Jump to content

burk

Members
  • Posts

    2
  • Joined

  • Last visited

    Never

Reputation

0 Neutral
  1. Das Problem habe ich schon länger, aber erst seitdem ich im Home Office arbeite stört es mich massiv. Wie du das Problem beschreibst, ist es korrekt. Rechtsklick und der Explorer friert für eine gewisse Zeit ein. Alle anderen Anwendungen sind nicht betroffen.
  2. Grüße in die Runde, Ich nutze Windows 10 und Kaspersky Internet Security 2020 (in der Bezahlversion) mit den entsprechenden aktuellen Updates und Versionen. Dabei habe ich folgendes Problem, welches meinen Workflow massiv einschränkt: möchte ich größere Dateien (Bilder, ZIP-Container, PSD/AI/IDD, DVD-Abbilder, etc...) über das Kontextmenü ansteuern (um z.B. eine ZIP mit 7Zip zu öffnen, ein Bild mit Photoshop zu öffnen, etc.), hängt sich der Explorer kurzzeitig auf und reagiert erst verzögert nach ca. 20-30 Sekunden. Deaktiviere ich jedoch vollständig den Schutz durch Kaspersky Internet Security meldet sich das Kontextmenü sofort zurück und mir stehen die Optionen ad hoc zur Verfügung. Ich habe in meiner Recherche keine detaillierte Erklärung gefunden - ich schätze es handelt sich um einen Kaspersky-Rechtsclick-Scan, der den Windows File Explorer zum erliegen bringt (alle anderen Anwendungen wie Browser funktionieren ununterbrochen). Leider konnte ich also auch keine Lösung finden, die mir bei der Sache hilft, außer den Schutz komplett zu deaktiveren. Alternativ: Deaktiviere ich den Datei-Antivirus-Schutz bzw. setze diesen auf die niedrigste Stufe und sofort wieder auf die mittlere Stufe, funktioniert das Bedienen des Kontextmenü für eine kurze Zeit sofort. Dieses Verfahren muss ich allerdings regelmäßig wiederholen. Diese Option finde ich suboptimal. Kennt sich jemand damit aus und kann mir verraten, ob es die Möglichkeit gibt diesen "Rechtsclick"-Scan zu deaktivieren? Noch zur Info: das System läuft auf Samsung 970 EVO M.2 und für meine Ablage nutze ich eine Crucial P1. Genügend Arbeitsspeicher (64GB DDR4) ist auch vorhanden, daran sollte es wohl nicht liegen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.