Jump to content

weisi

Members
  • Posts

    22
  • Joined

  • Last visited

Reputation

5 Neutral
  1. Ist ja im Prinzip alles kein besonders Problem, dieses Forum hat ja ohnehin kaum eine besondere Bedeutung. Und diese "Besonderheiten" waren noch nie anders, seit ich jetzt schon jahrelang Kaspersky verwende ist mir dieses Forum noch nie abgegangen. Und alleine schon dieser vollkommen unnötige Einstieg mit diesen kindischen Bilderlein, die man zum Einstieg als Rätsel lösen muss, hat ja mit ernstzunehmender Software nichts zu tun. Ich kenne viele Foren, aber ein derart kindisches Gehaben kenne ich sonst nirgends.... Also liegt für mich der Schluss nahe, dass es doch wohl eine Mentalitsätssache ist....Aber egal, so viel ist dieses Forum nicht wert, dass man sich da stundenlang den Kopf über eine Ursache zerbricht. Ich vermute, dass es da vielen Usern so geht, nur macht sich keiner die Mühe, das zu melden oder darüber zu diskutieren. Für die Praxis auch unerheblich. Da man kaum Nutzen aus diesem Forum zieht, ist es ja auch egal, ob man etwas Schreiben kann, Lesen kann es ja jeder.... Und KIS kann man ja auch nutzen, ohne dieses Forums zu benutzen.... Ich werde da sicher weder meinen Browser wechseln noch meine Browsereinstellungen ändern, nur wegen dem Kis-Forum. Ich logge mich halt nicht mehr ein, damit ist das Problem gelöst. Aber klar, es liegt wohl an mir, meinem Browser, meinen Einstellungen etc., und nur weil sich sonst niemand derüber beschwert, heisst das ja nicht, das es nicht passiert.... Egal, ich brauche dieses Forum auch nicht, also unerheblich.... Und ob da jetzt eine Meldung erscheint, dass ich etwas geändert habe, und was, und wann, usw., wird wohl kaum jemanden interessieren.Also: Schluss damit, Schade um die Zeit.....
  2. Wird schon so sein, nur seit damals hat sich seitens den Forums-Einstellungen nichts geändert, es bleibt also alles beim Alten. Am 6.Oktober gemeldet, und nichts hat sich geändert, keinerlei Reaktion. Heute ist der 27.November.... Aus meiner Sicht: diese Bedingung/Einstellung - wie auch immer man das bezzeichnen soll - ist absolut unsinnig, wie auch immer oder wodurch die entsteht. Passt halt zum Kaspersky-Gedankengut, dass man ohne IE (jetzt vermutlich Edge aks Grundvoraussetzung) auch kein KIS verwenden kann/darf. Naja, wie auch immer. Die Zeiten sind bald vorbei, denn ich werde mein (zwangsweises) Abo nicht mehr verlängern. Ich werde mich um ein anderes Virenschutzprogramm umsehen, denn auch dieses zwangsweise Abo ist mit meinem Rechtsempfinden nicht zu vereinbaren. Seit rund 15 Jahren verwende ich Kaspersky, einmal muss Schluss sein.... Ob andere Software-Hersteller da anders arbeiten, wird sich herausstellen, aber diese "Zwangsbeglückung" macht auch garkeinen Sinn. Diese "Friss Vogel oder Stirb"-Einstellung ist wohl ein Überbleibsel sowjetischen Gedankenguts, hat in einer EU nichts zu suchen.... Bei mir heisst das: "Stop all email notifications" Ich nehme an dass das gemeint ist, denn "Deutsch" gibt es da bei mir überhaupt nichts.... Halt, doch, ganz unten, dort wohin ich normalerweise nicht hinscrolle .... also dort ganz unten kann man doch die Sprache umstellen, aber das zu finden, ist wohl nur ein Zufallstreffer: "Alle E-Mail-Benachrichtigungen stoppen". Ok, damit scheint es ja zu funktionieren, das habe ich schon vorgestern umgestellt. Dieses leidige ABO-Problem ist ja bis heute auch ungelöst, hat mir ja auch schon Schierigkeiten bereitet - und damit bin ich ja wohl auch nicht der einzige, der das bemängelt hat.... Mit IE11 wird der Foreneinstieg verweigert. Also frage ich mich da schon, muss sich da jetzt jeder der einen älteren Rechner hat auf dem dieser unglückselige Edge-Browser nicht läuft, ein neues Gerät kaufen, um ins Kaspersky-Forum