Jump to content
DR.Mabuse

sinnlose Meldung "Ihnen stehen wieder 0 B geschützter Datenverkehr zur Verfügung"

Recommended Posts

KIS 18.0.0.405 (h)

Hallo

seit Tagen bekomme ich ständig die Meldung in WIN 10 Benachrichtigungscenter folgende " Ihnen stehen wieder 0 (?) Byte geschützter Datenverkehr zur Verfügung "

Ich nutze das nicht und es ist nervig das ca alle 5 Minuten die Benachrichtigung eingeblendet wird. Und wieso 0 Byte ? Kann ich das irgendwo deaktivieren ?

Share this post


Link to post

Hallo zusammen

In relativ kurzen Abständen (30 Minuten???) nervt die o.g. Meldung. Jeweils als Pop-up mit Sound (okay, ist wohl meine Einstellung...).
Warum aber kommt die? Ist ja völlig sinnfrei und unnötig...

Weiß jemand Rat (wenigstens wie ich die abstellen kann)?

Danke
Wonko

Share this post


Link to post

Selbe Meldung bei mir , habe auch schon einen Thread ersrellt ( @Admin : vielleicht zusammenführen ? ). KIS 18.0.0.405 (h) 

Share this post


Link to post

Im englischen und im französischen Forum gibt es gleichlautende Meldungen.

Leider nennt keiner der betroffenen die genaue Version.
Habt ihr beide die 2018 installiert?

Sobald sich in den anderen Foren etwas regt, gibt einer von uns Bescheid.
Eine Meldung an den Support würde die Problemlösung evtl. beschleunigen.

Falls ihr KSeC nicht nutzt, könnt ihr es separat deinstallieren. Wahrscheinlich erledigt sich das Problem damit.

Share this post


Link to post
vor 9 Stunden schrieb Schulte:

"Habt ihr beide die 2018 installiert?"

"Falls ihr KSeC nicht nutzt, könnt ihr es separat deinstallieren. Wahrscheinlich erledigt sich das Problem damit."

19.0.0.1088(a) ist meine Version, ist die 2018er Version.

Ich habe jetzt Secure Connection deinstalliert. Ist zwar die Holzhammermethode aber sollte helfen. DANKE!

Den Support schreibe ich gerade an.

Viele Grüße
Wonko

Share this post


Link to post

Ich habe Total Security installiert, aber Secure Connection nicht aktiviert. Genau seit gestern erscheint auch bei mir das Pop-up_Fenster mit der blöden Meldung

"Ihnen stehen wieder 0 B geschützter Datenverkehr zur Verfügung", und man liest rechts unten: Powered by Hotspot Shield.

Nun ist Hotspot Shield nicht unbedingt ein Nützling, sondern installiert auch unerwünschte lästige Adware, angeblich sogar Malware. Deswegen klicke ich immer auf das x, mit dem das Pop-up verschwindet. Selbstverständlich klicke ich nicht auf das Häkchen, mit dem wahrscheinlich Hotspot Shield installiert wird. Ich habe mein System abgesucht, und von den Hotspot-Shield-Dateien ist keine drauf. Es wären dies (laut https://www.adaware.com/blog/how-to-remove-hotspot-shield):

tapinstall.exe, HssInstaller.exe, af_proxy_cmd_rep.exe, HSSCP.exe, cmw_srv.exe, hsswd.exe

Jedoch ist mysteriöserweise im Kaspersky-Ordner die Datei  hss_logo.png zu finden, die zwar harmlos ist, aber irgendwas mit Hotspot Shield zu tun hat. Wie man das lästige Pop-up-Werbefenster wegbekommt, konnte ich nicht herausfinden, im Internet gibt es nur Lösungen, wie man Hotspot Shield und die zugehörige Toolbar deinstalliert, aber das hilft nicht weiter. Wer auf eine Lösung stößt, soll sich bitte in diesem Forum melden!

Gruß dp2016

 

Edited by dp2016

Share this post


Link to post
14 minutes ago, dp2016 said:

sondern installiert auch unerwünschte lästige Adware, angeblich sogar Malware

Hallo dp2016,

obiges wird dem kostenlosen Hotspot Shield Client nachgesagt.

KL verwendet aber nur die Infrastruktur von Hotspot Shield, der Client ist ein eigener. Daher gibt es keine Adware, keine Malware, keine Toolbar,...

