Jump to content
Sign in to follow this  
Mag2123

Warum wird Virus nicht gefunden

Recommended Posts

Hallo, 

ich habe eine als Bewerbung getarnte Mail erhalten von Sofía Kohl. Die Angehängte doc Datei enthält wohl einen Trojaner lt onlinewarnungen.de 

Nun habe ich die Mail noch in Outlook gelassen und eine vollständige Untersuchung mit Kaspersky Internet Security gemacht. Dabei wurde aber nix gefunden. Kann Kaspersky erst etwas finden. Wenn ich den Anhang öffne? 

Habe ich ein Risiko, wenn ich die doc Datei von der Mail auf meinem Rechner speichere und im Kaspersky virusdesk hochlade?

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb Mag2123:

ich habe eine als Bewerbung getarnte Mail erhalten von Sofía Kohl. Die Angehängte doc Datei enthält wohl einen Trojaner lt onlinewarnungen.de

Wenn du weisst, dass in der Datei ein Trojaner enthalten ist, warum löscht du denn dann nicht dieses mail samt Anhang? Wäre doch die naheliegendste Lösung, oder?

Alles andere sind doch nur leere Kilometer....

KIS kann ja auch nur Dateien untersuchen, die auf deinem Rechner vorhanden sind. Die doc-Datei ist aber in deinem Email, und nicht auf deinem Rechner.

Nur so nebenbei bemerkt: wenn ich alle Anhänge der im Laufe des Tages bei mir eintrudelnden offensichtlichen SPAM-mails aif Viren untersuchen wollte, müsste der Tag 48 Stunden haben... :-) 

 LG

 

 

Share this post


Link to post

Manche kriegen nicht so häufig SPAM. Ob das jetzt gut oder schlecht ist? B)

Du musst die DOC erstmal abspeichern und selbst dann kann der Trojaner erst bei Aktivierung von Makros loslegen. Erst dann reagiert Kaspersky. Ich würde das nicht testen, denn die erste Verbindung kann K schon aushebeln.

- Keine Links klicken, falls nötig immer Copy&Paste in den Browser kopieren - dann sieht man gleich, wohin das geht. Die Links sind echt gut getarnt, selbst mit Mouse-Over wird was falsch angezeigt.
- nur PDFs und JPGs öffnen, von den Sendern, wo es Sinn macht.
- ZIPs ignorieren - es sei denn der Papa schreibt, dass er was geschickt hat.
- Bilder in der Email herunterladen nur dann, wenn es ein abonnierter Newsletter ist. Sonst nie.Header prüfen, wenn es kein Kontakt aus dem Adressbuch ist.

Edited by Schweini

Share this post


Link to post

Mag2123 Ob es mit Outlook von MS Probleme geben kann wenn Du diese mögliche Variante freischaltest in Kaspersky kann ich Dir  nicht beantworten. Probier es halt mal aus

Kaspersky öffnen-Zahnrad-Untersuchung-Erweiterte Einstellungen-Vollständige/schnelle/benutzerdefinierte Untersuchung anpassen-Erweiterte Einstellung für die Vollständige Untersuchung-Haken setzen bei Dateien in  E-Mail Formaten untersuchen. Hast Du Fragen zu den verschiedennen Einstellungen klicke oben rechts im Fenster auf die ? https://help.kaspersky.com/KIS/2019/de-DE/85746.htm

 

 

Share this post


Link to post

Ich bin halt nur ein wenig verunsichert, dass Kaspersky den Virus nicht gefunden hat. Habe nun auch den Haken bei Dateien in E-Mail Formaten gesetzt, die Sofia Kohl Mail wurde aber nicht gefunden.

Ich habe die Sofia Kohl Mai nämlich auf einem anderen Rechner (dieser hat auch Internet Security drauf)  versehentlich geöffnet und auch die angehängte Word Datei.

Den Rechner habe ich  dann aber  zum EDV Fachmann gebracht, dieser hat aber auch nix gefunden.

Bei meinem Word sind ja die Makros deaktiviert, scheinbar hat mich das gerettet. Kann ich nun sicher sein, dass mich dieser Virus nicht erwischt hat?

 

Meine weitere Frage zielte darauf ab: Gehe ich ein Risiko ein, wenn ich die vermeintlich infizierte Word Datei auf meinem Rechner speichere und dann beim Kaspersky Virus Desk hochlade?

 

 

 

Share this post


Link to post
vor 19 Stunden schrieb weisi41:


KIS kann ja auch nur Dateien untersuchen, die auf deinem Rechner vorhanden sind. Die doc-Datei ist aber in deinem Email, und nicht auf deinem Rechner.

 

Ich dachte bisher immer, dass, wenn ich zB Outlook benutze, die Mail-Anhänge auch auf meinem Rechner gespeichert werden. Sonst könnte ich diese doch nicht öffnen, wenn ich offline bin, oder?

Share this post


Link to post
7 hours ago, Mag2123 said:

Meine weitere Frage zielte darauf ab: Gehe ich ein Risiko ein, wenn ich die vermeintlich infizierte Word Datei auf meinem Rechner speichere und dann beim Kaspersky Virus Desk hochlade?

Hallo Mag2123 ,
wenn Du den Anhang als Datei abspeicherst, gehst Du kein Risiko ein. So kannst Du sie dann auch an Kaspersky hochladen. Nur öffnen solltest Du sie nicht, ich würde sie gleich nach dem Versand löschen (auch aus dem Papierkorb).

 

7 hours ago, Mag2123 said:

Ich dachte bisher immer, dass, wenn ich zB Outlook benutze, die Mail-Anhänge auch auf meinem Rechner gespeichert werden. Sonst könnte ich diese doch nicht öffnen, wenn ich offline bin, oder?

Wenn Du die Mails offline lesen kannst, hat Outlook eine lokale Kopie angelegt, die Mails befinden sich also tatsächlich (auch) auf Deinem Rechner.

Dann noch etwas:
die von longlife angesprochene Untersuchung der Mailformate würde ich ganz schnell wieder auf "nicht untersuchen" setzen.
Sollte KIS einen Schädling in den Outlook .pst-Dateien finden, kann beim Versuch, diesen zu entfernen, die ganze .pst zerstört werden. Synchronisiert sich Outlook dann mit dem Mailserver Deines Providers, können auch die dort gespeicherten Mails gelöscht werden.

Share this post


Link to post
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.