Jump to content
Helios

KAV/KIS/KTS 2016 [MR1]: 16.0.1.445 RC

Recommended Posts

ein Hinweis an Beta-Tester: folgendes Szenario ist nicht zulässig:

 

KAV/KIS/KTS unter z.B. Win7 od. Win8.1 installieren, und dann auf Win10 updaten;

Dieses Szenario wird von Kaspersky durchaus unterstützt. Wenn anschließend Anpassungen erforderlich sind, werden sie nach einem Hinweis durchgeführt.

 

Nicht unterstützt werden hingegen inoffizielle Windows-Versionen wie etwa Insider-Builds.

Edited by JanRei

Share this post


Link to post
Dieses Szenario wird von Kaspersky durchaus unterstützt. Wenn anschließend Anpassungen erforderlich sind, werden sie nach einem Hinweis durchgeführt.

Kann ich bestätigen. Nach einem Upgrade auf Windows 10 werden die korrekten Module nachinstalliert. Habe schon einige Rechner gemacht und funktionierte stets ohne zu murren.

Share this post


Link to post
Ist mir durchaus bewusst. Dennoch darf erwartet werden, dass zumindest gewisse Grundfunktionen arbeiten sollten. Ist im 14279er eben nicht der Fall.

 

IP Builds sollten ebenso auf physischen Rechnern getestet werden, nicht in einer virtuellen Umgebung.

 

Ein TH3 gibt es nicht. Mittlerweile ist der Redstone-Branch aktiv. Also genauer RS1. Windows Redstone wird voraussichtlich Ende dieses Sommers erscheinen.

MS vNext

Ja Redstone heißt das und nicht Treshold... Ist mir nicht eingefallen, deswegen hab ich TH3 geschrieben um es als trotzdem als Nachfolger zu kennzeichnen...

 

Da es mir vollkommen klar ist, das man eine produktive Umgebung nicht 100%ig in einer VM nutzen oder testen kann, hatte ich auch Testrechner dazu geschrieben... Aber wer bitte schön testet solche Review Builds auf seinem normalen Arbeits- bzw. Hauptrechner? Das geht doch schon alleine deswegen nicht, weil du mit deinem Recovery auf die vorhergehende funktionierende Version, die Fehler der Beta nicht reproduzieren kannst. Oder machst du davon auch vorher ein Backup und wenn du es reproduzieren willst, spielst du dann dieses wieder ein. Und danach wieder das vom funktionierenden System...? Ich glaub, keiner macht sich diese Arbeit

 

Bei dem Insider Builds soll man MS Feedback geben, damit diese Fehler behoben werden können. Aber das bringt auch nur was, wenn man evtl. diesen Fehler nochmal, aus welchem Grund auch immer oder mit anderer Einstellung, reproduzieren kann. Oder eben schauen ob nach einem Update der Fehler immer noch da ist, wenn das Update auf genau diesem Fehler ausgeführt wurde. Das ist doch der ganze Sinn hinter diesem Insider-Programm... Feedback zu geben, und Feedback bedeutet bei mir mit Rückfragen.

 

Das war das, was ich vorher gemeint habe... Wenn ich an einem Betatest teilnehme, heißt es, dass ich das auch bis zum Ende durchziehe und nicht zwischendrin wieder auf ein anderes System wechsel. Nur ma zum gucken, reicht dann wirkliche eine VM...

 

Ist aber auch immer witzig und unverständlich wie manche sich als Betatester hervortun, aber sich über jeden Fehler in der Software beschweren / aufregen. Aber sobald es prenzlig wird, wird alles verworfen und auf das Funktionierende wieder gewechselt...

