Jump to content
wolkentreiber

Zu viele Bluescreens

Recommended Posts

Ich denke mal, dass es nur die Intels betrifft. Oder habe ich da jemanden mit einer AMD-CPU überlesen?!?!

Weiß ja nicht, wie Kaspersky versucht den Fehler zu rekonstruieren. Aber ich denke mal, wenn man nicht die entsprechende Hardware zur Verfügung hat, welche solch einen Fehler verursacht, dann könnte das etwas schwierig werden.

Vielleicht kann man den Support noch ein wenig unterstützen, indem wir ein paar Tests durchführen? Da der Support sich aber jetzt nicht mehr gemeldet hat, denke ich mal der versucht den Fehler anhand der Dumps zu finden, was ja aber ziemlich schwierig sein dürfte...

Also lieber Support... das Angebot steht, merh für Euch zu tun. Aber auch nur, wenn der Fehller nicht als zweitrangig behandelt wird <_<

 

Noch was:

Da wir allein in dt. 3,5 Millionen Anwender haben und davon ca. die Hälfte Vista SP1 nutzt können wir immer noch nicht von einen generellen Fehler sprechen.

Also sehr bedauerlich für den Einzelfall aber die anderen brauchen sich keine Sorgen machen!

Dies nochmal ausdrücklich, da wir bereits Anfragen von besorgten Nutzern hatten was da denn los ist.

Also bitte beachtet das dies also kein genereller Fehler ist.

... dafür aber ein genereller Fehler in Warteschleife... bis mehr Leute die betroffenen Chips / USB-Gerät besitzen.

Momentan rate ich jedenfalls all meinen zu betreuenden Personen (unter anderem auch Firmen bzw. in unserer Firma selbst) Hände weg von jeglichen Updates auf die KIS8! Dient nur als vorbeugende Maßnahme! Denn diese Personen brauchen Ihre Rechner zum Arbeiten und nicht dazu um sich BSOD's anzuschauen.

 

Ciao

Edited by rj.2001

Share this post


Link to post

Na ja...,

 

das ist ja eben das Merkwürdige; die Ver. 7... hatte auf eben diesem jetzigen Problemrechner nicht die geringsten Anzeichen irgendeines Problems. Da muss Kaspersky ja wohl was grundlegend geändert haben. Die Programmierer müssten doch am besten wissen, wo die gravierenden Sachen eingeflossen sind, und dann eben da ansetzen. :b_idea:

 

Wollen halt das Beste hoffen, und das in absehbarer Zeit :b_grins:

 

Jetzt werde ich mal schnell die Ergebnisse an Carsten mailen und die letzten DMP´s hochladen.

 

Gute Nacht...

Share this post


Link to post
Ich denke mal, dass es nur die Intels betrifft. Oder habe ich da jemanden mit einer AMD-CPU überlesen?!?!

Hi rj.2001,

 

Ja, Du irrst!

 

S. meine Systemkonfiguration.

 

Gruß

murkel

Share this post


Link to post
Treten die BSOD eigentlich nur auf Computern mit Intel-Prozessoren auf?

 

nein, habe auch einen amd

Share this post


Link to post

Ok. dann habe ich mich geirrt... :dash1:

Dann geht das Problem nicht in Richtung CPU, sondern doch eher in Richtung Chipsatz...

Aber noch mal ne andere Frage, welche noch nicht beantwortet wurde:

Gibt es eine Möglichkeit, testweise die USB-Überwachung abzuschalten? Nur um den Fehler noch mehr einzugrenzen.

 

Ciao

Share this post


Link to post

Leider noch keine neue Info aus dem Testlabor heute gekommen, scheint was komplizierteres zu sein.

Ich hoffe die melden sich morgen bei mir.

Tut mir leid Leute, aber mehr kann ich leider auch nicht machen im Moment für euch.

 

Was ich aber garantieren kann ist das ich eure verlorene Zeit der Lizenz gutschreiben werde(ich persönlich mache das dann)

Aber das klären wir wenn es soweit ist.

 

Gruß

Carsten

Share this post


Link to post

Habe nach der Installation von KIS 2009 neuerdings auch Bluescreens nach dem Hochfahren. Vista Home Edition (32). KIS 7 hatte keine Probleme gemacht. Mit Vista hatte ich vorher überhaupt keine Bluescreen-Erfahrungen gemacht. Lief alles prima!

