Jump to content

frieste1

Members
  • Content Count

    62
  • Joined

  • Last visited

About frieste1

  • Rank
    Candidate

Recent Profile Visitors

171 profile views
  1. Hallo Rudolf, inzwischen vermute ich, dass auch der Firefox schuld sein könnte. Der Fehler tauchte bei mir nämlich erst mit dem FF 61.0.1 auf - und besteht immer noch. Mit dem FF 61.0 war der Fehler noch nicht da. Also abwarten. HG Friedrich
  2. Hallo Rudolf hatte gerade das gleiche Problem mit KIS 19.0.0.1088(b). Nach Deaktivieren von "Anti-Banner" in den Einstellungen unter "Schutz" wurde MSN wieder richtig angezeigt. VG Friedrich
  3. Laut Computerbild wird das Spring Creators Update wegen eines kritischen Fehlers verschoben. Wer diese Update aber bereits (wie auch immer) ausgeführt hat, kann den Patch KB 4100375 manuell downloaden. Diese wird normalerweise nur Teilnehmern am Windows-Insider-Programm angeboten. Es lässt sich aber aus dem Windows-Update-Katalog herunterladen (Download: 32-Bit, 64-Bit) und manuell installieren. http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Software-Windows-10-2018-Redstone-4-Spring-Creators-Update-18634679.html. Ich habe die 64-Bit Variante mit Link von CB herunter geladen und manuell installiert. Der "PAS5"-Fehler tritt danach nicht mehr auf. Falls der Link ("http://...) nicht funktioniert, dann Rechtsklick und "In neuem Fenster öffnen".
  4. frieste1

    Kaspersky und Win Updates

    Ich hatte ähnliche Fehlermeldungen. Das ist übrigens auch schon im Beitrag "Fehler, 2018-02 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1709 für x64-basierte Systeme" von s-p-s vom 16.02.2018 behandelt worden. Bei ihm und auch bei mir half nur ein Inplace-Upgrade. Alle anderen Korrekturversuche führten nur ins Leere. Gegenüber dem Clean-Install bleiben alle Programme und Daten erhalten, es muss also nichts neu installiert werden. Viel Erfolg
  5. Hallo, der beste Weg, diesen Fehler zu beseitigen ist wahrscheinlich ein Inplace Upgrade von Windows. Bei mir hat es geklappt - hatte ebenfalls eine Fehlermeldung nach dem Update. Deinstallieren von KIS hat nicht geholfen.
  6. Hall Kiwie, was dort angezeigt wird, ist nicht das ursprüngliche bzw. Erst-Installationsdatum. Sobald ein Programm ein Update erfahren hat, wird auf dieses Datum aktualisiert. Nachlesen kannst Du das hier: http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tipp...n-15040865.html. Dort steht unter anderem im Text: "Doch Vorsicht: Hat ein Programm seit der Installation ein Update erfahren, aktualisiert Windows die Angaben unter Installiert am beziehungsweise Änderungsdatum – dann wäre auf sie kein Verlass."
  7. Man kann den Defender zwar nicht deinstallieren, aber dauerhaft deaktivieren. Die Anleitung hierzu gibt es hier: http://www.tecchannel.de/a/windows-defende...chalten,3277738 Die Anleitung gilt für Windows 10.
  8. Hallo, ich habe mir mal den PDF Creator Download auf heise.de angesehen (version 2.3.0). Auf diese Seite steht u.a. "Achtung: Das Programm kann ungefragt Adware und andere unerwünschte Software mit installieren. Das Setup-Programm installiert gegebenenfalls weitere Software auf Ihrem Rechner, die potenziell schädlich sein kann. Achten Sie darauf, vorhandene Felder abzuwählen beziehungsweise nicht anzuwählen, wenn Sie keine zusätzlichen Programme installieren möchten." Vielleicht hat genau das KIS erkannt, warum aber erst jetzt kann mit der veränderten (verbesserten) Erkennung zusammen hängen. VG
  9. frieste1

    Lahm, lahmer, Kaspersky! :-D

    Hallo MegaSun! Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber das Problem liegt zum größten Teil bei Dir selbst! Seit Du hier im Forum schreibst, meckerst Du über Kaspersky. Aber auch mit Acronis hast Du Probleme, wie Du selber schreibst. Also mir gibt das schon zu denken, dass ausgerechnet bei Dir so gut wie gar nichts mit Kaspersky funktioniert. Ich weiß nicht ob und was Du falsch machst, aber da sogar Dein Vorgesetzter mit Kaspersky unzufrieden ist - was wohl durch Dich eingerichtet wurde - gibt mir auch wieder zu denken. Auch dass die Problem ausgerechnet bei Dir mit unterschiedlichsten PC's auftritt ist schon merkwürdig. Einen schönen Tag noch!
  10. frieste1

    Kaspersky Preise auf ebay

    Bei Ebay sollte man schon darauf achten, dass ein deutscher oder EU-Produkt Key in der Beschreibung ausgewiesen wird. Ich habe bisher bei MMOGA gekauft, dort wird angegeben, dass ein nur in der EU gültiger Key verkauft wird. Damit hatte ich noch keine Probleme. Preise sind ähnlich wie bei Ebay. Einmal hatte ich auch über Ebay gekauft, da war das Problem, dass der Key am Tage des Kaufes bereits aktiviert wurde, obwohl ich diesen erst später eingegeben hatte.
  11. frieste1

    Jedes Jahr die gleiche Frage

    Und Du, glaubst Du denn was Du von Dir gibst? Mal abgesehen von z.T. beleidigenden Äußerungen gegenüber anderen Mitgliedern im Forum, solltest Du Dir mal überlegen, ob Du Dir das Produkt vielleicht schlecht redest, um Deinen Frust los zu werden. Auch andere Software wird regelmäßig gewartet, nur dass man nicht immer gleich wie bei Kaspersky das an der Bezeichnung erkennt. Aber wenn es Dich stört, dann nimm eine andere Sicherheitssoftware. Gruß
  12. Hallo ich habe festgestellt, dass beim sicheren Browser in Excel Kommentarfenster nur geschwärzt angezeigt werden. Daraufhin habe ich mit den Einstellung zum sicheren Zahlungsverkehr etwas experimentiert. Wenn dort die Option "Erstellen von Screenshots im sicheren Browser blockieren" deaktiviert wird, dann sind die Kommentarfenster wieder sichtbar. Inwieweit die Deaktivierung dieser Option die Sicherheit im sicheren Browser beeinflusst, kann ich nicht beurteilen. Ob das bei Access hilft, kann ich nicht sagen, da ich Access nicht verwende. Einfach probieren, vielleicht hilft es. Gruß
  13. frieste1

    Aktuell bei Heise Security

    Hallo Eisbär, in diesem Beitrag steht aber auch: "Die von ihm bekannt gemachten Sicherheitslücken sind in aktuellen Versionen der Kaspersky-Produkte nicht mehr vorhanden. Er lobt die Firma für ihr "rekordverdächtiges Tempo" im Umgang mit den Lücken." Also ist doch alles in Butter, oder hast Du den Beitrag nicht bis zu Ende gelesen? Und die im Beitrag "nicht genannten Lücken" werden vermutlich auch bald beseitigt.
×

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.