Das ist allgemein bezogen, also nicht persönlich nehmen

Edited by grindler23

Share this post


Link to post
Da es mir vollkommen klar ist, das man eine produktive Umgebung nicht 100%ig in einer VM nutzen oder testen kann, hatte ich auch Testrechner dazu geschrieben... Aber wer bitte schön testet solche Review Builds auf seinem normalen Arbeits- bzw. Hauptrechner? Das geht doch schon alleine deswegen nicht, weil du mit deinem Recovery auf die vorhergehende funktionierende Version, die Fehler der Beta nicht reproduzieren kannst. Oder machst du davon auch vorher ein Backup und wenn du es reproduzieren willst, spielst du dann dieses wieder ein. Und danach wieder das vom funktionierenden System...? Ich glaub, keiner macht sich diese Arbeit

Normalerweise erstelle ich zwei Backups. Eines vom letzten IP Build (kein IP Build zuvor) und von der letzten offiziellen Version. Hier also vom 10586er.

 

Bei dem Insider Builds soll man MS Feedback geben, damit diese Fehler behoben werden können. Aber das bringt auch nur was, wenn man evtl. diesen Fehler nochmal, aus welchem Grund auch immer oder mit anderer Einstellung, reproduzieren kann. Oder eben schauen ob nach einem Update der Fehler immer noch da ist, wenn das Update auf genau diesem Fehler ausgeführt wurde. Das ist doch der ganze Sinn hinter diesem Insider-Programm... Feedback zu geben, und Feedback bedeutet bei mir mit Rückfragen.

Richtig. Und an den Feedbacks liegt es nicht. Gewisse Fehler auf meinem Rechner wurden (noch) nicht behoben. Sind also jederzeit reproduzierbar. Und dies eben über eine Reihe von IP Builds hinweg, ohne dass die Feedbacks irgend etwas gebracht haben.

 

Das war das, was ich vorher gemeint habe... Wenn ich an einem Betatest teilnehme, heißt es, dass ich das auch bis zum Ende durchziehe und nicht zwischendrin wieder auf ein anderes System wechsel. Nur ma zum gucken, reicht dann wirkliche eine VM...

Das mag ja stimmen. Jedoch sollte ein IP Build zumindest die Möglichkeit bieten, sich überhaupt testen zu lassen. Alles andere macht ja keinen Sinn. Und gerade dies liegt hier nicht vor.

 

Ist aber auch immer witzig und unverständlich wie manche sich als Betatester hervortun, aber sich über jeden Fehler in der Software beschweren / aufregen. Aber sobald es prenzlig wird, wird alles verworfen und auf das Funktionierende wieder gewechselt...

Das ist allgemein bezogen, also nicht persönlich nehmen

Selbst habe ich genügend Erfahrungen im Betatesting hinter mir liegen. Und verworfen wurde generell nie etwas. Nur wie erwähnt, eine Beta-Version sollte auch so weit entwickelt sein, dass sie sich in einem, zumindest gewissen Rahmen, testen lässt und eben dies ist nicht der Fall seit einigen IP Builds.

Edited by Helios

Share this post


Link to post

Ja, diese Meldung hatte ich erst heute Morgen erhalten. Einfach mit "Ja" quittieren, dann startet Kaspersky neu (Neustart des Systems ist nicht erforderlich).

 

Wurden anscheind erneut einige Programmmodule erneuert.

Edited by Helios

Share this post


Link to post

Ja. Bei mir ebenfalls. Auch ohne PopUp-Fenster. Lediglich das KL-Taskbaricon zeigt es an.

 

Addendum: Und unter Windows 10 informiert wie immer das Action Center den Anwender zur Durchführung eines Neustarts.

Edited by Helios

Share this post


Link to post

Dieses Mal muss der Rechner ja neu gestartet werden.

 

Ja, aber zuvor war doch die Situation, dass nur Kaspersky neu startete, wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe. Die Internetverbindungen wurden eben nicht unterbrochen. Jenes Szenario ist natürlich katastrophal. Der Virenschutz muss immer, auch bei eventuell eintrudelnden Updates, gewährleistet sein.

