Jump to content

101

Members
  • Content Count

    85
  • Joined

  • Last visited

About 101

  • Rank
    Candidate
  1. Genau damit liefern Sie ein starkes Indiz dafür, dass ich leider Recht habe. Mich als Verschwörungstheoretiker zu denunzieren und kritische, aber sachliche Beiträge zu löschen, eben zu zensieren, dient noch viel weniger der Wahrheitsfindung! Und damit, dass Sie den ganzen Beitrag "ausgeblendet" haben, lassen Sie bewusst den Eindruck entstehen, dass ich nur dazu etwas geschrieben hätte, obwohl dieses Thema (Zensur) nur als Ergänzung ("PS:") erwähnt war. Das dient zur bewussten Verzerrung. Dass sie es leid sind ist nur vorgeschoben. Ich bitte inständig darum, alle jemals von mir verfassten Beiträge, und die Verweise dazu, zu löschen, nicht nur auszublenden und den Account ebenfalls zu löschen, nicht nur zu sperren!
  2. Bei mir hing der Rechner (Win7x64) nicht nur beim Start von KIS 2013 für acht Minuten, sondern auch danach noch für zwei bis drei Minuten nach jeder weiteren Aktion in der Taskleiste! Und das mit einer SSD. Dazu noch nicht speicherbare Einstellungen, das ewig wiederkehrende Problem mit den wochenlang nicht funktionierenden Add-ons im Firefox und schlussendlich der praktisch nicht vorhandene Support. All das macht es zu einem schlechten und unbrauchbaren Produkt! Da gibt es kein Wenn und kein Aber.
  3. Und Sie müssen nicht unter dem Deckmantel des Smileys denunzieren. In der Forenwelt ist das Phänomen solcher, zumeist bezahlter, Poster leider ein großes Übel. Es war nur in einem weiteren Thread. Und das ist der, in dem es um die aktuell massiven Probleme geht und die EDV-TIPP zurecht dazu veranlasst haben seine Lizenzen zurückzugeben. Aber keine Sorge, die Moderatoren haben meinen Beitrag "ausgeblendet", weil ich auf die beiden großen Testlabore verwiesen habe. Und hiermit verweise ich auf den vorletzten Absatz des Posts von EDV-TIPP. Edit(SebastianLE): Das Ausblenden wurde begründet und lag nicht an der Testlaboren, sondern am Off-Topic. Deren Testergebisse sprechen ja eher für KIS. Die momentane "Handlungsunfähigkeit" des Supports bei dem betreffenden Problem wurde im Thread erläutert.
  4. Oh, das wusste ich natürlich nicht. Wenn die 2013er Version bei Dir auch nicht benutzbar sein sollte, würde ich die Lizenz, unter dem Verweis auf die Gewährleistung/Produktmängelhaftung, gegen Erstattung des Kaufpreises an den Händler zurückgeben. EDV-TIPP hat das vorbildlich vorgemacht. Anders geht es leider nicht. Man muss Kaspersky zeigen, dass es so nicht geht! Da passt der Titel des Manager Magazins 01/2013 gerade ganz gut: "Wie Unternehmen ihre Kunden für dumm verkaufen."
  5. Nimm die 2012er Version. Die erhält nach wie vor Signaturupdates und läuft stabil. Die 2013er Versionen von Kaspersky sind, wie Du im Forum sehen kannst, mit massiven Problemen behaftet. Antivirus 2012 Internet Security 2012 Deine Antivirus-Lizenz kannst Du natürlich nur für die Antivirus-Version nehmen. Für die Internet Security bräuchtest Du eine andere Lizenz. 2013er Lizenzen passen auch zu den 2012er Versionen.
  6. Hm, ich habe gerade mal den Performancemonitor (perfmon.exe) von Windows gestartet und mich ein bisschen durchgeklickt. Da gibt es offenbar schon eine Möglichkeit Protokolle erstellen zu lassen. Es hätte mich auch gewundert, wenn Windows 7 Ultimate das nicht könnte.
  7. Ich habe generell eine Verknüpfung zum Taskmanager im Autostartordner und lasse ihn minimiert starten, sodass er im Systentray immer die aktuelle Prozessorlast (grafisch) anzeigt. Ein Trayicon von Aida64 zeigt mir immer die aktuell prozentuale Auslastung des Arbeitsspeichers an. Ein weiteres zeigt den Prozessortakt an. Das alles nützt natürlich wenig, wenn das System schon beim Start von KIS 2013 einfriert. Der eingefrorene Stand zeigte allerdings keine Auffälligkeiten an. Dabei ist aber zu beachten, dass das Trayicon des Taskmanagers nur die Gesamtlast aller Prozessorkerne anzeigt. Es könnte durchaus sein, dass einer von den Kernen vielleicht voll ausgelastet war. Welche Prozesse welche Leistung beanspruchen sieht man so natürlich auch nicht. Man kann über die Verknüpfung den Taskmanager natürlich auch maximiert starten lassen. Er startet mit der zuletzt geöffneten Registerkarte. Also einfach Prozesse oder Leistung auswählen. Mit einer Verknüpfung zu "%windir%\system32\perfmon.exe /res" im Autostart, kann man natürlich auch den Ressourcenmonitor automattisch starten lassen. Aber wie gesagt, bei einem minutenlangen Freeze wird man da nichts sehen können. Ob eine Software die Aufzeichen kann beim Freeze weiterläuft, ist natürlich auch nicht sicher. Da die Maus aber normal reagierte, ist das sicher möglich, wenn die Software auf entsprechend niedrigem Level läuft.