zu kommen? Das wird alles immer kurioser..... Dazu kommt ja auch noch, dass bei jedem einloggen ins Forum diese unsinnigen "Capta"-Bilderln auftauchen, dass ist wohl ein noch grosserer Unsinn als das Zusenden von unnötigen Mails..... Leider zu früh gefreut: Jetzt soeben wieder so ein blödsinniges mail bekommen.... Also bleibt nur eines zu tun: Nicht mehr in dieses Forum einloggen, Kaspersky-Software nicht mehr verwenden, mit KAV-Remover vom Rechner löschen.... Dann wird wohl endlich Ruhe sein mit so einem Blödsinn.... Nur so nebenbei: im Mail wird mir immer unterstellt, ich habe mich mit Firefox eingeloggt, was nicht stimmt, ich habe zwar Firefox auf meinem Rechner installiert, verwende ihn aber kaum, und auch nicht hier jetzt zum Einsteig ins Forum..... Also wenn KIS bei der Virenabwehr auch so genau funktioniert, ist dieses Programm als Virenschutz-Programm nicht geeignet, Falschmeldungen ohne Ende, und unter dieser Erkenntnis bekommt dieses unsinnige Zusenden von ungewollten mails auch noch eine ganz andere Bedeutung. Trotz Änderung der Einstellung mit Klick auf "ok" bei "Alle E-Mail-Benachrichtigungen stoppen" nach einem weiteren Testeinstieg und Ausstieg mit Klick auf "Abmelden" wieder ein mail erhalten.... Und es geht so weiter. Jetzt mit Firefox ins Forum eingestiegen, wieder "Abmelden" und schon wieder diese sinnvolle Mitteilung erhalten.... Also mit der Sicherheit von Kaspersky kann es da nicht weit her sein, wenn Kaspersky die Forum-Software ihres eigenen Forums nicht in den Griff bekommt, vollkommen egal, welchen Browser man verwendet, von welchem Rechner man ins Forum einsteigt, in dem Moment, wo das Einloggen funktioniert, aber das Ausloggen nicht bzw. eben nur unter Zusendung so eines "dummen" mails, kann es wohl mit der Sicherheit von KIS nicht weit her sein.... Somit kann sich jeder mit jedem Browser ins KIS-Forum einloggen, registrieren, und hat Zugriff auf alles was es hier im Forum so gibt..... Es sei dahingestellt, was das bringen soll, aber überall grossmundig zu behaupten, KIS ist ein ÜberDrüberSicheres Virenschutzprogramm ist wohl nur ein Märchen.... All dies bestätigt nur meine Meinung, dass diese Funktion bzw. mail-Zusendung nur eine Belästigung von Kunden ist, sonst hat das keinerlei positiven Effekt, im Gegenteil, schadet nur dem Ruf von Kasperky... So nun nocheinmal: Rechner heruntergefahren (komplett, kein Schlafmodus), neu gestartet, Einloggen funktioniert mit beliebigem Browser ohne neuerliche Eingabe eines Benuternamens oder Passworts.... Und dann die zwangsweise "Cookie-Zustimmung", passt auch dazu.... PS.: Ich weiss schon, dass DU da auch nichts machen kannst, aber Renommee ist das keines für KIS.... Und es ist auch kein besonderes Problem, nur wer so einen "Murks" produziert, sollte nicht so tun, als ob das Forum sicher bzw. dass sich Kaspersky so darstellt, als wären sie die Einzigen und Besten, niemand anderer kann ein besseres Virenschutzprogramm herstellen.... Und dieser Blödsinn, sich mit diesen Captcha-Bildern bei jedem Einloggen herumschlagen zu müssen, da gibt es einen Benutzernamen, ein Passwort, und trotzdem muss man sich dann auch noch mit diesen blödsinnigen Captcha-Bildern herumschlagen, die keinerlei Nutzen haben... PPs.: Soben wieder ein Mail erhalten - jetzt schon das Dritte, die letzten drei sogar auf Deutsch...... gestern 19:54, 20:18, 20:37, zwei davon sind erst von Einloggings nach einem jeweiligen Reboot meines Rechners..... Also da kann auch ein leidiges Cache-Problem nicht die Ursache sein, nach einem Herunterfahren und Abschalten des Rechners bzw. und auch Trennung von der Stromzufuhr (mittels zweipoligem Schalter). Alles sehr mysteriös.... Ich gebe es auf, weiter nach einer Erklärung zu suchen, nur mehr mit Hexerei zuerklären.....
