Jump to content
  • Announcements

    • Rodion Nagornov

      Долгое сохранение сообщений || Delays while posting (click here to read the full text RU/EN)   09/20/2017

      Due to some technical reasons visual delays are possible while message sending. Actually your message is published immediately - just interface works long. In such case, please, do not re-send your message immediately! Press F5 to reload the page and check if your message/topic is published. || По техническим причинам возможно визуально долгое отправление сообщений на форуме. Фактически ваше сообщение публикуется мгновенно - долго отрабатывает графика. В случае подобной ситуации, пожалуйста, сначала обновите страницу (F5) и проверьте, появилось ли ваше сообщение. Не пытайтесь сразу отправить его заново.
Surgeon100

Neuerdings immer wieder Hetze gegen Kaspersky

Recommended Posts

Sei es bei Updateproblemen unter Win 10 oder Problemen mit Win 8 oder 7:

immer wieder wird in allen möglichen Foren gegen Kaspersky gehetzt, K. sei schuld ! Besonders in MS Foren.

Defender von Windows reiche aus (ist ja jetzt aufgemotzt worden). Was ist dran ??

Ich sehe das nicht so ! Es soll offensichtlich KIS ausgestochen werden. Unter 7 und 8 gab es keine Probleme, jetzt aber bei Updates von 10. Für mich ist das aber ein MS Problem !

Hatte gerade unter 7 einen defekten BITS Dienst, danach auch Snap-in von MMS defekt. MS Forum: es läge angeblich an KIS. Was für ein Müll !

Share this post


Link to post
Zitat

Defender von Windows reiche aus (ist ja jetzt aufgemotzt worden). Was ist dran ??

Der Windows Defender für Win10 ist in der Tat in den letzten Jahren viel besser geworden. Im aktuellen Test von AV-Test.org (Dezember 2017) erreicht der Defender (wie Kaspersky) 6 von 6 Punkten in der Schutzwirkung. Bei der Geschwindigkeit (5.5 P. ) und bei der Benutzerbarkeit (3 P.) schneidet er schlechter ab als Kaspersky, der überall die volle Punktzahl erreichte und darum zum Top-Product (mit anderen) gekürt wurde.

Share this post


Link to post
vor 12 Stunden schrieb Surgeon100:

immer wieder wird in allen möglichen Foren gegen Kaspersky gehetzt, K. sei schuld ! Besonders in MS Foren.

Sind halt die Erfahrungen und persönlichen Einstellungen der Antwortenden. Im MS Forum wird einfach der Defender Empfohlen obwohl  er beim Test von AV auch seine schwächen zeigte bei einem Systemcans(Untersuchung)

Defender

Defender_7.png

KL

KL7.png

Edited by Logitech21
Systemcans

Share this post


Link to post

Nun ja, wenn alles objektiv ist und nicht die Ergebnisse bezahlt wurden !

Ich glaube jedenfalls nicht, dass ein schnöder Defender gleichwertig mit Kas. ist !

Schon wegen der raren Updates nicht. Ich glaube eher, dass der verlogene Konzern MS das bezahlt hat, unter anderem !

Share this post


Link to post
27 minutes ago, Surgeon100 said:

Ich glaube jedenfalls nicht, dass ein schnöder Defender gleichwertig mit Kas. ist !

Ist er auch nicht. Aber er hat sich in letzter Zeit stark verbessert, das kann man nicht übersehen.

Zur "Hetze":
das ist zum Einen ein politisches Thema, da kann sich Kaspersky nur schwer wehren.
Das Andere ist die Produktpolitik des Quasimonopolisten Microsoft. Nachdem man mit Win10 praktisch kein Geld verdient, muss man mit den "kostenlosen" Dreingaben punkten. "Alles aus einer Hand" steht hier ganz vorne. Wenn sich die User daran gewöhnt haben, kann man dann leicht auf ein Abo-Modell umstellen: "Neuestes BS, ständig aktuell, keine Zusatzsoftware nötig, für nur 100€/Jahr".

PS: noch eine persönliche Anmerkung
warum sollte eine Firma, die ein BS mit Löchern ohne Ende produziert, eine verlässliche AV-Software hinbekommen?
Ich vertraue da eher auf einen Spezialisten, der auch vor der Aufdeckung von NSA-Malware nicht zurückschreckt. Ob das wohl auch beim Defender gegeben ist?

 

Share this post


Link to post

Kann natürlich auch daran liegen, dass den Leuten diese ewige Patchorgien von K ganz gewaltig auf den Senkel gehen. Da tun sich wohl beide nix.

Edited by GTO52.2

Share this post


Link to post
vor 9 Stunden schrieb Schulte:

Ist er auch nicht. Aber er hat sich in letzter Zeit stark verbessert, das kann man nicht übersehen.

Zur "Hetze":
das ist zum Einen ein politisches Thema, da kann sich Kaspersky nur schwer wehren.
Das Andere ist die Produktpolitik des Quasimonopolisten Microsoft. Nachdem man mit Win10 praktisch kein Geld verdient, muss man mit den "kostenlosen" Dreingaben punkten. "Alles aus einer Hand" steht hier ganz vorne. Wenn sich die User daran gewöhnt haben, kann man dann leicht auf ein Abo-Modell umstellen: "Neuestes BS, ständig aktuell, keine Zusatzsoftware nötig, für nur 100€/Jahr".