 

Leider kenne ich mich nicht besonders mit der Übersendung von Fehlerdateien aus. Muss mich erst im Forum/ Support schlau machen.

 

Wäre super, wenn Ihr den Fehler demnächst doch eingrenzen könnt. Da muss es einen Zusammenhang mit Kaspersky geben. Ansonsten finde ich die neue Suite super und bin mir sicher, dass der Support auch dieses neue Problem beheben wird.

 

Grüße an alle!

Share this post


Link to post

Hallo!

Ich benutze KAV 7.01.321 und habe diegleichen Probleme.Seit Vista Service Pack 1,beim hochfahren mindestens 2 Blue Screens.Der PC ist 4 Mon. alt und habe ihn 2.Mal bei nenotec eingeschickt.

Die haben sogar Board und Speicher getauscht .Ist ein Intel Quad Core 6600,Asus Board,Nvidia 680 Chipsatz,Corsair 800 er Speicher passend auf 667 heruntergetaktet.

Treiber sind aktuell, und inkompatible Programme sind auch nicht drauf.

Fehlerbericht:

BC Code:44

BCP1:A76842B8

BCP2:00000E7A

BCP3:00000000

BCP4:00000000

C:Windows/Minidump/Mini 061708-03.dmp

C:Users/mein Name/APP Data/local/Temp/WER-95042-0.sysdata.xml

Die Fehlerberichte wechseln aber ständig.

Auch USB Geräte wie Web Cam oder externe HDD dürfen beim hochfahren nicht angeschlossen sein, sonst crasht es auch sofort.

Wenn der PC hochgefahren ist , keinerlei Probleme.

Ich hoffe,Ihr könnt mit diesen Angaben etwas anfangen,so firm bin ich beim BSOD nicht.

Schöne Grüße

 

Postman73

Share this post


Link to post
Hallo!

Ich benutze KAV 7.01.321 und habe diegleichen Probleme.Seit Vista Service Pack 1,beim hochfahren mindestens 2 Blue Screens.Der PC ist 4 Mon. alt und habe ihn 2.Mal bei nenotec eingeschickt.

Die haben sogar Board und Speicher getauscht .Ist ein Intel Quad Core 6600,Asus Board,Nvidia 680 Chipsatz,Corsair 800 er Speicher passend auf 667 heruntergetaktet.

Treiber sind aktuell, und inkompatible Programme sind auch nicht drauf.

Fehlerbericht:

BC Code:44

BCP1:A76842B8

BCP2:00000E7A

BCP3:00000000

BCP4:00000000

C:Windows/Minidump/Mini 061708-03.dmp

C:Users/mein Name/APP Data/local/Temp/WER-95042-0.sysdata.xml

Die Fehlerberichte wechseln aber ständig.

Auch USB Geräte wie Web Cam oder externe HDD dürfen beim hochfahren nicht angeschlossen sein, sonst crasht es auch sofort.

Wenn der PC hochgefahren ist , keinerlei Probleme.

Ich hoffe,Ihr könnt mit diesen Angaben etwas anfangen,so firm bin ich beim BSOD nicht.

Schöne Grüße

 

Postman73

 

Hallo erst mal im Forum.

Die Infos sind interessant, aber schicke Diese bitte dem Support, wie hier beschrieben.

Damit ist allen am Besten geholfen. Der Support hat dann noch mehr Daten, welche evtl. zu einer Lösung führen.

Nachdem Du den Personal Cabinet Fall aufgemacht hast, am Besten gleich noch eine PM an Carsten, er ist momentan so die zentrale Stelle für unsere BSOD Probleme.

Was sagen denn die Problemberichte dazu (Start - Einstellungen - Systemsteuerung - Problemberichte und -lösungen)?

 

Ciao

Share this post


Link to post

Dear Carsten, dear Forum Readers,

 

I hope you don't mind I'm writing in English. I'm a Dutchman and my writing in German isn't that good. Since I read that hardly information is available to troubleshoot the BSODs, I want to mention that I have submitted the minidumps of my last two BSODs to the Kaspersky support group via the English forum (maybe it is the same support group, I don't know).

