Jump to content

alexcad

Moderators
  • Posts

    1048
  • Joined

  • Last visited

Reputation

345 Excellent

1 Follower

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Kaspersky Endpoint Security für Linux 12.1.0.1274 wurde am 03 Juli 2024 veröffentlicht. Voller Support bis 26.06.2026 Eingeschränkter Support bis 26.06.2027 Download https://www.kaspersky.de/small-to-medium-business-security/downloads/endpoint Systemanforderungen https://support.kaspersky.com/de/kes-for-linux/12.1.0/264262 Neuerungen https://support.kaspersky.com/de/kes-for-linux/12.1.0/264264 Online-Hilfe https://support.kaspersky.com/de/kes-for-linux/12.1.0 Grüße Alex
  2. Kaspersky Endpoint Security für Mac 12.1.0.553 wurde am 03 Juli 2024 veröffentlicht. Voller Support bis 30.06.2026 Eingeschränkter Support bis 30.06.2027 Download https://www.kaspersky.de/small-to-medium-business-security/downloads/endpoint Systemanforderungen https://support.kaspersky.com/de/kes-for-mac/12.1/118665 Neuerungen https://support.kaspersky.com/de/kes-for-mac/12.1/204029 Online-Hilfe https://support.kaspersky.com/de/kes-for-mac/12.1 Grüße Alex
  3. Hallo Mario, die "Untersuchung im Hintergrund" läuft auch nur unter bestimmten Bedingungen. Der Rechner muss inaktiv sein, usw. Daher aus meiner Sicht für Server nicht der richtige Weg. Wenn es bei dir mit der "Untersuchung im Hintergrund" nicht funktioniert würde ich tatsächlich den Weg über die geplanten Scanaufgaben gehen. Da gibt es ja auch einige Steuerungsmöglichkeiten. Grüße Alex
  4. Hallo Mario, es gibt zwei Möglichkeiten damit die Systeme regelmäßig gescannt und nicht als kritisch angezeigt werden: 1.) Du konfigurierst in der Richtlinie die Option "Untersuchung im Hintergrund aktivieren": 2.) Du erstellst Scanaufgaben und lässt diese nach Zeitplan ausführen. Der Minimal-Bereich, der gescannt werden muss ist: %SYSTEMROOT%\ ist die Variable für das Windows-Installationsverzeichnis - hier bitte den Haken bei "Unterordner einschließen" setzen. Natürlich kannst du auch Vollscans konfigurieren, die dauern dann entsprechend länger. Eine eindeutige Empfehlung lässt sich hier schwer aussprechen. Bei den meisten Umgebungen konfiguriere ich den Hintergrundscan (Option 1) für Client-Systeme. Bei Servern arbeite ich dann eher mit Scan-Aufgaben, die lassen sich besser steuern und auswerten. Bzgl. der Last auf (Terminal-)Servern: Die Aufgaben lassen sich ja auf die Nacht oder/und aufs Wochenende planen. Kaspersky-Aufgaben laufen immer im Systemkontext, nicht im Benutzerkontext (sofern man nicht explizit einen Benutzer hinterlegt). Pro Server läuft die Scanaufgabe nach Zeitplan nur einmal durch, nicht mehrfach pro angemeldetem Benutzer. Damit nicht alle Server gleichzeitig scannen und ggf. den Storage stark belasten, lässt sich beim Zeitplan ein Intervall konfigurieren. Hier setze ich je nach Umgebung ein relativ großes Intervall, z. B. 4 Stunden. Selbst ein Vollscan ist auf einem DC oder TS in wenigen Minuten durch, dauert aber ggf. auf einem Fileserver länger. Über das große Intervall stelle ich sicher, dass in der Regel nur ein oder zwei Server gleichzeitig auf dem Storage rödeln. Grüße Alex PS: Für Terminalserver benötigst du ggf. vom Hersteller empfohlene Ausnahmen, z. B. für Citrix oder FSLogix. Falls du provisionierte TS hast, z. B. Citrix PVS benötigst du spezielle Einstellungen für den Administrationsagenten. Um den Differenzierungsbedarf bzgl. der Ausnahmen in einer Richtlinie abbilden zu können empfehle ich den Einsatz von Richtlinienprofilen:
  5. Please use the Produkt folder of KES, e.g. C:\Program Files (x86)\Kaspersky Lab\KES.12.5.0\
  6. Hallo Mario, hast du das beachtet: Grüße Alex
  7. Hallo Mario, laut Roadmap wird es noch mind. eine weitere KSC-Version für Windows geben - ob das dann Version 15 oder Version 16 sein wird ...? In Zukunft soll es dann für On-Prem nur noch die Linux-Variante geben. Die aktuelle Version KSC 15.0 für Linux kann meines Wissens noch nicht alle Windows-Produkte vollumfänglich managen. Ehrlich gesagt habe ich mir KSC für Linux noch nicht angesehen und wollte da noch die nächste Version abwarten. Sprich: Ich würde dir KSC14.2 und KES12.5 empfehlen. Allerdings ist Select nicht mehr zeitgemäß. Es fehlt die "Adaptive Kontrolle von Anomalien" und auf Server-Pattformen stehen die Module Web- und Mail-Security nicht zur Verfügung. Mit Advanced oder "Endpoint Detection and Responce" stehen zusätzlich noch Funktionen wie Verschlüsselung und Patchmanagement zur Verfügung. Daneben gibt es noch weitere, vielleicht weniger wichtige Einschränkungen der Select. Ein Upgrade auf Advanced ist nur noch dieses Jahr möglich. Ab nächstem Jahr greift für Upgrades das neue Lizenzmodell "Kaspersky NEXT" und da wäre die nächste Stufe "Endpoint Detection and Responce Optimum. EDR-O wäre natürlich sowieso zu empfehlen, ist aber etwas teurer als Advanced. Grüße Alex
