Jump to content

alexcad

Moderators
  • Posts

    1032
  • Joined

  • Last visited

Community Answers

  1. alexcad's post in Info: Kaspersky Endpoint Security 11.9.0.351 steht zur Verfügung was marked as the answer   
    Kaspersky Endpoint Security 11.9.0.351 wurde am 25.04.2022 veröffentlicht. 
    Infos https://support.kaspersky.com/de/kes11   
    Download https://support.kaspersky.com/de/kes11#downloads      
    Systemanforderungen https://support.kaspersky.com/KESWin/11.9.0/de-DE/127972.htm     
    Neuerungen: https://support.kaspersky.com/KESWin/11.9.0/de-DE/127969.htm    
    Bekannte Einschränkungen: https://support.kaspersky.com/KESWin/11.9.0/de-DE/201943.htm   
    Online-Hilfe: https://support.kaspersky.com/KESWin/11.9.0/de-DE/184649.htm   

    Bzgl. der Installation auf Servern wurde die Möglichkeit ergänzt, KES11.9 auch mit einer „Kaspersky Hybrid Cloud Security“ Lizenz zu aktivieren. 
    Mittelfristig soll es nur noch die KES geben - auf Workstations und Servern gleichermaßen. KS4WS wird nicht weiter entwickelt.  
    https://support.kaspersky.com/KESWin/11.9.0/de-DE/181834.htm   

    Grüße
    Alex
  2. alexcad's post in Zertifikat abgelaufen, wenn Schutz vor EMail-Bedrohungen in KES aktiv ist was marked as the answer   
    Hallo Fabian_IB,
    willkommen im Forum. Und entschuldige die verzögerte Reaktion - war letzte Woche im Urlaub.

    Dieser Beitrag sollte deine Frage beantworten:

    Sofern ihr mit Outlook arbeitet und du in der Richtlinie im Modul "Schutz vor E-Mail-Bedrohungen" noch das Outlook-Plugin aktiv hast verlierst du durch die Abschaltung der SSL-Inspection nichts.



    Aber selbst ohne das Outlook-Plugin scannt KES mit, sobald lesbare (nicht verschlüsselte) Daten vorliegen, also beim Lesen von Mails, Öffnen von Anhängen, etc.... 

    Grüße
    Alex
  3. alexcad's post in KES Update aus dem Internet, nicht KSC was marked as the answer   
    Hallo Tom,
    der Punkt (B) ist eine gute Idee. Neben gleicher IP und gleichem Hostname/DNS-Name muss der Name der Datenbank gleich sein, damit sich das Backup einspielen lässt. 
    Der Standardwert ist hier KAV - solange du beim KSC-Setup daran nichts änderst ist das immer gleich.

    Bzgl. Sofortmaßnahme am Client:
    Tatsächlich verbietet die Richtlinie (je nach Einstellung) die lokale Steuerung der Aufgaben. Wenn du das Programmschutzkennwort hast (Standard- Benutzer ist KLAdmin) kannst du über das Kontextmenü des Tray-Icons die Richtlinie deaktivieren und kannst dann lokal alles ändern/anpassen/steuern.

    Generell sollte allerdings die Standardeinstellung der Update-Aufgabe schon dafür sorgen, dass die Clients sich die Updates aus dem Internet holen, sobald der Admin-Server nicht erreichbar ist:


     
    Da müsstest du mal prüfen, ob da was falsch konfiguriert ist oder warum das nicht funktioniert. 
    Grüße
    Alex
  4. alexcad's post in KS11 for WS - Deinstallation was marked as the answer   
    Hallo Jens,
    willkommen im Forum. Bitte erstelle über den Company-Account ein Ticket bei Kaspersky (Support in Ingolstadt):
    https://companyaccount.kaspersky.com/account/login
    Die können dir eine Anleitung nebst Tools für die Entfernung durchgeben.

    Grüße
    Alex
×
×
  • Create New...