 

The message was as follows:

-------------------------------------------------------

L.S.,

 

I'm for the last two years a KIS Kasperky user. I started in the beginning of 2007 with using the KIS 6 version and upgraded to 7.0.0.125nl in the second half of 2007. Both ran very well! Operating system Vista Ultimate (Dutch) and the Dutch KIS version 7.0.0.125nl.

Then I upgraded to the new English version of KIS 7.0.1.325en. A lot of BSODs!! After the launch of the Dutch version of KIS 7.0.1.325nl, I installed the Dutch version. A lot of BSODs!! As a result I went back to the KIS 7.0.1.125nl. No problems anymore. In April 2008 I upgraded to Vista Ultimate SP1 (Dutch version). No problem with KIS 7.0.1.125nl. Everything ran well!

In June 2008 I upgrade to the English version of KIS 8.0.0.357. Since then a lot of BSODs both at start-up and at shutdown of Windows (Vista Ultimate SP1 - Dutch version). I like the KIS 2009 version, but I don't like, of course, the BSODs!

From both the English and the German Kasperky Forums I learned that a lot of people experience BSODs, but that there is hardly information to troubleshoot the problem.

That's the reason I will submit the most recent information of my last two BSODs (two minidups). The minidump 061808-01 was generated during shutdown and the minidump 061808-02 during a start-up (both today!!).

I think I have a decent installed Dell Dimension 9200 PC (well maintained), but if you need additional information, please feel to ask me for such information.

I hope you can help in my personal case and of course I hope the submitted information will help to solve the overall problem.--------------------------------------------------

 

Carsten,

 

If you want me to upload to minidump to the German support site (group) as well. please let me know through this forum.

 

With kind regards,

 

Herman Heller

Netherlands

Share this post


Link to post
If you want me to upload to minidump to the German support site (group) as well. please let me know through this forum.

 

With kind regards,

 

Herman Heller

Netherlands

 

Dear Herman,

no thanks we dont need a second report of them because the english support center forwards to the same testlab of KL HQ russia, like we do too.

:)

But really thanks to write here and offer your help to us.

:bt:

At moment i got no new information from kl russia testlab about the status, only they are still working on the issue. :unsure:

 

Best regards

Carsten

 

Share this post


Link to post

:bravo: @rj.2001!

Erstmal lieben Dank für deine Antwort.

Hab Vista 32 Home Premium und die Problemlösungen kannste echt vergessen(Virenscenner aktuell ?,2 Virenscenner installiert usw.)

Das man keine 2 Antivirenprogramme gleichzeitig installiert haben sollte, brauch man mir nach 15 Jahren PC Erfahrung auch nicht mehr sagen(Typisch Windoof)

Allerdings muss ich auch zugestehen, das ich von der Registry null Plan habe.

Spywaredoctor und was sonst noch hätte, Probleme machen können , hatte ich schon vorher deinstalliert.

Versuche am Wochende, ein komplettes Speicherabbild an den Support zu senden, vorher schaff ich das nicht, habe Schichtdienst!

Danke für deine Hilfe und einen schönen Abend noch!

 

Greetz

 

Postman73

Share this post


Link to post

Hallo

nur nochmal als kleine Notlösung.

 

Bei zwei hat es geholfen den Proaktiven Schutz zu deaktiveren.

 

Können das noch bitte andere testen und evtl. bestätigen?

 

Gruß

Carsten

Share this post


Link to post

Servus,

 

nun muss ich mich auch mal melden :-)

 

Habe von KAV7 auf KAV8 geupdated. Seitdem ging es also auch bei mir los mit den Bluescreens bzw. Reboots :-(

Habe allerdings kein Vista sondern XP SP2 (nun SP3, aber keine Besserung ;-)).

 

Bei mir friert der Rechner zu verschiedenen Zeitpunkten immer wieder für 3-5 Sekunden ein und bootet dann ohne weiteres neu. Manchmal komme ich bis zum Windows-LogIn, machmal auch weiter, manchmal kann ich eine halbe Stunde arbeiten.

 

Habe hier im Forum mal mitgelesen, BIOS-Update, aktuellen Grafikkarten-Treiber installiert, SP3 drauf gespielt, ändert sich nicht wirklich. Voher lief das Sytem 24/7 stabil...

 

Zum eigentlichen Thema: Ich habe den proaktiven Schutz auch mal abgeschaltet, das schien erst mal zu helfen (es wurde jedenfalls besser) aber eine dauerhafte Lösung ist es nicht, da die Abstürze weiterhin vorkommen.