Share this post


Link to post

Das ist ja gut und schön, aber wie man das Pop-up-Fenster wegbekommt, ist mit Deiner beruhigenden Information auch nicht gesagt. Trotzdem vielen Dank!

Gruß dp2016

Share this post


Link to post
vor 11 Minuten schrieb dp2016:

Das ist ja gut und schön, aber wie man das Pop-up-Fenster wegbekommt, ist mit Deiner beruhigenden Information auch nicht gesagt. Trotzdem vielen Dank!

Doch! Steht oben: Deinstallieren. Bei mir kommt diese Meldung seitdem nicht mehr...
Gut, nun kann man ja sagen, dass der kostenpflichtige Erwerb eines Produktes zum "Maskieren" auch eine funktionsfähige Software zur Folge haben sollte... Ich nutze allerdings diese Funktion eigentlich nie, da ich imemr in mir sehr bekannten Netzen unterwegs bin...

Share this post


Link to post

Versionsnummer wurde von mir in beiden Posts angeben. Seit gestern Abend ist die Meldung wieder weg. Es kam nur noch einmal das nun " 200 MB wieder zur Verfügung stehen "

Share this post


Link to post

Bei mir kommt das seit ein paar Tagen auch ständig, mit Kaspersky Secure Cloud 18.0.0.405 (gratis aus CHIP-Heft) auf Windows 10 x64 1709.

Kaspersky-Secure-Connection_2018-06-30.png.100b724dfc80ab5834e4668ce84939d3.png1386730331_Kaspersky-Security-Cloud_Null-Byte-geschtzter-Datenverkehr.png.77c436848e274d338715100e9495117c.png

Ich habe mich eben mal auf MyKaspersky eingeloggt, und gesehen dass hier ein Update verfügbar wäre, und das ("startup.exe", 2,44 MB, Dateiversion 19.0.0.1088) installiere ich mir jetzt mal. Vielleicht ist's dann weg.

Share this post


Link to post

Das Update auf 19.0.0.1088 änderte leider doch nichts, obwohl's zuerst so aussah. 30 min. nach Installation & Reboot kam nochmal eine "... 0 Byte ..."-Meldung, als nächstes dann das gleiche mit "... 200 MByte ...". Das wechselte dann kurz hin und her, aber heute wieder die halbstündlichen Benachrichtigungen mit "Ihnen stehen wieder 0 B geschützter Datenverkehr zur Verfügung".

468239929_Kaspersky-Security-Cloud_200-MByte-geschtzter-Datenverkehr_2018-06-30.png.8a4aa4949f3b18a6ef7e62c7d52d928c.png2003506018_Kaspersky-Security-Cloud_0-Byte-geschtzter-Datenverkehr_2018-07-02.png.87d7de6efea247205212983691b17487.png

Kaspersky-Security-Cloud-19_2018-06-30.thumb.png.fc660e8d4c20fe176ba5244a3c7e00ce.png

Share this post


Link to post

Hat schon jemand ein Ticket bei Kaspersky deswegen aufgemacht und was sagen die dazu?

Share this post


Link to post

Vollommend nervig, mal gehts 1 Stunde ohne Meldung. Nach jedem Neustart kommt wieder " 0 Byte " und das alle paar Minuten

Share this post


Link to post

Ich habe inzwischen eine Mail an den Support geschickt, aber noch keine Reaktion. Kaspersky VPN deinstallieren geht bei mir deswegen nicht, weil ich es gar nicht installiert habe ;-)

Share this post


Link to post

Du hast es vielleicht deaktiviert. Wäre es deinstalliert, dann dürfte keine Meldung kommen. Ich habe es auf 3 Rechner deinstalliert und erhalte keine Meldung darüber.

Share this post


Link to post

Kaspersky VPN ? Die Meldung kommt von Kaspersky Secure Connection, so heißt auch das Programm. Deinstallieren ? Wieso ? KS sollte lieber eine Lösung finden

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb DR.Mabuse:

Deinstallieren ? Wieso ? KS sollte lieber eine Lösung finden

Das stimmt natürlich.

Aber besser wäre es, wenn jeder der dieses Problem hat, ein Ticket beim Support aufmacht. So können sie schneller den Fehler finden.