  3. .... und kaum habe ich das geschrieben und bin aus dem Forum ausgestiegen, schon kommt wieder diese blödsinnige Meldung......
  4. Das ist bei mir eingestellt: Cookie Akzeptanzregeln: cookies nur von direkt augerufener Webseite erlauben Cookie Lebensdauer: nur für aktuelle Session akzeptieren Cash Optionen: 0 MB Vielleicht erklärt es das. Ich habe dem KIS-Forum schon zig-mal mitgeteilt, sie sollen diesen Unsinn abstellen. Es hilft auch nichts, wenn ich denen immer wieder erkläre, was das für ein Unsinn ist. Für mich nur ein übertriebenes Wichtigmachen a la "Seht her, wir sind Kaspersky, bei uns gibt es sowas nicht....". Ich frage mich, wozu soll das gut sein, wenn sich jemand als mich ausgibt, so kann er das überall machen, nicht nur im KIS-Forum. Und alle Informationen, die hier im Forum auf dem Bildschirm erscheinen, kann jeder kopieren. Ich finde das nur als unnötige Belästigung. Kenne einige Foren, aber soetwas macht nur das KIS-Forum..... Wenn das jedes Forum macht - dann komme ich vor lauter "Rückmeldungen" zu keinem Lesen von Foren-Beiträgen.....
  5. Es nervt nur mehr, bei jedem Einstieg in dieses Forum erhalte ich nach meinem Aussieg anschliessend ein mail, dass ich mit einem anderen device oder sonstwas eingesteigen bin, was aber nicht stimmt, denn ich logge mich immer auf gleiche Art und Weise ein. Geht das anderen auch so oder passiert das nur bei mir???? Fragende Grüsse LG
  6. Bei mir läuft der Defender schon immer mit KIS gleichzeitig und ich hatte noch nie damit Probleme. Der Grund ist für mich einfach: Fällt die Verbindung mit KIS aus (was schon etliche male passiert ist, wobei ich da nie eine Ahnung hatte, woran das liegt), dann fehlt die Sicherheit. Ich habe zwar schon öfters KIS-Ausfälle, aber dabei nie irgendeine Mitteilung darüber erhalten. KIS fällt ais. Internet läuft ganz normal weiter. Daher: lieber doppelt, sicher ist sicher.....
  7. ..... ... Und der Unfug geht weiter, das wird zur never-ending-story: Jetzt sendet mir soeben am 7.10.2022 um 19:30 Uhr MEZ - My.kasperky.com: ------------------------Zitat Anfang: --------------------------------- "Anforderung zum Löschen eines Abonnements: Sehr geehrter Benutzer! Wir senden Ihnen einen Aktivierungscode, damit Sie Ihr Abonnement für Kaspersky VPN Secure Connection später jederzeit wiederherstellen können. Dieser Aktivierungscode wird bei uns nicht gespeichert, bewahren Sie ihn daher bitte sicher auf. Um das Abonnement auf Ihren Geräten wiederherzustellen, kopieren Sie den untenstehenden Aktivierungscode und fügen Sie ihn in Ihrer Anwendung ein: (.... hier stand dann der Code, der natürlich hier von mir gelöscht wurde....) Mit freundlichen Grüßen Ihr Kaspersky-Team ----------------- Zitat-Ende----------------------- Warum mir Kaspersky das sendet - keine Ahnung, das geht absolut über mein geistiges Verständnis. VPN habe ich zwar vor eine paar Monaten gekauft, aktiviert, und damals schon so ein mail erhalten, warum jetzt wieder, keine Ahnung.... Um mit Obelix zu Sprechen: "Die Spinnen - die Römer" - nur sind es in diesem Fall nicht die Römer, sondern die Kasperskyaner...... Nur so als WochenEnd-Kuriosität.... Und so als Anmerkung zum Beitrag von Schulte von vorher: Ich habe mich immer nur über diesen Account auf diesem Rechner mit diesem Browser (Firefox) eingeloggt, von wegen "anderer Zugriff......" und naha, vermutlich wird ja schon das Update eines Browsers als "fremder Zugriff" gewertet. (Es funktioniert kein anderer Browser, kein IE, kein Opera, ..., ist ja auch so eine Absurdität .....) LG
