Jump to content

DeringInsiders

Members
  • Content Count

    29
  • Joined

  • Last visited

About DeringInsiders

  • Rank
    Candidate
  1. Hi Alex, vielen Dank für die schnelle Antwort. 1) Da war ich mir gar nicht sicher, ob das so funktioniert. Das würde mir tatsächlich ausreichen. 2) Ich werde aber auch diese Methode austesten. Ich danke!
  2. Hallo zusammen, ich versuche verzweifelt den korrekten Parameter zu finden um ein Deinstallationspasswort mit anzugeben. Bisher haben wir den Administrationsagent und KES via Security Center verteilt. Im Installationspaket vom Agent wurde ein "Kennwort für Deinstallation verwenden" eingetragen. Wenn ich nun über folgenden Befehl den Agent silent/oder einfach Doppelklick auf die msi-Datei installieren will msiexec.exe /i "Kaspersky Network Agent.msi" /qn /l*vx C:\temp\agent.log SERVERADDRESS="1.2.3.4" DONT_USE_ANSWER_FILE=1 PRIVACYPOLICY=1 EULA=1 wird kein Kennwort gesetzt. Bei der Deinstallation über Programme und Funktionen wird einfach deinstalliert. Ich habe natürlich das Installationspaket mit der msi genutzt, welches das Security Center generiert hat. Administrationsagent Version: 10.5.1781 Hat man diese Funktionalität überhaupt, wenn man den Agent nicht über das Security Center installieren will?
  3. Zur Info für alle: Ich habe Rückmeldung vom Support erhalten. Mit der neuen Version KSE 9.2.39.0 ( http://support.kaspersky.com/de/kse9#downloads ) funktioniert die Installation wieder. PS: 1 Monat überhaupt nichts vom Support gehört auch nach mehrfachem Anschreiben nicht...
  4. Hallo Helmut, weisst du schon näheres bzgl. KES auf Windows 10? Laut der Supportseite von KAV gibt es noch keine Unterstützung, sehe ich das richtig?
  5. Gibt es irgendwo eine Liste mit den Gründen, warum man WSEE auf Servern nutzen sollte und nicht KES10?
  6. Gute Frage, weiß ich nicht. Werde ich mal klären. Aber das hat doch nichts mit dem eigentlichen Problem zutun, oder irre ich mich?
  7. Ich habe mal interessehalber folgendes versucht: KES 8.0 auf dem Problemserver installiert (hat wunderbar funktioniert). Danach habe ich versucht ein Update von KES 9.0 durchzuführen. Laut diesem Link http://support.kaspersky.com/de/11619 sollte das eigentlich funktionieren, funktioniert aber nicht. Sie können Kaspersky Security 8.0 für Microsoft Exchange Servers: Maintenance Pack 2 Critical Fix 1 (Version 8.6.79.0) auf Kaspersky Security 9.0 für Microsoft Exchange Server upgraden. KES 8.0 ist auch 8.6.79.0. Ich bekomme die Meldung: Eine weitere Version dieses Produkts ist bereits installiert. Die Installation dieser Version kann nicht fortgesetzt werden. Verwenden Sie die Systemsteuerungsoption "Programme und Funktionen", um die installierte Version dieses Produkts zu konfigurieren oder zu entfernen.
  8. Seit ich Version 9.0 drauf habe (auf dem ersten Knoten), ist die Lizenz noch nicht verloren gegangen.
  9. DLP ist installiert, ich habe jedoch noch keine Lizenz. Die habe ich tatsächlich heute morgen angefordert. INC für Installationsproblem: INC000005049986 INC für DLP Lizenz: INC000005120554
  10. Ich hab genau das gleiche wie dieser Benutzer beschreibt: http://forum.kaspersky.com/index.php?showt...amp;hl=exchange
  11. Wegen den Rechten, ich habe es schon mit dem Domänen Admin versucht, dennoch klappt es nicht. Upgrade hatte er mir nicht erlaubt, ich habe vorher 8.0 deinstalliert und wieder neuinstalliert. Bei einer Sache bin ich mir nicht sicher. Bei der Deinstallation hatte das Setup gefragt ob ich die "SecurityForExchange" DB sichern möchte oder nicht. Ich meine dass ich beim Server1 Ja sagte, beim Server2 aber Nein. Könnte das vielleicht ein Hinweis sein? Also das er bei Server1 die DB nicht mehr erstellen will, weil sie schon exisitieren, aber bei Server2, da sie vorher nicht existiert.
×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.