 

Hier tauchte ja schon mal was von P35 (ICH9)-Chipsatz und USB-Sachen auf: Ich habe diesen Chipsatz auch (GIGABYTE P35-DS4 Board) und boote den Rechner auch mit einem USB-Drucker (ist allerdings meistens offline beim booten) und einem eingesteckten USB-Stick.

Manchmal habe ich das Gefühl, abgezogener USB-Stick beim Booten hilft, ist aber nur ein Gefühl ;-) stürzt trotzdem ab.

 

Einen Minidump kann ich leider nicht schicken, da der Rechner einfach rebootet und somit einfach keiner geschrieben wird (auch wenn eine Meldung beim nächsten Hochfahren auf den entsprechenden Ordner im user/temp/ verweist...

 

Grüße, Carsten

 

Share this post


Link to post

Guten Abend zusammen,

 

ich habe das Problem auch, habe täglich mit 2-4 BlueScreens zu kämpfen :( BlueScreen: IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL

 

Mein System:

 

Betriebsystem: Windows Vista Business (Servicepack 1)

Grafikkarte: ATI Readeon X1950 Pro

Prozessor: AMD Athlon 64 3800+ (2GHz)

Arbeitsspeicher: 2x 512 MB MDT & 2x 512 MB Kingston = 2GB

Festplatte: Samsung 250 GB

Tastatur: Logitech G11

Maus: Logitech MX 518

Antivirus: Kasperski Antivirus 2009

 

http://www.chill-underground.net/computer-...-less-or-equal/

 

Ich bin dankbar für jede Hilfe :)

Edited by BlackDuck

Share this post


Link to post

Wie meinen beiden Vorrednern geht es mir auch. Alles seit KIS 8, zuvor lief alles super mit KIS7.

Edited by mpfaff82

Share this post


Link to post

@BlackDuck & @mpfaff82:

Bitte macht einen personal Cainett auf und schildert da Euer Problem.

Wie? Steht Pinned im Top dieses Forumbereiches.

 

@Carsten:

Bei zwei hat es geholfen den Proaktiven Schutz zu deaktiveren.

das werde ich heute Abend testen, wenn ich dazu komme. Mal sehen was raus kommt.

Die Ergebnisse schreibe ich dann hier rein.

Share this post


Link to post
Was sollen wir also nun vom Kaspersky Support machen?

Die Bluescreens die mir an Support gemeldet wurde, (Genau 5 inzwischen) sind bereits zum Gegenprüfen bei den Russischne Testlabor OBWOHL nirgends ein Treiber von Kaspersky auftaucht!

 

Also ich frag mal hier im Forum unsere Profi Nutzer, was sollen wir noch machen?

Wie soll mann einen Bluescreen Fehler beheben wenn dieser nicht von Kaspersky Treibern stammt?

(Siehe andere unzählige Threads bei denen ich jedesmal darauf hingewiesen habe die Treiber zu prüfen aber immer zuerst ewig der Fehler bei Kaspersky gesucht wurde...und dann plötzlich war es ein Netzwerkkarten Treiber, Grafikarte usw.)

Also bitte helft uns und gebt uns einen Rat, wir vom Support setzen Ihn dann gerne in die Tat um!

 

Und wie erwähnt die 5 gemeldeten werden ja auch bearbeitet.

 

Gruß

Carsten

 

Zunächst vorweg: Ich bin auch Betroffener, Vista SP1, KAV 7.0 und es hagelt regelmäßig Bluescreens - hagelte muß ich korrekterweise sagen, da ich im Augenblick auf ein Konkurrenzprodukt ausgewichen bin, seitdem kein einziger BSOD mehr, seit über 2 Wochen schon.

