Jump to content
mibema

Aufgabe "Herunterladen von updates" schlägt fehl

Recommended Posts

Hallo,

 

bei meinem Adminserver mit KSC10.3.407 kann die Aufgabe "Herunterladen von Updates in den Speicher" nicht mehr erfolgreich beendet werden.

 

Sie sucht alle Kaspersky-server ab, beendet jeden Zugriff jedoch mit "Wartezeit abgelaufen". Dabei geht es dann 20,40,63, 83 % und Schluss.

 

Der Effekt trat auf, als das letzte Windows-update für Win7profX64 geladen wurde. Wenn ich mit dessen Freigabe zulange warte (3 Tage) werden alle Server-Prozesse gestoppt.

 

Danach muss ich meistens denm Server neu starten, was auch diesmal geschah, aber ohne Erfolg. Auch das De-installieren dieses Windows-updates brachte keinen Erfolg.

 

Was tun ?

 

Grüße

 

Michael

Share this post


Link to post

Hallo,

genau den selben Fehler mit "Herunterladen von Updates in den Speicher" haben wir auch seit ca. 2 Wochen, Ticket bei Kaspersky ist auch schon länger auf, leider haben die bisher auch noch keine Lösung für das Problem. Im Moment geht der E-Mail Verkehr nur hin und her, die wollen immer nur Logs und Traces, aber eine richtige Lösung gab es noch nicht. Bei uns ist der Server ein 2012er R2.

Ich glaube es wird darauf hinauslaufen, das wir KSC10 neu installieren müssen, aber mal abwarten.

 

Schöne Grüße

Jens

 

 

Hallo,

 

bei meinem Adminserver mit KSC10.3.407 kann die Aufgabe "Herunterladen von Updates in den Speicher" nicht mehr erfolgreich beendet werden.

 

Sie sucht alle Kaspersky-server ab, beendet jeden Zugriff jedoch mit "Wartezeit abgelaufen". Dabei geht es dann 20,40,63, 83 % und Schluss.

 

Der Effekt trat auf, als das letzte Windows-update für Win7profX64 geladen wurde. Wenn ich mit dessen Freigabe zulange warte (3 Tage) werden alle Server-Prozesse gestoppt.

 

Danach muss ich meistens denm Server neu starten, was auch diesmal geschah, aber ohne Erfolg. Auch das De-installieren dieses Windows-updates brachte keinen Erfolg.

 

Was tun ?

 

Grüße

 

Michael

 

Share this post


Link to post
...bei meinem Adminserver mit KSC10.3.407 kann die Aufgabe "Herunterladen von Updates in den Speicher" nicht mehr erfolgreich beendet werden. Sie sucht alle Kaspersky-server ab, beendet jeden Zugriff jedoch mit "Wartezeit abgelaufen". Dabei geht es dann 20,40,63, 83 % und Schluss.

 

Hallo Michael,

 

Patch B schon installiert? Siehe https://forum.kaspersky.com/index.php?showtopic=357138

Aufgabe schon mal neu angelegt? Kommt der Server den so ins Internet oder gibt es da Proxy-Einstellungen zu berücksichtigen? Blockt vielleicht die Firewall?

Update-Speicher mal geleert?

 

Was du auch tun kannst: mal mit dem Update Utility testen http://support.kaspersky.com/de/updater3#downloads

Bin mir nicht sicher, ob KES10 SP1 MR inzwischen auch unterstützt wird, aber damit lässt sich zumindest mal die Internetverbindung bzw. der Zugriff auf die Download-Server testen.

 

Eine sehr umfangreiche Diskussion mit verschiedenen weiterführenden Links gab es schon hier https://forum.kaspersky.com/index.php?showtopic=357981

 

Der Effekt trat auf, als das letzte Windows-update für Win7profX64 geladen wurde. Wenn ich mit dessen Freigabe zulange warte (3 Tage) werden alle Server-Prozesse gestoppt. Danach muss ich meistens den Server neu starten, was auch diesmal geschah, aber ohne Erfolg. Auch das De-installieren dieses Windows-Updates brachte keinen Erfolg.

 

Da verstehe ich nicht ganz den Zusammenhang. Läuft das KSC auf einem Windows 7 Rechner?

