Jump to content
Sign in to follow this  
Schweini

Kaspersky Free ausprobiert

Recommended Posts

Irgendwann im Sommer letzen Jahres kam die Frage auf, wie man in der Free Version von Kaspersky Antivirus Ausnahmen hinzufügt oder wie man die Suchoptionen ändert.

Nun, weil auch mich das interessiert, neben einer 3er Lizenz von KIS habe ich schließlich auch hin und wieder irgendwelche Testobjekte am Start. Wichtig ist für mich in erster Linie ein vernüftiger Antiviren-Schutz, sowie ein Browser-Schutz. Beides wird grundsätzlich auch von der Free abgedeckt. Neben Performance ist auch die Erkennungsrate interessant.

Kurz, ich habe in Oracle's Virtual-Box auf einem virtuellem Windows 7 Professional x64 das einfach ausprobiert und möchte hierzu was sagen:
In einer Emulation läuft ein Betriebssystem komplett unabhängig vom 'echten' Betriebssystem in einer emulierten Festplatte, die lediglich als Datei vorliegt. Eine Änderung geschieht innerhalb der Datei und ein Virusbefall kann das Host-System nicht befallen. Bei einer Emulation kann man auch mit einem Klick wieder zu einem vorherigen Punkt zurück, ohne dass der Virus (oder die Änderung) irgendwie zurückbleibt. Ist wie eine vorherige Datei von Word, etc. Was nicht war, ist auch weg. Praktisch, um 'irgendeinen Mist' auszuprobieren.
Leider gibt es einen ganz großen Nachteil von Emulationen (Gast). Diese emulieren eine CPU, ein Mainboard und auch andere Hardware. Das wird übersetzt auf das  Hauptbetriebssystem (Host) und kosten Leistung und sind oft nicht performant genug, das Betriebssystem ordentlich zu emulieren. VirtualBox kommt sauschlecht mit Windows 10 x64 zurecht, der Sound hakelt und die Reaktionszeit ist enorm. Warum ich das schildere? Nun, wenn Windows 7 hier auf einer SSD sauschnell läuft und auf einer Emulation auf einer HDD gut läuft (Windows 10 grottenschlecht), dann kann man davon ausgehen, dass man ein Virenschutzprogramm deutlich merkt.

Nun zu Kaspersky Free:
Lässt sich hier downloaden - wie immer gibts keinen Full-Installer mehr. Es wird (auch wie immer) Kaspersky Secure Connection installiert (welches man anschließend deinstallieren kann/sollte. Und damit sich jeder ein Bild(er) von den Einstellmöglichkeiten machen kann, habe ich hier 51 Screenshots hochgeladen.

http://abload.de/gallery.php?key=jwLvuXnG - leider sind die nicht nach Dateiname sortierbar, somit durcheinander

Die Einstellungen sind für mein Befinden ausreichend, die Werbung hält sich zurück (nur Kaspersky-Produkte) und die Einbußen bei der PC-Leistung merkt man nur geringfügig beim Surfen mit Firefox (wobei ich sowieso von der Geschwindigkeit von Firefox nicht überzeugt bin. Ist inzwischen wieder gut, war vor einiger Zeit richtig übel). Wohlgemerkt, läuft ja in einer Emulation, was sowieso lahmt wie ein Fußkranker 90jähriger Veteran.

Auch das KSN (Kaspersky Secure Network) ist mit an Board und das macht ja Kaspersky stark: Alle Dateien, die von der Heuristik der kostenpflichtigen Versionen erkannt werden (richtig oder falsch) und die Daten dazu auf das KSN übertragen werden, können (und werden vermutlich auch) überprüft werden. Somit werden ausführbare Programme, die nicht in Kaspersky White-List enthalten sind, online verifiziert und bei Verdacht wird das angezeigt. Dazu, und auch die Erkennungsrate, möchte ich nicht näher eingehen. Kann jedoch die schlechte Kritik mancher Seiten schon alleine wegen KSN nicht verstehen. Wurde hier schonmal getestet, KSN hat bei der dritten Ausführung einer definitv bösen Datei angeschlagen.

Fazit: Empfehlenswert - jedoch rate ich von einem Downgrade von KIS oder KTS ab: Es reicht nicht für alle Szenarien aus. Gerade die Heuristik und die Firewall fehlt und das sollte man beachten. Für den Zweitrechner, Bastelobjekt oder einfach für die geizige Schwiegermutter reicht das aus.

Von Avira bin ich damals maßlos enttäuscht worden und werde das für immer und ewig ignorieren. Der Defender unter Windows 10 ist jedoch Kaspersky Free vorzuziehen. Ganz einfach: Bietet genausoviel und ist vergleichbar gut. Aber es ist komplett im System verankert und kostet keine Systemleistung.

Zur Erkennungsrate äußere ich mich nicht, da jede lumpige Seite ihre Meinung und ihre unseriösen Tests vorstellt. Jeder soll das nutzen, was er möchte. Und ein Virenbefall kann man in den meisten Fällen NICHT dem Schutzprogramm zuordnen (Avira damals leider schon, anderes Thema).

Edited by Schweini

Share this post


Link to post

danke.gif.63edddd4b912e73fab07fe1a6ba46c1e.gif Schweini für Deinen Einsatz. Zwar werde ich das Produkt nicht nutzen, aber so haben andere User einen besseren Einblick als nur die Produktinfo von Kaspersky. icon_daumen.gif.604b29205590d0d21857f2a88a2a107b.gif

Share this post


Link to post

Hehe, danke. :)

Die Werbung die da in den Bildern angezeigt wird, ist von Abload B)
Ist mir nicht gleich aufgefallen, weil ich bei Abload ja eingeloggt war.

Share this post


Link to post
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.