  8. Hallo paddyf3060, das ist in dem bereits verlinkten Support-Artikel beschrieben: https://support.kaspersky.com/de/kes-for-windows/12.5/266605 Bitte lesen - falls dann noch Fragen sind, gerne nochmal melden. Grüße Alex
  9. Hallo paddyf3060, willkommen im Forum. Die Meldung deutet auf die Funktion "Schutz der Verbindung zum Administrationsserver" hin, siehe https://support.kaspersky.com/de/kes-for-windows/12.5/266605 Kann es sein, dass die Clients bisher mit einem anderen Adminserver verbunden waren und diese Funktion aktiv war? Leider kann ich es bei mir gerade nicht nachstellen. Grüße Alex
  10. Hallo Sem, die von Citrix geforderten Ausnahmen findest du hier: https://community.citrix.com/tech-zone/build/tech-papers/antivirus-best-practices/ Ist leider etwas unübersichtlich - du musst etwas blättern, bis du zu den Ausnahmen für Workspace kommst. Grüße Alex
  11. Kaspersky Endpoint Security für Windows 12.5.0.539 wurde am 24 April 2024 veröffentlicht. Voller Support bis 19.04.2026 Eingeschränkter Support bis 19.04.2027 Download https://www.kaspersky.de/small-to-medium-business-security/downloads/endpoint Systemanforderungen https://support.kaspersky.com/de/kes-for-windows/12.5/127972 Neuerungen https://support.kaspersky.com/de/kes-for-windows/12.5/127969 Online-Hilfe https://support.kaspersky.com/de/kes-for-windows/12.5 Grüße Alex
  12. Hallo AV4Admin, der Migrations-Assistent für die Richtlinie schreibt die KSWS-Einstellungen in ein Richtlinienprofil, siehe https://support.kaspersky.com/de/kes-for-windows/12.4/224461 Warum auch immer Kaspersky das so umgesetzt hat - ich finde es auch nicht optimal. Wobei ich ein großer Freund von Richtlinienprofilen bin. Du findest die Richtlinienprofile in deiner KES-Richtlinie: Hier kannst du die übertragenen Ausnahmen exportieren ... ... und anschließend in der Basis-Richtlinie importieren. Wenn du alles übertragen hast, kannst du das Richtlinienprofil löschen (Vielleicht die Richtlinie vorher mit "Exportieren" nochmal wegspeichern). Ich gebe allerdings zu Bedenken, dass man in der Regel die Ausnahmen nicht 1zu1 benötigt. KES ist tatsächlich ein komplett anderes Schutzprodukt, dass sich eben auch anders verhält. Durch die Nutzung von KSN werden die FalsePositives extrem reduziert, so dass man eigentlich so gut wie keine Ausnahmen setzen muss. Zu Ausnahmen und Richtlinienprofilen siehe auch: Noch eine Anmerkung: Wenn du in der KSWS-Richtlinie Ausnahmen für den Schutz vor Verschlüsselung hast, musst du die manuell übertragen. Meines Wissens werden die vom Assistenten nicht mit umgezogen. Da bei der KES der Schutz vor Verschlüsselung im Modul "Verhaltensanalyse" verankert ist, musst du eine Ausnahme für dieses Modul erstellen. Grüße Alex
  13. Hallo AV4Admin, willkommen im Forum. Eigentlich würde ich dir nicht empfehlen das Outlook-Plugin zu deinstallieren. Das erfüllt durchaus seinen Zweck und ich konnte seit Jahren keine Störungen beobachten. In der Vergangenheit kamen Störungen auch eher durch Microsoft-Updates für Outlook, nicht durch das Plugin an sich. Steuern kannst du das über die Richtlinie: Grüße Alex
  14. Hallo The-BIT, willkommen im Forum. Das sollte helfen: https://support.kaspersky.com/de/kes-cloud/1.0/101319 Grüße Alex
  15. Kaspersky Security für Exchange 9.7.353.0 wurde am 19.03.2024 veröffentlicht. Voller Support bis 12.03.2026 Eingeschränkter Support bis 12.03.2028 Infos und Online-Handbuch https://support.kaspersky.com/de/ks-for-exchange/9.7 Download https://www.kaspersky.de/small-to-medium-business-security/downloads/mail-server Systemanforderungen https://support.kaspersky.com/de/ks-for-exchange/9.7/28855 Neuerungen https://support.kaspersky.com/de/ks-for-exchange/9.7/100302 Grüße Alex
×
×
  • Create New...