 

Davor habe ich wochenlang nach der Ursache geforscht, sämtliche Minidumps durchforstet, WinDbg angeschmissen etc., dazu muß ich sagen daß ich selber Entwickler bin, also nicht ganz unbedarft. In fast jedem Minidump eine andere mögliche Ursache (Treiber/Programm), kein Muster (zumindest keins das ich erkennen könnte). Am Anfang hatte ich die SetPoint-Software von Logitech im Verdacht, da regelmäßig ´Maus und Tastatur in irgendeiner Form involviert waren, während des Logins gingen Maus und Tastatur einwandfrei, dann erschien der Desktop und plötzlich hörte man die Systemsounds für "Gerät deaktiviert"/"Gerät aktiviert", oft auch mehrmals hintereinander (Maus und Tastatur über BT angeschlossen). Dann machte es *boom* und der BSOD war da. Beim Reboot funktionierte dann die Tastatur nicht mehr, sodaß ich sogar den 30 Sekunden Timer abwarten mußte (Auswahl normal starten/abgesichert). Danach wiederholte sich oft das ganze Spielchen noch 1-2mal.

 

SetPoint war es aber nicht, denn nach Deinstallation war zwar das Problem mit Maus und Tastatur gelöst, die BSODs blieben. Den entscheidenden Hinweis lieferte Microsoft mit seinen "Probleme und Lösungen", nach meinem derzeit letzten BSOD meldete das nämlich, daß das Problem von KAV verursacht wurde. Tatsächlich, nach Deinstallation von KAV herrscht endlich(!) Ruhe auf meinem System, Zufall?

 

Was mich ehrlich gesagt verärgert hat, ist die Tatsache wie das Problem von Kaspersky runtergespielt wird (dazu muß ich sagen, daß ich ursprünglich nur das englische Forum gelesen habe, das deutsche habe ich erst heute entdeckt, weil es irgendwo ganz weit unten auf der Seite ist - egal). Das geht dann so nach dem Motto "Muß nicht KAV sein, womöglich ist das ein anderes Programm und im Zusammenspiel führt das dann zu den BSODs." Hallo? Wenn ich mir mal so überlege, wie unterschiedlich die verschiedenen Systeme sind, auf denen das passiert und jedesmal ist KAV irgendwie involviert, wie wahrscheinlich ist es, daß "die anderen Programme" schuld sind?

 

Ich habe hier noch 27 Minidumps rumliegen, wenn die dazu beitragen können, daß das Problem gelöst wird, lasse ich Euch die gerne zukommen. Was die 5 Supportfälle angeht, ich glaube Ihr seht da nur die Spitze des Eisbergs, ich bin mir recht sicher daß die Mehrzahl der Anwender mit diesem Problem entweder noch gar nicht wissen daß KAV bei den BSODs seine Finger im Spiel hat, oder keine Lust haben sich wegen eines Virenscanners womöglich wochenlang mit dem Support auseinandersetzten zu müssen (mit ungewissem Ausgang) und stattdessen auf ein Konkurrenzprodukt ausweichen.

Share this post


Link to post
Was mich ehrlich gesagt verärgert hat, ist die Tatsache wie das Problem von Kaspersky runtergespielt wird (dazu muß ich sagen, daß ich ursprünglich nur das englische Forum gelesen habe, das deutsche habe ich erst heute entdeckt, weil es irgendwo ganz weit unten auf der Seite ist - egal). Das geht dann so nach dem Motto "Muß nicht KAV sein, womöglich ist das ein anderes Programm und im Zusammenspiel führt das dann zu den BSODs." Hallo? Wenn ich mir mal so überlege, wie unterschiedlich die verschiedenen Systeme sind, auf denen das passiert und jedesmal ist KAV irgendwie involviert, wie wahrscheinlich ist es, daß "die anderen Programme" schuld sind?

 

einwandfreie rede :pray:

genau meine meinung - nutze nun auch wieder andere produkte und KEINERLEI probleme!

wie heisst es so schön...der hochmut kommt vor dem fall... ich brauche klab nicht, aber vielleicht bald sie uns :laugh3:

Share this post


Link to post
Was mich ehrlich gesagt verärgert hat, ist die Tatsache wie das Problem von Kaspersky runtergespielt wird (dazu muß ich sagen, daß ich ursprünglich nur das englische Forum gelesen habe, das deutsche habe ich erst heute entdeckt, weil es irgendwo ganz weit unten auf der Seite ist - egal). Das geht dann so nach dem Motto "Muß nicht KAV sein, womöglich ist das ein anderes Programm und im Zusammenspiel führt das dann zu den BSODs." Hallo? Wenn ich mir mal so überlege, wie unterschiedlich die verschiedenen Systeme sind, auf denen das passiert und jedesmal ist KAV irgendwie involviert, wie wahrscheinlich ist es, daß "die anderen Programme" schuld sind?