  8. Und dann das auch noch..... Kaum logge ich mich hier ins Forum ein, bekomme ich anschliessend ein mail, dass sich jemand Fremder in meinen account eingeloggt hat. Auch das ist ein weiterer Unsinn von Kaspersky.... Obwohl ich mich ganz normal im Forum auch wieder abgemeldet habe..... Also Kaspersky kann man nicht mehr verwenden, ist nur mehr Murks und Ärgernis, seit mehr als 14 Jahren verwendete ich KIS, aber was da daraus gemacht wurde, ist nur mehr ein Trauerspiel..... Und dieses Forum passt sich diesen Unsinnigkeiten auch an..... LG
  9. Ich habe bis jetzt immer bei Kaspersky direkt gekauft. War offentichtlich ein Fehler. Vielleicht funktioniert das ja so im örtlichen Fachhandel, direkt über Kaspersky online aber nicht. Also für mich heisst das: Kaspersky behandelt seine Direkt-Kunden anders als der Fachhandel. Ich war bisher immer der Meinung dass der Hersteller der günstigere in jeder Hinsicht sein sollte, offensichtlich ist das eine Fehleinschätzung von mir. Meine Einstellung, wenn Kaspersky meinen Rechner vor den Gefahren des Internet schützt dann soll er auch mit mir Geschäfte machen und daran etwas verdienen, hat sich eben aus diesen diversen Unzulänglichkeiten ad absurdum geführt. Ist ein Armutszeugnis für Kasperky, dass der Fachhandel kundenfreundlicher und kulanter ist als der Softwarehersteller Kaspersky selbst.... Für mich Grund genug dass ich nichts mehr mit Kaspersky zu tun haben will und daher auch nicht mehr verwende.
  10. Das bitte ändert aber nichts an der Tatsache, dass es nur mehr Lizenzen mit automatischen Abo gibt (Kaspersky ist damit aber nicht alleine....). Sonst wären ja auch nicht solche Beiträge hier im Forum notwendig, wo beschrieben wird, wie man das Abo kündigen kann (das ist ein einziger Spiessrutenlauf...). Siehe bsp. den Beitrag von Hausi71 vom 7.September. Wie schon erwähnt: Leider habe ich einmal vor Jahren meine Lizenzgebühr mit Kreditkarte verlängert. Seitdem passiert es immer wieder, dass ungefragt eine Abbuchung einer Jahreslizenzgebühr - einmal Digital-River, einmal Nexway - erfolgte. Das war noch zu Zeiten, da gab es keine Debitkarten und waren Kreditkartenzahlungen deswegen vorteilhaft, weil der Einzug erst später erfolgte, und da gab es auch noch Zinsen in beide Richtungen.... Bei den heute üblichen Debitkarten gibt es diesen Vorteil nicht mehr. Dafür gibt es eben jetzt auch nur eine weltweit agierende Kreditkarten-Organisation, von denen haben sich eben viele Firmen über den Tisch ziehen lassen, wer da nicht mitmacht, kann keine Kartenzahlungen mehr annehmen. Die haben auf Grund der Grösse eine derartige Marktmacht erlangt, dass sie machen können, was sie wollen. (Da wäre es die Aufgabe der EU gewesen, Datenschutz zu betreiben, nicht wie es da so halbherzig betrieben wird und vor den Grosskonzernen gebuckelt wird...) Wie auch immer: Ich bin heute so weit, dass ich garkein Antivirenprogramm mehr verwende, weil ich keine Lust habe, mich permanent gängeln zu lassen. Soll Kasperky mit meiner Vorauszahlung glücklich werden, auch wenn ich es nicht mehr benutze. War halt eine "Deppensteuer"...