Edited by Helios

Share this post


Link to post

Wenn zur Installation eines Updates ein Neustart erforderlich ist und der Anwender diesen nicht von sich aus durchführt, wird der Anwender nach einiger Zeit dazu aufgefordert. Sollte die Aufforderung zu einem ungünstigen Zeitpunkt erscheinen, kann der Anwender den Neustart einfach später durchführen. An dieser Vorgehensweise hat sich eigentlich nichts geändert.

 

Neu in MR1 ist, dass die zur Untersuchung von verschlüsselten Verbindungen verwendete OpenSSL-Bibliothek unabhängig von Patches aktualisiert werden kann. Dazu ist dann ein Neustart des Produktes notwendig.

Edited by JanRei

Share this post


Link to post

Werde jetzt gerade zu einem Neustart aufgefordert. Bereits das zweite Mal heute. :blink:

Share this post


Link to post

Ja. KIS und KTS beinhalten einige Module mehr als KAV. Wird also nur dort ein Update durchgeführt, betrifft das KAV nicht.

Share this post


Link to post

Möglich. Auch möglich, dass nur die Netzwerktreiber erneuert wurden...

Share this post


Link to post
ich nehme mal an, diese vielen Neustarts sind spezifisch für KIS bzw. KTS oder treffen diese auch KAV?

Meines Wissens ist bislang nicht geklärt, warum bei einigen Anwendern wiederholt Aufforderungen zum Neustart erscheinen. Daher lässt sich die Frage derzeit nicht wirklich beantworten.

 

Ist es möglich dass noch andere Module erneuert wurden?

Dies halte ich momentan für eher unwahrscheinlich. Normalerweise erscheinen Neustartaufforderung nicht direkt nach der Installation neuer Module.

Share this post


Link to post

Here we go again.

 

Und zum dritten Mal an diesem Tag wird ein Neustart des Systems verlangt... :wacko::blink:.

Share this post


Link to post

Du hast einen Leidensgenossen :rolleyes:

 

Im englischen Forum häufen sich die Klagen wegen der häufig verlangten Restarts. Auch KAV ist betroffen.

Share this post


Link to post

dafür kommt heute dafür

 

Der Überprüfungsdienst für Zertifikate ist nicht verfügbar. (Fehler: 0x000000ff)

bei mehre banken

Share this post


Link to post

ob der hacken drinnen ist oder nicht kommt wieder brauner rahmnen nur

 

ist seit heute erst ging gestern einwandfrei

 

ist schon komisch wenn man öffters probiert geht dann auf grün

Share this post


Link to post

Das Problem mit den häufigen Aufforderungen zum Neustart soll mit einem der kommenden Patches für Version 2016 MR1 behoben werden. Bis zur endgültigen Behebung des Problems kann es eventuell noch mal vorkommen, dass das Produkt unnötigerweise einen Neustart verlangt.

Share this post


Link to post

Kann ich dir nicht beantworten. Allerdings hat es mich doch sehr verwundert, dass noch vor der Erscheinung der deutschen Version 16.0.1.445 die Betatests von Kaspersky 2017 heute gestartet sind.

 

Werde von Freunden und Kollegen nun des Öfteren angesprochen, wann dann nun endlich die deutsche Version von Kaspersky 2016 (16.0.1.445) erscheint.

Edited by Helios

Share this post


Link to post

Die Installationsdatei der 16.0.1.445 wird mit dem Patchstand b erscheinen, weil erst b die korrekte Funktion gewährleistet.

Share this post


Link to post

Das irritiert mich schon, da der Support die 16.0.1.445 bei Problemen mit der 16.0.0.614 herausgibt. Das einzige was mich etwas an der 16.0.1.445b stört, dass ab und an nach einem Update ein Neustart benötigt wird. Da ich nach dem Start von Win 10 das Update von KIS 2016 immer manuell anstoße, habe ich kein Problem mit dem verlangten Neustart. Ich starte erst dann ein Programm wenn KIS aktuell ist.

 

Gruß Klaus

Share this post


Link to post

×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.