Share this post


Link to post
Am 3.7.2018 um 13:42 schrieb DR.Mabuse:

Kaspersky VPN ? Die Meldung kommt von Kaspersky Secure Connection, so heißt auch das Programm. Deinstallieren ? Wieso ? KS sollte lieber eine Lösung finden

Secure Connection ist ja kein eigenständiges Kaspersky-Produkt, sondern in Zusammenarbeit mit dem VPN-Dienst Hotspot Shield entstanden.
Wer einen VPN-Dienst nutzen möchte, sollte überlegen, ob es sinnvoll ist, einen Anbieter zu nehmen, dessen Firmensitz sich im Trump'schen Ami-Land befindet - bei den dort geltenden Datenschutzbestimmungen....

Dass dieser Dienst ungefragt mit KIS mitinstalliert wird, ob man will oder nicht, und dann extra wieder deinstalliert werden muss, wenn man das Teil nicht verwenden will, ist keine seriöse Vorgangsweise.

 

Share this post


Link to post

Es gibt nur vier Länder, wo man mit VPN wirklich in seiner Privatsphäre geschützt ist. Das ist Deutschland, Schweiz, Niederlande und Kanada... Das sind die einzigen Länder die ein funktionierendes, unabhängiges Datenschutzgesetzt haben.

Deshalb sollte man auch nur VPN-Dienste aus der Schweiz, Deutschland oder Holland für anonymisierten Datenverkerhr nehmen. Das sind auch die einzigen, die wirklich keine Nutzer- oder Verkehrsdaten der Benutzer speichern. In Deutschland unterliegen z.B. Verkehrsdaten (IP-Adresse, angesurfte Webseiten etc) dem Schutz des Fernmeldegeheimnises. Das ist sogar im Grundgesetz gemeinsam mit dem Brief- und Postgeheimnis geregelt. Was auch wichtig ist bei VPN, dass eine Verschlüsselung nicht gebrochen werden darf. In vielen Ländern gibt es gesetzl. Grundlagen, die das erlauben. In meinen vier besagten Ländern gibt es diese nicht. Das ist auch der Grund, warum Crypto-Mailanbieter in Deutschland und der Schweiz nicht verboten werden dürfen. In der USA und England wurde alle, die ihren Sitz in diesen beiden Ländern haben, dicht gemacht.

Damit will ich nur sagen, dass HotspotShield alles andere als vertrauensvoll ist, weil die ihren Sitz in den USA haben. Da nützt es noch nichtmal, wenn man Server aus Deutschland oder Schweiz auswählt. Man ist dann zwar mit seinen Verkehrsdaten geschützt, aber nicht mit den Nutzerdaten, weil diese nämlich beim Anbieter gespeichert sind...

SecureConnection ist schon allein deswegen nicht zu empfehlen, solange Kaspersky am Anbieter HotspotShield festhält... Aber vielleicht erleben es wir es ja irgendwann, dass Kaspersky sich zu seinen Fürsorgepflichten gegenüber seinen Kunden bekennt und für seinen VPN-Dienst einen Partner-Anbieter aus der Schweiz, Holland oder Deutschland ins Boot holt. Dann wäre es wirklich eine sichere "Secure Connection"...

Share this post


Link to post

Daß Hotspot Shield nicht unbedingt Vertrauen eweckt, ist nach vielen Kommentaren im Internet schon klar. Aber so gut aufgeklärt wie Grindler hat uns noch keiner. Danke!  Im übrigen habe ich bereits am 03.07. folgende Mail an den Support geschickt:

Guten Abend,

seit dem 28. Juni 2018  habe ich immer wieder in kurzen Abständen ein störendes Alert-Popup auf dem Bildschirm, mit der Meldung: "Ihnen stehen wieder 0 B geschützter Datenverkehr zur Verfügung". Im Unterschied zu anderen Nutzern, die darüber im Forum berichten (siehe Anlage) erscheint bei mir das Fenster nicht mit dem Urhebernamen „Kaspersky Secure Connection“,

sondern mit dem Vermerk  „Powered by Hotspot Shield“.

Ist das ein Bug des Antivirusprogramms, oder ist das ein Virus? Was kann man dagegen tun? Viele Benutzer auf der Forumseite sind gar nicht begeistert. Ich bitte um eine Lösung.

Freundlichen Gruß

 

Die Nachricht wurde vom Mailserver von Kaspersky zurückgewiesen ("Try later again"), aber auch auf die wiederholte Sendung habe ich noch keine Antwort und kein Ticket. Ich fange an, mir zu überlegen, das Antivirusprogramm zu wechseln.

Grüße dp2016 

Share this post


Link to post

×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.