 

 

einwandfreie rede :pray:

genau meine meinung - nutze nun auch wieder andere produkte und KEINERLEI probleme!

wie heisst es so schön...der hochmut kommt vor dem fall... ich brauche klab nicht, aber vielleicht bald sie uns :laugh3:

 

Hi

ich finde es schade das Ihr das so sehr, denn wir spielen hier nichts herrunter, im Gegenteil uns vom Support, ist das Problem seit 4 Wochen inzwischen nun bekannt und wir tun unser bestes die Fehler zu analysieren und so viele wie mögliche "eindeutige" Dumps an unsere Entwickler weiter zu leiten.

 

In Tat ist es ja so das nur wenige diese seltsamen BSOD haben, die immer in den DUMPs verschiedenen Fehlerbilder zeigen.

 

Wie auch haben wir einige BSOD von Kunden eben die ähnliches aufweisen auch auf alte Treiber, defekte Hardware usw. zurück führen können.

 

Dies ist also kein "einfacher" Fehler und ziemlich kompliziert ein zu grenzen.

 

Natürlich ist das für die Betroffenen sehr sehr bedauerlich, aber es bleibt trotzdem festzuhalten, das es kaum welche sind.

Die meisten Vista SP1 User mit KIS/KAV2009 sind also nicht von dem Problem betroffen.

 

Trotzdem arbeiten unsere Entwickler unter Hochdruck an ein Lösung.

 

Also was sollte man euer Meinung als Fachleute noch mehr machen können?

 

Ich sehe im Moment nur eine Möglichkeit wenn man weiterhin Kaspersky nutzen will >>> Geduldig sein als Betroffener und auf eine Lösung unserer Entwickler warten.

 

Ich jedenfalls habe diese Fälle mit höchster Priorität bei mir gesammelt und werde jeden beantworten sobald wir eine Lösung haben.

 

Gruß

Carsten

Share this post


Link to post
Hi

ich finde es schade das Ihr das so sehr, denn wir spielen hier nichts herrunter, im Gegenteil uns vom Support, ist das Problem seit 4 Wochen inzwischen nun bekannt und wir tun unser bestes die Fehler zu analysieren und so viele wie mögliche "eindeutige" Dumps an unsere Entwickler weiter zu leiten.

 

In Tat ist es ja so das nur wenige diese seltsamen BSOD haben, die immer in den DUMPs verschiedenen Fehlerbilder zeigen.

 

Wie auch haben wir einige BSOD von Kunden eben die ähnliches aufweisen auch auf alte Treiber, defekte Hardware usw. zurück führen können.

 

Dies ist also kein "einfacher" Fehler und ziemlich kompliziert ein zu grenzen.

 

Natürlich ist das für die Betroffenen sehr sehr bedauerlich, aber es bleibt trotzdem festzuhalten, das es kaum welche sind.

Die meisten Vista SP1 User mit KIS/KAV2009 sind also nicht von dem Problem betroffen.

 

Trotzdem arbeiten unsere Entwickler unter Hochdruck an ein Lösung.

 

Also was sollte man euer Meinung als Fachleute noch mehr machen können?

 

Also wie schon eingangs bemerkt, das war jedenfalls mein Eindruck auf den englischen Boards, will das jetzt nicht pauschal auf Kaspersky weltweit ausdehnen. Aber wenn Du von nur 5 Supportfällen sprichst, dann sollte Dir klar sein, daß da eine vermutlich nicht unerhebliche Dunkelziffer von Usern mit demselben Problem dahintersteht, dafür spricht, daß selbst ich, der aktiv nach der Ursache gesucht hat, wochenlang im Trüben gefischt habe, hätte nie im Leben KAV vermutet, sondern irgendeinen murksigen Treiber. Ich habe bewußt 'runterspielen' gesagt, weil BSOD eben der Gau unter den Fehlern ist, es ist ja nicht so daß eine Box aufpoppt und sagt "KAV hat ein Problem festgestellt und muß beendet werden", damit könnte man ja leben, es geht darum daß der Fehler den Rechner komplett lahmlegt und kaum eine Spur hinterläßt. Wie ich anderen Postings entnehme habe ich da noch die milde Form des BSODs erlebt, andere haben ein Problem, den Rechner überhaupt noch zu booten - das finde ich schon echt kritisch. Man muß sich auch mal klarmachen, daß vielleicht 5% der User dieser speziellen AV-Software überhaupt hier im Forum vorstellig werden, ich halte jede Wette daß das Gros der Bevölkerung vor dem Rechner sitzt und auf Vista flucht, wenn's wieder mal blau vor Augen wird.