  8. Die vorherige Deaktivierung der KIS Addons im Firefox ist natürlich nicht nötig. Es wäre in diesem Fall eben mein Versuch gewesen. Was das Profil nun beschädigt hat, wird sich wohl nicht klären lassen. Ich hatte mit Firefox auch schon öfter den Fall, dass etwas plötzlich nicht mehr funktionierte. Recherchen im Netz hatten nichts gebracht und ich musste das Profil neu anlegen. Seitdem habe ich für diesen Fall eine Kopie des Profilordners, die ich auch schon erfolgreich einsetzen konnte.
  9. Im englischen Forum hat es jetzt unter anderem auch einen Software-/Hardware-Ingenieur erwischt. Klick
  10. Vielleicht hilft es, wenn Du vor der erneuten Deinstallation von KIS 2013 die KIS-Addons im Firefox deaktivierst und den FF dann noch einmal startest und beendest.
  11. Den Haken bei "Aktualisierbare Vorlagen für gefährliches Verhalten ..." herausnehmen.
  12. Schon, aber ich denke, dass das Modul AM an sich über die Hotfixes aktualisiert wird, und nicht einfach mit den Signaturupdates, oder doch? Ich bezog mich darauf: Zitat (Quelle: Klick): "Die aktualisierbare Heuristik (Satz regelmäßig aktualisierter Vorlagen für das Verhalten gefährlicher Programme) ermöglicht das Hinzufügen neuer Verhaltensmuster zu vorhandenen Heuristikdatenbanken. Dadurch muss nicht mehr das ganze Modul aktualisiert werden. Neue Signaturen werden bei einem Update der Antivirus-Datenbanken hinzugefügt. Durch die heuristische Analyse können Aktionen schädlicher Programme mithilfe von Signaturen aus der Heuristikdatenbank blockiert werden. Zitatende Hat denn überhaupt jemand schon einmal getestet, ob die massiven Hänger/Freezes auch verschwinden, wenn man nur die Heuristik des AM deaktiviert? Wenn ja, könnte das für den Support vielleicht hilfreich sein. Ich würde das tun, wenn ich KIS 2013 noch installiert hätte.
  13. Ich habe mich gerade mal näher mit dem AM befasst. Im AM selbst kann man die getroffenen Entscheidungen ja nicht sehen und ändern. Ich nehme an, dass er seine Entscheidungen an das Modul Programmkontrolle weitergibt. Das würde auch erklären, weshalb sich da bei einigen hin und wieder die Einstellungen von selbst ändern. Da ja nur die Heuristik des AM mit den Datenbankupdates upgedated wird, müsste es reichen, nur die Heuristik, und nicht dem ganzen AM, abzuschalten, um die teils massiven Hänger/Freezes zu beseitigen. Steht bei den vom Problem betroffenen Installationen eigentlich etwas in den Berichten zum AM, außer dass er gestartet wurde?
  14. Ich weiß ja nicht, wie der Aktivititätsmonitor letztendlich funktioniert, stelle es mir aber folgendermaßen vor: KIS prüft ein bestimmtes Verhalten, entscheidet und speichert im Automatikmodus diese Entscheidung (genehmigt oder verboten) ab, damit die gleiche Aktion nicht jedesmal unnötig verzögernd neu getroffen werden muss. Zumindest für Windowsfunktionen stelle ich mir das so vor. Wenn es nun fälschlichlicherweise eine dringend benötigte Funktion des Systems blockiert hat, funktioniert Windows natürlich nicht mehr richtig.
  15. Hm, bei mir ist unter KIS 2013 das Intel-RST Icon gar nicht erschienen. KIS hat den Start wohl blockiert. Wegen dieser drei unterschiedlichen Verhaltensweisen fällt mir gerade etwas auf: Ich las im Forum öfter, dass KIS 2013 Programmzuordnungen immer wieder vergisst und Einstellungen teilweise erst gar nicht bootfest speichert (generell z. B. den Zeitplan zum wöchentlichen Vollscan). Ich habe den Verdacht, dass darin das sehr unterschiedliche Verhalten der KIS 2013 Installationen herrührt. Wenn ich mich richtig erinnere, war in den Berichten von KIS 2013 auch zu sehen, dass da Windowsfunktionen blockiert wurden. Ich denke, Kaspersky muss erst einmal das Problem, dass nicht alle Einstellungen wirklich dauerhaft gespeichert werden, beheben. Das ist grundlegend! Sonst ist es nicht möglich, eine definierte Testbasis zu schaffen. Ich kann absolut nicht verstehen, wie so etwas überhaupt passieren konnte, und vor allem, dass sie dies nicht hinbekommen. Da zweifle ich doch ernsthaft an der Kompetenz. KIS 2013 haben sie total verbockt und ich glaube, dass das nicht mehr vollständig zu retten ist. Möglicherweise haben sie es auch schon abgehakt und konzentrieren sich schon auf die Entwicklung von KIS 2014, das ja sicher im Sommer kommen wird. Ich persönlich sehe KIS 2013 als KIS Alpha 2014.
×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.