PS: noch eine persönliche Anmerkung
warum sollte eine Firma, die ein BS mit Löchern ohne Ende produziert, eine verlässliche AV-Software hinbekommen?
Ich vertraue da eher auf einen Spezialisten, der auch vor der Aufdeckung von NSA-Malware nicht zurückschreckt. Ob das wohl auch beim Defender gegeben ist?

 

So sehe ich das auch !

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb GTO52.2:

Kann natürlich auch daran liegen, dass den Leuten diese ewige Patchorgien von K ganz gewaltig auf den Senkel gehen. Da tun sich wohl beide nix.

Stimmt wohl auch. Aber MS ist da für mich auch führend ! Und die anderen Softwarehersteller haben dann auch Probleme, da MS sich wohl nicht genügend abspricht und eine arrogante Monopolpolitik fährt.

Damit fingen immer die Probleme an, wenn ich 20 Jahre zurückschaue !

Share this post


Link to post
7 hours ago, GTO52.2 said:

Kann natürlich auch daran liegen, dass den Leuten diese ewige Patchorgien von K ganz gewaltig auf den Senkel gehen.

Schau Dir mal die Bugfixes bei den Patches an:

- Kompatibilität mit Win10-Update KBxxxxxxx
- Kompatibilität mit Firefox XX
- Kompatibilität mit Chrome XX

Eigene Bugfixes kommen oft erst an vierter Stelle.

Share this post


Link to post
vor 15 Stunden schrieb Schulte:

Wenn sich die User daran gewöhnt haben, kann man dann leicht auf ein Abo-Modell umstellen: "Neuestes BS, ständig aktuell, keine Zusatzsoftware nötig, für nur 100€/Jahr".

Stimme ich zu genau drauf werden wir wohl zusteuern

Kaspersky traue ich zum jetzigen  Zeitpunkt mehr zu als dem Defender

Share this post


Link to post

Der Exploit-Schutz vom Defender ist sehr gut... In Zukunft wird dieses Schutzmodul das wichtigste von Windows sein, schon alleine weil es auf EMET beruht. Außerdem wird zukünfitg die Advanced Threat Protection alle anderen cloudbasierten Dienste der Antivirenhersteller, wie z.B. Kaspersky Security Network, ablösen, weil es funktionell weit überlegen ist.

Das Thema gabs hier schonmal, in der Gefahr dass ich mich hier wiederhole... :rolleyes:

Share this post


Link to post

"Advanced Threat Protection" ist keine MS-Erfindung, sie führen es nur auch so langsam mal ein. Andere Hersteller nutzen diese Technologie schon seit Jahren. Wo soll da die "weit überlegene Funktionalität" herkommen? Eine "neue" MS-Technologie braucht mindestens fünf Jahre, bis sie halbwegs funktioniert.

Anzumerken ist auch noch, dass MS diese Technologie für Nutzer der Homeversionen nicht zur Verfügung stellt. Du brauchst die teurere Pro oder Enterpriseversion.

Ach ja, noch ein Nachtrag zum Exploit-Schutz bzw EMET:
würde MS endlich mal die seit Jahren bestehenden Altlasten entfernen (manche Lücken stammen noch aus Win95-Zeiten), bräuchte es auch keinen Exploit-Schutz. Dass MS hier durch die Einsicht in den Quellcode anderen Anbietern und Malware-Autoren überlegen sein müsste, liegt auf der Hand. Die Realität bestätigt dies leider nicht.

Share this post


Link to post

Meine Aussage bezog sich auf Windows Defender ATP, was sicher andere Hersteller nicht nutzen. Dieses ist ja auch auf Unternehmen (Admins) ausgerichtet, als ergänzender Schutz für Netzwerkrechner.  Somit brauchts das auch gar nicht für Windows Home, zumal die meisten Angriffe Firmenrechner betreffen und weniger die Heimrechner. Aber man kann das über die PowerShell auch für WIndows Home freischalten.

https://docs.microsoft.com/de-de/windows/security/threat-protection/windows-defender-exploit-guard/customize-exploit-protection#exploit-protection-mitigations

Je unangreifbarer das System, desto nutzloser sind externe Antiviren-Programme. Und das ist ja das Ziel vom Exploit-Schutz, dass die Einfallsmöglichkeiten so gut es geht abgesichert werden. Es wird das Ausführen von Fremdcode, bzw. Manipulation von zertifiziertem Code unterbunden. Ohne Umwege kann man dann auch nur noch zertifizierte Software installieren/ausführen. Die Umgehung dieses Schutzes ist ja auf Benutzerseite, wo bei Angriffen MS nicht mehr verantwortlich ist, sondern der Nutzer selber. Das Windows nie sicher wird, ist eben die Natur der Sache. Programmierter Code ist immer manipulierbar, es muss halt nur so gut es geht eingeschränkt werden. Und wenn am System Manipulationen vorgenommen werden, kann sich gemeinhin nur das System (Windows) selber davor schützen.

Malware, die nicht das System verändert, sondern eigenen Code nutzt, sollte im idealsten Falle nicht durch Antiviren-Tools entdeckt und entfernt werden, sondern schon durch die Firewall daran gehindert werden, auf das System zu kommen. Oder eben durch Browser-Schutzfunktionen.

Edited by grindler

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×