  11. Und wo bekommt man eine Jahreslizenz, die nur ein Jahr läuft und dann automatisch beendet wird? Auf der Kaspersky-Seite werden nur Abos angeboten, mit automatischer Verlängerung, da finde ich nirgends eine Ein-Jahres-Lizenz. Und dieses umständliche Herumgewurschtel nach so einem Kauf auf der "MyKaspersky"-Seite, damit man irgendwo diese Dauerlizenz auf ein Jahr begrenzen kann, ist einfach nur nervend. Warum kann denn Kaspersky nicht einfach im Fachhandel eine Einjahreslizenz ohne all diese "Zwangsbeglückungen" anbieten, einen Zahlschein zur Bezahlung beilegen? Immer muss man eine Bankverbindung zum Abbuchen hinterlassen, wie sich das mit dem Datenschutz vereinbaren lässt, frage ich mich schon. Das verstösst doch sicher gegen die DSGVO. Dieser andauernde ABO-Zwang grenzt schon sehr stark an Nötigung.... Durch diesen Kontozwang wurden mir schon mehrfach ohne weitere Nachfrage einfach Lizenzgebühren vom Konto eingezogen, die ich dann sehr mühselig mit zig- Mails mit dem Support wieder stornieren konnte und den Betrag rücküberwiesen erhalten habe. Wenn ich in ein Geschäft gehe und eine Ware kaufe, dann zahle ich die und verlasse das Geschäft wieder. Wenn da jede Firma bei jedem Einkauf so einen Aufwand betreiben würde, könnte man kaum mehr einkaufen gehen.... Aber klar, Kaspersky will halt mit Zwang jeden Käufer seine Bedingungen aufzwingen, um ein Dauergeschäft auf Lebenszeit zu machen.......
  12. Ich glaube, meine Erfahrungen passen hierher: Jetzt bin ich genauso wie vor mir schon einige Andere über diesen unverständlichen Unsinn mit "ABO" und "Jahreslizenz" gestolpert. Wann wird denn Kaspersky endlich begreifen, dass das zwei verschiedenen Sachen sind. Abonnement ist etwas, was sich in regelmässigen Abständen wiederholt, Lizenzgebühr ist eine einmalige Gebühr. Bei Kaspersky ist das allerdings eine Jahres-Lizenz, die hat eine Laufzeit von einem Jahr. Nur steht nirgends, von wann bis wann ein Jahr im Sinne von Kaspersky gilt. Das eine ist ein Begriff, das andere ist ein Zeitraum. Wer diesen Unsinn erfunden hat kann einen Eintrag ins Bucb der Rekorde unter der Rubrik "die dümmsten Vertragsbedingungen" beantragen. Ich habe hier eine Rechnung von Nexway, da steht drauf "Gerät Jahr" - nicht vielleicht "1 Gerät, 3 Geräte",..., und bei Jahr auch eine Laufzeit "von ...bis", nein, ...schmecks dummer Kunde, friss oder stirb, zahl und gib ruh..." So gut die Kaspersky-Software auch ist, dieser verwaltungstechnische Unsinn bringt mich dazu mich um eine andere Virus-Schutzsoftware umzusehen, denn ich habe es satt, mich alle Jahre wieder mit diesem Unsinn auseinanderzusetzen. Verwaltet und eingetrieben wird das auch noch von entweder Digital-River oder Nexway, beides keine mit Ruhm und Seriösität behafteten Eintreiberfirmen. Ich nutze KIS seit mindestens 10 Jahren, aber jetzt reicht es mir. Was hilft eine gute Software wenn es alle Jahre wieder endlose Diskussionen über neue Jahresgebühren gibt. Ich habe jetzt keine Nerven mehr dazu. Mir reichts! Das wäre auch eine Aufgabe für die EU, sich um ein Verbot solcher Vertragsklauseln zu bemühen, ähnlich wie es ja schon geschehen ist bei der Klausel "Wenn sie nicht widersprechen, sind sie damit einverstanden" - das ist ja inzwischen auch verboten. Wer hat denn die Zeit, vielseitige Vertragsbedingungen in derartigen Software-Kaufverträgen zu lesen, die dann auch noch mit nur Rechtsgelehrten verständlichen Begriffen verklausuliert sind.... Kaspersky schreibt zwar, dass "Zwei Wochen vor der Abbuchung des Betrags wird eine Benachrichtigung über die automatische Lizenzverlängerung an die angegebene E-Mail-Adresse gesendet. Der Betrag wird automatisch innerhalb von 2 bis 30 Tagen (je nach Region) vor dem Ablauf der Lizenz abgebucht, wenn Sie automatische Verlängerung nicht gekündigt haben". Das ist genu der falsche Umkehrschluss: Regel sollte sein, das "automatische Verlängerung nur nach ausdrücklicher Zustimmung" gilt. So eine Bedingung ist doch eine Zumutung und Vera.... des Kunden... Mir wurde ohne meine Zustimmung von meiner