Was ist hier mit "Server-Prozesse werden gestoppt" gemeint?

 

Grüße

Alex

Share this post


Link to post
Hallo Michael,

 

Patch B schon installiert? Siehe https://forum.kaspersky.com/index.php?showtopic=357138

Aufgabe schon mal neu angelegt? Kommt der Server den so ins Internet oder gibt es da Proxy-Einstellungen zu berücksichtigen? Blockt vielleicht die Firewall?

Update-Speicher mal geleert?

 

Was du auch tun kannst: mal mit dem Update Utility testen http://support.kaspersky.com/de/updater3#downloads

Bin mir nicht sicher, ob KES10 SP1 MR inzwischen auch unterstützt wird, aber damit lässt sich zumindest mal die Internetverbindung bzw. der Zugriff auf die Download-Server testen.

 

Eine sehr umfangreiche Diskussion mit verschiedenen weiterführenden Links gab es schon hier https://forum.kaspersky.com/index.php?showtopic=357981

Da verstehe ich nicht ganz den Zusammenhang. Läuft das KSC auf einem Windows 7 Rechner?

Was ist hier mit "Server-Prozesse werden gestoppt" gemeint?

 

Grüße

Alex

 

Hallo Alex,

 

Ticket habe ich gestern noch aufgemacht, dann kamen exakt die o.g. Vorschläge, die allesamt keine Lösung ergaben.

Also trace ist per Collect-tool gemacht und an den Support gesendet.

 

Ja, der Server besteht aus einem Windows-7prof-x64 Desktop, der nichts anderes tut als Adminserver spielen. Also keine anderen Anwendungen drauf außer dem was eine Win7 Installation mitrebingt und was KSC benötigt.

 

Internet-Verbindung hat der Kerl, sogar per internet-explorer kann man die KL-server Pfade eintippen und man kann sich verbinden.

 

Was ist mit "stoppen" gemeint habe war: seit eh und je stellt der Adminserver seinen Dienst ein, sobald der Windows-update-dienst neue updates meldet und darauf wartet, das man diese installiert. Dazu gehört bereits ei update für den Defender.

 

Übersieht man dies, blieb der Adminserver halt tagelang "stehen". Nach installation des updates lief er meist sofort wieder , wenn nicht dann musste neu gestartet werden.

 

Wohlgemerkt per normalem Win7-update, also nicht über WSUS aus dem KSC (nicht in Betrieb).

 

Seit 9.2.2017 nun, dem Tag des letzten updates tut er eben keine neuen Kaspersky-updates mehr laden.

 

Patch-B war nicht installiert, ist es aber zwischenzeitlich und er benimmt sich immer noch so.

 

Grüße

 

Michael

P.S: Da bin ich aber froh das ich nicht zu doof für irgendwas bin, scheint ja doch etwas kniffliger zu sein...

 

 

Share this post


Link to post

Eins habe ich noch vergessen, er lädt ja ein paar files von jedem KL-Server, 2 oder 3 und dann geht er mit der Meldung "Wartezeit abgelaufen" eben zum nächsten KLS über...bis zum bitteren Ende.

 

Habe trotzdem gerade ein 3y-lizenz-renewal bestellt...... :rolleyes: wird schon wieder werden.

 

Michael

 

Was den Firewall angeht, die Windows-eigene ist (war ?) ausgeschaltet, dafür ist ja ein KES10 drauf....sollte der plötzlich Zicken in der "eigenen Familie" machen ?

 

Werde ich sogleich mal prüfen, aber KES10 ausschalten hatte ich auch probiert, ohne Erfolg.

Edited by mibema

Share this post


Link to post
Was du auch tun kannst: mal mit dem Update Utility testen http://support.kaspersky.com/de/updater3#downloads

Bin mir nicht sicher, ob KES10 SP1 MR inzwischen auch unterstützt wird, aber damit lässt sich zumindest mal die Internetverbindung bzw. der Zugriff auf die Download-Server testen.

 

Hi Alex,

 

die Version wird unterstützt.

 

Allerdings muß als ein Programmupdate durchgeführt werden (sprich Updatelauf), dann werden auch die aktuellen Versionen angezeigt.

