Jump to content

passenger

Members
  • Content Count

    133
  • Joined

  • Last visited

About passenger

  • Rank
    Cadet
  1. Also ich hab jetzt einfach mal ein Image mit Acronis angelegt und danach doch nochmal KIS installiert. Nach einem Update der Datenbanken und einem Rechner-Neustart ist Patch e installiert und das System läuft ohne Probleme. Am Secure Boot habe ich nichts verändert, das ist nach wie vor eingeschaltet. Da hatte ich gestern wohl zu früh gemeckert ;-)
  2. Ich habe kürzlich Windows 10 neu installiert und KIS vorerst weggelassen, weil ich auf Patch e warten wollte und jetzt lese ich das hier. Ich glaube echt, ich lasse das mit Kaspersky jetzt endgültig und für immer sein. Solche Probleme dürfen einfach nicht auftreten bei einer Schutzsoftware. Das kann man sich auch nicht mehr schön reden!
  3. Ich denke auch, dass momentan gar nichts auf den Update Servern liegt. Bei mir ist der Stand 06.11. 13:45 Uhr und Kaspersky meckert über veraltete Datenbanken. Es handelt sich hier durchaus um ein echtes Problem.
  4. Ich bekomme die Fehlermeldung immer auf der amazon.de Seite, wenn ich etwas suche und seit heute auch in Verbindung mit Outlook, wenn meine outlook.de E-Mail-Adresse abgefragt wird.
  5. Was den Edge auch sehr gern unbenutzbar macht sind diverse Browser Erweiterungen. Ich habe zum Beispiel extrem schlechte Erfahrungen mit AdBlock und auch uBlock Origin gemacht. Diese haben den Edge immer wieder mal komplett blockiert oder stark ausgebremst. Nach Deinstallation dieser Erweiterungen läuft bei mir der Edge wieder einwandfrei und zwar ganz unabhängig davon, ob Kaspersky auf dem Rechner installiert ist oder nicht.
  6. Nach meinen Erfahrungen mit Fragen an den Hersteller (und damit meine ich jetzt nicht speziell Kaspersky) kann man sich das meist sparen. Die Leute im Support wissen es meist selbst nicht oder nicht so genau oder antworten mit Textbausteinen bestehend aus den Werbetexten. Am Ende weiß man soviel wie vorher ;-)
  7. Nicht wirklich, aber ich habe auf einem Tablet mal die Testversion von KTS installiert und verglichen: Bis auf die Kindersicherung sehe ich da absolut keinen Unterschied zur Security Cloud. Keine Ahnung, was sich da "meinem Lebensstil anpasst" bzw. anpassen soll. Es ist und bleibt Marketing-Geschwurbel...
  8. Die ganze Bedienung dieses Tools find ich schrecklich. Ich habe es nicht geschafft im Edge Browser mit einem einfachen Klick Benutzername/Passwort aus diesem Programm eintragen zu können, wie ich es von KeePass gewohnt bin. Möglicherweise hab ich das Ding falsch bedient, aber ich habe mich dann auch nicht näher damit beschäftigt, da ich KeePass nicht zwingend ablösen möchte/muss. Den Preis für die Cloud habe ich bei amazon gesehen. Sicher gibt's das auch anderswo günstiger, aber ich meine das auch eher im Vergleich zum reinen Anti-Virus. Diese Suiten bieten meiner Meinung nach keinen Mehrwert, der den Aufpreis wirklich gerecht wird. Ich könnte auch mit Windows 10 Bordmitteln leben, aber leider ist der Defender ziemlich lahm und es lässt sich kaum etwas einstellen. Da gefällt mit KAV deutlich besser, schon von der Oberfläche her.