Kreditkarte, mit der ich vor vielen Jahren einmal die Lizenzverlängerung bezahlt habe, ein Betrag abgebucht. Keine Rechnung, kein Mail, keinerlei Verständigung, nichts. Inzwischen ist es mir nach mühseliger Korrespondenz gelungen, diesen Betrag zurücküberwiesen zu erhalten. Kostet viel Nerven und unnötigen Aufwand! Es sollte jede Softwarefirme verpflichtet werden, die Möglichkeit des Stornos von solchen Veträgen auf deren Homepage leicht auffindbar und leicht ersichtlich zu veröffentlichen - wer Software über seine Webseite verkauft, müsste doch auch gleichermassen dazu verpflichtet werden. Genauso leicht wie die Bestellung auffindbar ist hat auch das Storno eines solchen Auftrages auffindbar zu sein! Viele jammern, dass alles teurer wird - solche "Knebelverträge" zu verhindern würde sicher auch dazu beitragen, dass nicht viele Personen mehr ausgeben als sie haben, denn viele wissen ja garnicht mehr, was sie alles ausgeben, weil das alles so "verschleiert" wird.... LG Weisi
  13. ich muss bei meinem E-Banking eine Adresse angeben Ist da nicht deine (Wohn)Adresse gemeint? Welche Adresse musst Du da angeben? (Kann mir nicht vorstellen, dass da die Adresse von Kaspersky gemeint ist) Deine Frage ist kaum zu beantworten, es gibt so viele verschiedene ebanking-Programme, jedes funktioniert anders…. LG
  14. Warum verwendest du denn AVIRA, wenn Du sowieso KIS am laufen hast? Sowas geht in der Regel nie gut, zwei unterschiedliche AV-Programm gleichzeitig! Da blockiert ein Programm das andere….. Ich würde zumindest eines davon de-aktivieren. Meiner Meinung nach Avira. Ich habe mein gekauftes Avira wieder deinstalliert. Seit ich (wieder) KIS installiert habe, läuft wieder alles…. LG
  15. Bezüglich Selbstschutz teilt mir der Support mit: ------------------------------------------------------------------------------------------- .....Generell möchte ich Sie informieren dass das Deaktivieren vom Selbstschutz keine gute Idee ist. Dieser Schritt sollte besser nur nach Empfehlung des Supports ausgeführt werden. Die Meldung "es ist ein Fehler aufgetreten" weist darauf hin dass Kaspersky Überreste älterer Versionen sich auf den Rechner befinden und interferieren. Der Selbstschutz von Kaspersky identifiziert das und, um das Programm von Doppeleinträgen die zukünftig Probleme verursachen könnten zu schützen, bricht die Installation ab. Es wäre vielleicht besser wenn Sie mir einen Systembericht übermitteln damit wir bestätigen dass es keine Probleme geben wird. ..... ----------------------------------------------- Allerdings frage ich mich da schon: Bei der bevorzugten und auch empfohlenen Vorgangsweise bei einem Update, die alte Version unter Beibehaltung der Lizenzdaten zu deinstallieren und dann die neue Version zu installieren: Eine Deinstalltion wird ohne Aufhebung des Selbstschutzes nicht funktionieren, dazu ist der ja da.... Und solange Kaspersky nicht imstande ist, ein Programm mit einer Folgeversion upzudaten, in dem die Updateversion die bestehende nur updated, wird diese Methode der Deinstalltion und Neuinstallation nicht zum Standardprozedere zählen. Wobei nach meiner Erfahrung nach es bei Software, die wesentliche Änderungen gegenüber einer bestehenden Version enthält, auch die sinnvollste Variante ist. Und ich kenne viele Programme, die von sich aus diesen Weg gehen. Bei einer umfangreichen neuen Version wird schon von der Software her beim Installieren zuerst die alte Version de-installiert und dann die neue installiert. Ist absolut üblich. Kasperky macht da leider eine Ausnahme und geht einen eigenen, längst überholten Ablauf. Das führt dann auch dazu, dass viele Installationen daneben gehen und erst wieder der Support belästigt werden muss, der dann umständlich und auch schon durch sprachliche Barrieren behindert die Ursachen erst mühsam klären muss.... Sehr umständliche Vorgehensweise und entspricht nicht dem westlichen Standard. Naja, man ist ja selbst schuld, wenn man russische Software verwendet... LG
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.