 

Viele Grüße,

 

Helmut

 

Share this post


Link to post
... er lädt ja ein paar files von jedem KL-Server, 2 oder 3 und dann geht er mit der Meldung "Wartezeit abgelaufen" eben zum nächsten KLS über...bis zum bitteren Ende.

 

So wie Helmut sagt ist ja das Update Utility eine echte Alternative für dich, zumindest als temporärer Workaround. Schon getestet?

 

Grüße

Alex

Share this post


Link to post
Hi Alex,

 

die Version wird unterstützt.

 

Allerdings muß als ein Programmupdate durchgeführt werden (sprich Updatelauf), dann werden auch die aktuellen Versionen angezeigt.

 

Viele Grüße,

 

Helmut

 

Stimmt, macht er auch. Der lädt danach wie ein Weltmeister. Mal sehen...

 

Grüße

 

Michael

 

Upps, da war mein screen nicht aktuell und die nächste Antwort noch nicht draf. Naja, bin ja gerade dabei. Ist ja schon mal was.

 

Danke !

 

Michael

 

 

Edited by mibema

Share this post


Link to post
So wie Helmut sagt ist ja das Update Utility eine echte Alternative für dich, zumindest als temporärer Workaround. Schon getestet?

 

Grüße

Alex

 

Also, ich habe nun die Utility zweimal laufen lassen, einmal um sich (also die verfügbaren Programme) zu aktualisieren, dann meine Programme angehakt die ich überhaupt habe, auch das KSC selber, und dann den Updater ein zweites Mal laufen lassen. Das war vor 2 Stunden.

 

Danach habe ich einfach mal den Server durchgestartet, und die Aufgabe lief beim nächsten Mal durch, also es waren zwar ein paar time-out Meldungen dabei, aber am Ende "Erfolgreich".

 

Datenmenge ? :unsure:

 

Werd's morgen nochmal beobachten, aber es scheint als hätte dem KSC selber was gefehlt zum glücklichsein...

 

 

Michael

 

Share this post


Link to post

Ein letztes update zum aktuellen Stand, weiter will ich den thread nicht strapazieren:

 

Nach update per Update-utility (manuell, einmalig), lief die Aufgabe dann stundenlang durch, von 18 Uhr bis 2 Uhr früh. Ob in dieser Zeit überhaupt updates verfügbare waren kann ich nicht sagen. Nach der DSL-Zwangstrennung der Telekom um 3 Uhr früh lief die Aufgabe dann schlagartig nicht mehr.

 

Jetzt läuft die Update-Uitility permament im automatischen Betrieb und die Aufgabe des Admin-Servers ist stillgelegt.

 

Tja, warten bis der Support eine Idee hat. :unsure:

 

Grüße

 

Michael

 

Share this post


Link to post

Hat noch jemand eine Idee ? Irgendwie kommen wir nicht weiter, der Server kann zu Fuß oder per update-utility prima die KLServer erreichen, dennoch meint der Support, es läge am Netzwerk was ich nicht nachvollziehen kann. Portfreigaben darf der Server sich selber geben und auch sonst sehe ich keine Einstellungen in der Firwall, die ihn hindern sollten.

 

:dash1:

 

Michael

Edited by mibema

Share this post


Link to post

mit der Hilfe des Kaspersky-Supportes konnte der Übeltäter lokalisiert werden, fehlerhafte Auflösung der Serveradresse durch den DNS Betrieb der Fritz-Box 7490.

 

Zeitgleich mit dem Windows-update hatte AVM das FritzOS-6.80 verteilt, das hat einen Fehler im DNS der eingebautenn 4 LAN-Portes, aber nur im sog. "Power-mode" = Gigabit-LAN. Downgraden auf OS-6.60 oder herunterschalten auf "Green-Mode" = LAN-100 und es klappt nun wieder alles wie am Schnürchen.

 

:bravo:

 

Bin sehr froh und dankbar das der Support sich so tief in die Traces reingekniet hat. Immer wieder gab es nicht aufgelöste Adressen die dann einen time-out verursachten. Da hat AVM richtig was vergeigt, ist auch bei OS-6.83 immer noch drin.

 

Grüße

 

Michael

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.