  9. Ich glaube sogar, dass ich mit dem reinen Anti-Virus am besten fahren würde. Der ganze zusätzliche Krempel von KTS oder eben der Security Cloud ist doch wirklich verzichtbar. Gerade mal Anti-Banner ist nett und der Webcam-Schutz macht evtl. noch Sinn. Der eigentlich gut gemeinte Passwort Manager hat mich total enttäuscht, im Vergleich zum kostenlosen KeePass um Welten schlechter. Die Benutzeroberfläche der Suite ist zwar schön, aber leider nicht anpassbar. So habe ich 6 Funktionen im Hauptfenster, von denen ich gerade mal zwei überhaupt benutze. In meinen Augen deutlich sinnvollere Menüpunkte sind dann erst durch weitere Klicks erreichbar. Das gefällt mir dann irgendwie nicht so richtig. Grundsätzlich keine wirklich schlechte Sicherheitssoftware, aber knapp 70 EUR jährlich dafür abdrücken würde ich sicherlich nicht.
  10. Einer Ausgabe der Zeitschrift CHIP lag ja eine Jahreslizenz für Kaspersky Security Cloud bei. Ich habe das Teil nach längerer Kaspersky-Abstinenz vor ein paar Wochen auf meinen Rechner installiert und finde das Paket im großen Ganzen recht ordentlich. Allerdings verstehe ich nicht ganz, was mir dieses Marketing-Geschwurbel "...adaptive Sicherheitslösung, die sich automatisch ihrem Lebensstil anpasst..." eigentlich sagen will. Immerhin kostet dieses Paket deutlich mehr als die Total Security ohne dass ich da einen echten Unterschied erkennen kann. Was ist das Besondere an der Security Cloud?
  11. Diese Fehlermeldung erhalte ich neuerdings auch gelegentlich mit KAV 2017. Tritt aber erst seit Update (f) auf.
  12. Die 2012er Version funktioniert aber leider nicht mit Windows 8. Wobei das aber selbst die 2013er nicht zuverlässig tut. Nach wie vor werden Win8-Apps als nicht vertrauenswürdig eingestuft und wenn ich sie manuell als vertrauenswürdig einstufe immer wieder mal einfach geblockt - kein Internetzugriff möglich, obwohl alle Haken gesetzt sind. Der Package Tracker kann sich dann nicht synchronisieren, die Focus Nachrichten-App meldet sie wäre im Offline Modus und so weiter. Von den Java Problemen reden wir gar nicht mehr... Das wird auch mit Patch Z noch so sein! Mit KIS 2013 ist Windows 8 nicht richtig nutzbar und daran wird sich wohl nie mehr etwas ändern. Für mich ist jetzt endgültig der Punkt erreicht, wo ich KIS nicht mehr vertraue und ich suche mir nun (auch) eine Alternative.
  13. Siehe mein erster Beitrag, der Package Tracker ist bereits in der vertrauenswürdigen Zone, sogar unter Ausnahmen hab ich ihn eingetragen und alle Haken gesetzt - das Problem bleibt aber. Beende ich KIS funktioniert es dann endlich.
  14. *hochschieb* Hat denn keiner eine Lösung zur Hand, wie man Kaspersky zwingen kann, diese App nicht ständig zu blockieren? Ich hab es mit Ausnahmen versucht, aber es funktioniert nicht. Einzig das Beenden von KIS 2013 lässt die Software wieder funktionieren. Die App selbst zeigt folgenden Hinweis, der mir aber nicht weiter hilft:
  15. Wenn die Probleme aber schlagartig weg sind sobald ich KIS beende muss es ja damit zusammenhängen! Die App "Package Tracker" zum Beispiel wird nachweislich von KIS immer wieder mal geblockt, so dass keine Aktualisierung mehr möglich ist. Erst nach beenden von KIS funktioniert es wieder. Netzwerkverkehr zulassen, zu Ausnahmen hinzufügen oder ähnliche Versuche scheiterten bisher. Die Java-Problematik ist durch andre User hier bereits bestätigt worden. Im Automatikmodus funktionieren gar keine Apps mehr, weil KIS die als nicht vertrauenswürdig einstuft (wurde auch schon von zig anderen Leuten beobachtet). Du kannst ja gern behaupten, dass KIS bei dir problemfrei läuft, ich glaube es aber nicht, da ich mich derzeit auf drei verschiedenen Rechnern mit KIS und den gleichen dadurch verursachten Problemen herumplage. Diese Software ist und bleibt voller Bugs und bevor KIS 2013 mal funktionieren wird kommt eh schon KIS 2014 und dann geht alles wieder von vorn los.
×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.