstsigniertes Zertifikat in der Kette ist, wird KIS immer meckern. Damit kann keine sichere Verbindung gewährleistet werden.

Versuche bitte mal, eine Ausnahme für Dein Programm zu erstellen:

öffne "Einstellungen->Schutz->Firewall". Dort findest Du unten "Regeln für Programme anpassen". Klick darauf.
Jetzt musst Du das Programm in den verwalteten Anwendungen suchen (hab' leider keine Ahnung, wie es sich dort nennt).
Hast Du es gefunden, mach einen Doppelklick darauf.
Im nächsten Fenster gehst Du zum Reiter "Ausnahmen". Dort findest Du unten ein deaktiviertes "Gesamten Datenverkehr nicht untersuchen".
Setze den Haken, dann kannst Du die Zeile auf "verschlüsselten Datenverkehr nicht untersuchen" umstellen. Die anderen Optionen IP-Adresse und Port lässt Du leer/unangehakt. Klicke auf "Speichern".

Damit sollte das Problem erledigt sein, möglicherweise erst nach einem Rechnerneustart.

Gib bitte Bescheid, ob sich etwas geändert hat (oder nicht).

Share this post


Link to post

Hallo Schulte,

eine Ausnahme erstellen wollte ich nicht, weil sie das eigentliche Problem nicht behebt.


Meine Lösung für Biet-O-Matic

Nach viel Herumsuchen half bei mir Folgendes:

http://curl.haxx.se/ca/cacert.pem herunterladen (ist dort tagesaktuell) und umbenennen in curl-ca-bundle.crt (ab hier war die Fehlermeldung weg)

Dann habe ich noch cURL und openSSL auf die aktuelle Version gebracht:

https://curl.haxx.se/windows/ hier die aktuelle cURL herunterladen (32bit) und die Dateien aus dem Archiv im Ordner bin nach C:\Program Files (x86)\Biet-O-Matic kopieren

https://curl.haxx.se/windows/ die aktuelle openSSL 32bit herunterladen und die Dateien, die mit lib und open beginnen, nach C:\Program Files (x86)\Biet-O-Matic kopieren

Vielen Dank für deine Bemühungen!
Wolfgang

Share this post


Link to post

Hallo Zusammen,
der Fehler ist bei mir nach einem Tag wieder aufgetreten.

Da ich mir eine neue SSD gekauft habe, habe ich gleich das Windows komplett neu installert. Kaspersky drauf, Biet-O-Matic drauf, Fehler wieder da. Da das Windows nagelneu ist und ohne KIS alles funktioniert, hat wohl KIS den Fehler.

Habe jetzt in Biet-O-Matic das Nutzen von cURL in den Einstellungen deaktiviert, dann wird die Engine von Edge genutzt. Damit funktioniert es einwandfrei. Behebt aber natürlich den Fehler nicht, umgeht ihn nur.

Windows x64 1803, BOM 2.14.16, KIS19.0.0.1088(c)

Gruß
Wolfgang

Share this post


Link to post

Ich wollte heute in nem Onlineshop bestellen - was nicht funktioniert hat (bei der Rückkehr von Paypal gabs ne weiße Seite im "Sicheren Browser" den Kaspersky geöffnet hat). Nach meinem Anruf bei der Hotline vom Shop wurde ich als erstes gefragt ob ich Kaspersky nutze, was ich mit ja beantwortete. Man meinte, es handel sicher um ein Problem seitens Kaspersky und hat extra einen Hinweistext dazu auf der Seite (hier). Interessant fand ich in diesem Zusammenhang den darin aufgeführten Link zu https://www.heise.de/security/meldung/Sicherheitsforscher-an-AV-Hersteller-Finger-weg-von-HTTPS-3620159.html. Ich habe technisch keine Ahnung, aber ich finde es erstaunlich, dass Kaspersky https Verbindungen "untersucht" und durch das Zwischenschalten eines neuen Fensters den Verdacht des Pischings aufkommen lässt. Zumindest wird das in dem Shop so geschrieben. Die Hotline meinte auch sie sehen das Verhalten von Kaspersky als grob Geschäftsschädigend an.

Share this post


Link to post

Hallo Segelfan, willkommen im Forum.

Persönlich halte ich von der "Untersuchung sicherer Verbindungen" auch nicht allzuviel, Kaspersky beruft sich aber darauf, dass die Kunden das wünschen. Da Malware inzwischen auch per HTTPS und über verschlüsselte Mailverbindungen ausgeliefert wird, kann man den Wunsch der Nutzer verstehen. Ohne die Untersuchung des Datenstroms über diese Verbindungen ist der (unbedarfte) Nutzer einem erhöhten Risiko ausgesetzt.

Zu Deinem Onlineshop:
kanst Du mir bitte mal dessen URL per PN zukommen lassen?
Ich würde mir die Seite gerne mal ansehen, da diese oft auch Tracking-Cookies und andere Techniken einsetzen, um den User über seine Seitenabrufe zu verfolgen. Dann wird das von Kaspersky unterbunden, falls Du es nicht explizit erlaubt hast.

Share this post


Link to post
Am 23.11.2018 um 23:14 schrieb Schulte:

Hallo Segelfan, willkommen im Forum.

Persönlich halte ich von der "Untersuchung sicherer Verbindungen" auch nicht allzuviel, Kaspersky beruft sich aber darauf, dass die Kunden das wünschen. Da Malware inzwischen auch per HTTPS und über verschlüsselte Mailverbindungen ausgeliefert wird, kann man den Wunsch der Nutzer verstehen. Ohne die Untersuchung des Datenstroms über diese Verbindungen ist der (unbedarfte) Nutzer einem erhöhten Risiko ausgesetzt.

Zu Deinem Onlineshop:
kanst Du mir bitte mal dessen URL per PN zukommen lassen?
Ich würde mir die Seite gerne mal ansehen, da diese oft auch Tracking-Cookies und andere Techniken einsetzen, um den User über seine Seitenabrufe zu verfolgen. Dann wird das von Kaspersky unterbunden, falls Du es nicht explizit erlaubt hast.

Hallo, besten Dank, PN ist raus.

Share this post


Link to post

Danke, hab' sie gelesen.

Das Problem scheint der Wechsel vom normalen zum sicheren Browser zu sein. Hier gibt es immer wieder Schwierigkeiten, besonders mit Paypal.

Du kannst also (wie getan) auf den sicheren Browser verzichten oder noch etwas anderes versuchen:
Nimm den Webshop als Bank in den sicheren Browser auf. Wenn dann die Seite selbst im sicheren Browser startet, könnte auch die Weiterleitung zu Paypal klappen da sich der User-Agent nicht ändert. (Habe es aber nie getestet.)

Share this post


Link to post

Das mit der Bank werde ich mal probieren, aber ich denke in Summe werden das die wenigsten Kaspersky Nutzer wissen bzw. machen. Am Wochenende hatte ich einen Shop wo die Zahlung mit Kreditkarte nicht ging, auch hier wieder erst nach dem Ausschalten des sicheren Einkaufens bzw. "nicht öffnen" des sicheren Browsers möglich.

Share this post


Link to post

×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.