Jump to content

loki

Members
  • Content Count

    112
  • Joined

  • Last visited

About loki

  • Rank
    Cadet
  1. Danke! Aber ganz ehrlich: Das kann ja auch nicht die Lösung sein Patches von Usern in einem Forum zusammen tragen zu lassen anstatt sie offiziell auszurollen oder anzubieten. Vor allem installiere ich ungern patches wo ich kein Changelog dazu habe. Kein genaueres.
  2. Installiere ich gern. Aber wo gibts die? Kaspersky Website sagt mir:
  3. Klaro kein Problem! Aufgaben sind nicht unbedingt das Problem. Wie beschrieben tritt das Problem auch bei fehlerhaften DB´s auf. Aber hier z. B. der wöchentliche Scan. Patchlevel? Vermutlich das a am Ende der Build. Also 10.2.1.23(a) Aufgabe.zip
  4. Hallo, danke gute Idee. Aber erstens kann man dort auch keine Beschränkung setzen wie oft per Mail benachrichtigt werden soll und zweitens ist bei mir Email Benachrichtigung deaktiviert. Sprich auch diese Optionen wirken sich nicht auf meine Definitionen aus Post #4 aus. Aber irgendwo muss doch da ein Fehler sein - wie kann es sein dass die Clients für ein und die selbe Meldung hunderte bis tausende Emails verschickt? Zum Beispiel auch folgende Situation: -> Client mit Kaspersky wird herunter gefahren. -> Client wird er in ein anderes LAN Segment verschoben aus dem er den KAV Server nicht erreicht. -> Client hat daraufhin plötzlich "defekte" Datenbanken. -> Client fängt sofort damit an pausenlos Emails zu verschicken. Hunderte! Wenn man den Rechner nicht ganz schnell vom Netz nimmt steht der Email Server still weil er mit der Flut nicht mehr fertig wird!! Das muss aber nicht nur wegen defekten Datenbanken sein. Auch ein Wöchentlich geplanter Scann kann so eine Emailflut anrichten. Beispielsweise bei übersprungen Dateien. Edit: @ Helmut: Richtline hast Du schon letzte Woche per PM bekommen Kaspersky Security Center: 10.1.249 Kaspersky Endpoint Security 10: 10.2.1.23 Agent: 10.1.249 Du meinst: "Es muß die Ursache geklärt werden und nicht die Folgen" Da gebe ich Dir Recht. Die Ursache von übersprungen Dateien oder defekten Datenbanken kann man ja gerne in Ruhe klären. Für mich hat aber Benachrichtigung Priorität weil das den Mailserver lahm legt.
  5. Das wirkt sich aber leider NICHT auf die Benachrichtigungen aus die ich Post #4 Definiert habe. Und dort in dem Fenster (Beitrag #4) gibts leider keine Beschränkungen die man definieren könnte.
  6. Typischerweise: defekte Datenbanken oder übersprungene Dateien beim Scan. Also ganz konkret gefragt: WO kann man im Admin Center eine Begrenzung der Benachrichtigungen einstellen. Damit meine ich nicht Ein / Aus. Vielmehr verschicke pro Client die Mail 1x. Was hier passiert ist: Gleiche Mail vom gleichen Client ca. 3x Pro Minute.
  7. Das wird das Problem der defekten Signature lösen. Nicht aber das Problem der Massenmail worauf es mir eben ankommt. Wenn ich das richtig sehe hat KAV keine Möglichkeit die Menge der zu versendenden Nachrichten zu begrenzen.
  8. Hier gerade eben. Der KAV Server ist für eine Wartung offline gegangen. Alle Clients im Haus drehen durch und schickten folgende Email. Bei über 80 / 90 Clients sind da in Sekunden bis zu 3000 Mails unterwegs. Produkt: Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows Betriebssystem: Microsoft Windows 8 x64 Edition (build 9200) Computer: XXXXX Domain: XXXXX Meldungen: Kritisches Ereignis: 17.10.2014 15:16:03: Ereignistyp: Fehler bei der Überprüfung der Datenbanken und Programm-Module Ergebnis: Die Updatedateien sind beschädigt Objekt: \\XXXXX/KLSHARE/Updates/index/u0607g.xml Objekt\Pfad: \\XXXXX/KLSHARE/Updates/index/ Objekt\Name: u0607g.xml Gerade konnte ich das noch eindämmen indem ich das Email Konto lahm lege. Passiert das z. B. über Mittag wo die Admins essen sind ist nach 10 Minuten der Mailserver dicht.
  9. Ja und nein! Ja: SQL oder ähnliche auf jeden Fall ausnehmen. Nein: weil die Meldung in dem Fall die AntiViren Datenbanken betreffen. Das hätte ich mit anfügen sollen.
  10. In dem Fall waren es Fehlermeldungen von defekten Datenbanken. 1 Einziger Client hat über >500000 Mail pro Nacht rausgeballert... Morgen poste ich Die Richtlinie.
  11. Hallo Helmut, das wirkt sich aber nicht auf die Settings (Screenshot) aus, die in der Richtlinie für die Clients (Eigenschaften der Richtlinie -> Benutzeroberfläche -> Meldungen) gesetzt sind? Dort ist ja individuell aktivierbar ob Email oder nicht. Nur leider keine Möglichkeit die Mailmenge zu einzurschränken. Bei über 530000 Mails in einer Nacht ist das nicht mehr Spam sondern eine ernsthafte Bedrohung des Mailservers!
  12. Hallo Forum, ich habe auf einer virtuellen Testmaschine (esxi 5.1.0) einen Windows Server 2012 laufen. Der ist komplett durchgepatcht und hat das Kaspersky Security Center 10 bekommen. Version 10.0.3361. Bisher verwaltet er nur 1 Host (windows 8). Allerdings verbrät das KSC extrem viel CPU Leistung. Speziell der Network Agent. Wie krieg ich den eingebremst? Ist da schon was bekannt? Hier ein Screenshot:
  13. Danke - sagt mir aber immer noch nicht welchen Patch Stand meine Clients mit Version 8 haben sollten. Außerdem war in dem geposteten Thread von Lizenzproblemen die Rede. Mir ging es primär um die Fehler bzw. deren Behebung der letzen Wochen die in diesem Thread besprochen wurden.
  14. Vielleicht könnte einer der sich (noch) auskennt mal eine übersicht machen welcher Patch aktuell für was für einen Fehler / Problem installiert werden muss. Im Raum stehen immerhin fp80, fp82, der Patch D und der oben genannt für das KSC. Also quasi bei Fehler x -> Patch Y Bei Patch y -> Udate Z So um mal eine Verständliche Übersicht zu bekommen. Edit: Und intressant währe noch was nun die aktuellste Version ist. Also z. B. 8.1.0.831 (a.a_de.b.c.d.pf80.pf82) <- so stehts z. B. bei mir.
×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.