 

Dann noch was zum Thema Hardware und Treiber. Diesen Rechner hier habe ich selbst aus Topkomponenten zusammengebaut, da ist kein altes Zeug drin, BIOS, Treiber, etc. wirklich alles ist auf dem absolut allerletzten Stand. Ich teile die Auffassung, daß der ganze Ärger mit SP1 angefangen hat, irgendwann um die Zeit herum fing das Drama bei mir auch an, davor war alles in Butter (was wiederum der These widerspricht, daß es was mit Hardware und Treibern zu tun hat - die waren schon vorher da).

 

Was Ihr als Fachleute noch mehr machen könnt? Das was jeder andere Entwickler auch versuchen würde, das Problem nachzustellen, das Problem reproduzierbar machen. Holt Euch die exakten Specs für einen Problemrechner, baut ihn aus exakt denselben Teilen nach, installiert Vista, SP1 und KAV und schaut, ob was passiert und warum es passiert.

Share this post


Link to post
Holt Euch die exakten Specs für einen Problemrechner, baut ihn aus exakt denselben Teilen nach, installiert Vista, SP1 und KAV und schaut, ob was passiert und warum es passiert.

 

Und das multipliziert mit der Anzahl der User, die Probleme haben? Da werden die aber bei KL alle Hände voll zu tun haben.

 

Meinst du nicht, daß das ein wenig übertrieben wäre. Bei den vielen Konfigurationen, die es auf der großen weiten Welt gibt?

 

Gruß, peho49

Share this post


Link to post
Man muß sich auch mal klarmachen, daß vielleicht 5% der User dieser speziellen AV-Software überhaupt hier im Forum vorstellig werden, ich halte jede Wette daß das Gros der Bevölkerung vor dem Rechner sitzt und auf Vista flucht, wenn's wieder mal blau vor Augen wird.

 

Dann noch was zum Thema Hardware und Treiber. Diesen Rechner hier habe ich selbst aus Topkomponenten zusammengebaut, da ist kein altes Zeug drin, BIOS, Treiber, etc. wirklich alles ist auf dem absolut allerletzten Stand. Ich teile die Auffassung, daß der ganze Ärger mit SP1 angefangen hat, irgendwann um die Zeit herum fing das Drama bei mir auch an, davor war alles in Butter (was wiederum der These widerspricht, daß es was mit Hardware und Treibern zu tun hat - die waren schon vorher da).

 

aredhel, es könnte aus meiner "feder" stammen, wirklich ich teile deine meinung zu 100% :ay:

aber das wollen sie nicht hören :rolleyes:

Share this post


Link to post
Und das multipliziert mit der Anzahl der User, die Probleme haben? Da werden die aber bei KL alle Hände voll zu tun haben.

 

Meinst du nicht, daß das ein wenig übertrieben wäre. Bei den vielen Konfigurationen, die es auf der großen weiten Welt gibt?

 

Gruß, peho49

 

Ich bezweifle, daß sie jeden einzelnen Rechner nachbauen müßten, es reicht ja schon einen nachzubauen und das Problem reproduzieren zu können, das sollte sie auf die richtige Fährte führen. Was ich stark bezweifle ist, daß sie alleine aus den Minidumps schlau werden, in meinem Fall gleicht da keiner dem anderen, heute war's Programm A, morgen ist es der Windows-Kernel und übermorgen ist es ein Treiber... nicht wirklich schlüssig.

Share this post


Link to post

Moin...,

 

genau hier liegt das Problem. Wären es immer die gleichen BSOD´s, wäre es auch einfacher nachvollziehbar.

 

Ich wäre ja schon zufrieden wenn ich mit einem "IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL" und ´ner Treiberangabe irgendwie weiter käme.

Nur bekomme ich das Teil nach KIS-Installation eben gar nicht mehr gestartet (außer Abgesicherter Modus).

Ich kann eben nicht mal innerhalb von KIS irgendeine Einstellung ändern, weil ich komm halt nicht mehr ran.

Edited by Pfeily

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.