Jump to content
Helios

KAV/KIS/KTS/KSOS 15.0.2.337

Recommended Posts

Neue Beta-Versionen des MR2 (Maintenance Release 2) für KAV, KIS, KTS und KSOS 2015 stehen zum Testen bereit.

 

Downloadlink: http://devbuilds.kaspersky-labs.com/devbui...MR2/15.0.2.337/

 

Traces sowie App- und Driver-Verifier sind in diesem Build deaktiviert.

 

In KTS und KSOS kann die Verwaltung anderer Installationen getestet werden. Dazu ist es erforderlich, einen neuen Kaspersky-Account anzulegen. Bei der Anmeldung an der Web-Konsole unter https://beta.ucp.kaspersky-labs.com/ erscheint zunächst eine Passwortabfrage:

Benutzername: beta_tester

Passwort: XsySNW5a6c

Edited by Jowi
traces usw sind in diesem Build deaktiviert

Share this post


Link to post

Konnte bis anhin keine Fehler feststellen. Alle getesteten Funktionen funktionieren bis dato einwandfrei. Ebenfalls auch keine CPU Peaks oder anderweitige Probleme aufgetaucht.

 

LG Uwe

Share this post


Link to post

Falls du ein paar GUI-Dumps möchtest, dann schau mal in der Programmkontrolle - Programme verwalten - Details - Reiter Netzwerkregeln - hinzufügen, und versuche dann das geöffnete Fenster Netzwerkregel zu verschieben. :laugh3:

 

Ansonsten riecht das Build schon stark nach RC (Release Candidate).

Edited by Jowi

Share this post


Link to post

Moin,

ist es bei den Beta´s immer noch unverändert, dass man neue Versionen nicht über-installieren kann und nur der Weg über de-install + install geht ?

Share this post


Link to post

Eine Beta-Version sollte man nie über eine bereits installierte Version installieren. Auch Kaspersky empfiehlt im "Beta Testing Guide" ausdrücklich die Deinstallation der alten Version vor der Installation der neuen Version. Nach meiner Beobachtung arbeitet der Uninstaller der MR-2-Betas sehr gründlich.

Share this post


Link to post

Habe bis dato nur folgendes gefunden:

 

• In case of emergency termination of Kaspersky Internet Security, backup copies are not deleted. Copies must be deleted manually, if deletion is necessary.

• Parental Control functionality has been enhanced: the list of websites covered by Safe Search has been expanded.

• Configuration of Parental Control, Safe Money, and Trusted Applications mode has been simplified.

• The application’s performance in Trusted Applications mode has been improved.

• Protection in Trusted Applications mode has been enhanced: applications are now monitored at an early stage of operating system startup and protection of .NET applications has been implemented.

• Application performance has been improved and computer resource consumption has been optimized.

• Less time is required to start the application.

• Application GUI performance and responsiveness have been improved.

• The product upgrade process has been improved.

• The size of the application distribution package has been reduced.

• Enabling Secure Keyboard Input no longer requires a restart after installation of the application.

LG Uwe

Share this post


Link to post

Das Zitat ist ein Auszug aus der Änderungsliste von der ersten Version von KIS 2015 (also 15.0.0.463). Mir ist bislang keine offizielle Änderungsliste für MR2 bekannt. Üblicherweise wird sie erst veröffentlicht, wenn die Produktversion offiziell verfügbar ist.

 

In der Hilfe werden unter anderem folgende Änderungen genannt:

- Neu: Option zum schnellen Aufrufen von wichtigen Aufgaben (z. B. Untersuchungsaufgabe, Update-Aufgabe) aus der Taskleiste von Betriebssystemen, die Sprunglisten unterstützen.

- Neu: Fortschrittsanzeige für Aufgaben, die vom Programm Kaspersky Total Security ausgeführt werden, als Fortschrittsindikator in der Taskleiste.

- Die Komponente Sicherer Zahlungsverkehr wurde optimiert: Im Ereignisprotokoll werden jetzt Ereignisse protokolliert, die mit einer Schwächung des Schutzes bei der Arbeit des Sicheren Browsers zusammenhängen. Außerdem wurde für vertrauenswürdige sichere Verbindungen mit Kaspersky-Lab-Diensten und mit Websites von Banken und Zahlungssystemen eine Untersuchung mithilfe der Zertifikatsverifikation für die entsprechenden Webressourcen hinzugefügt.

 

Außerdem könnte interessant sein:

- Berichte werden in Echtzeit aktualisiert.

- Weitere Verbesserungen in der Benutzerfreundlichkeit, etwa bei der Konfiguration von Programmkontrolle.

Share this post


Link to post

KIS verlang für die Aktivierung ein Key

 

ui5sjrku.jpg

Edited by JanRei
Antwort per PM

Share this post


Link to post

Mir ist erstmals schon mit der Build 284 aufgefallen, dass das Kaspersky Anti-Virus Personal Root Certificate im Zertifikatsspeicher des Thunderbird durch die KIS nicht installiert wird.

Auswirkung: Mit der Voreinstellung der KIS für die Untersuchung von sicheren Verbindungen präsentiert der Mail Client Thunderbird beim Start das Warnfenster "Sicherheits-Ausnahmeregel hinzufügen". Es wird beanstandet, dass die Website (in diesem Fall ist der Mailserver mit verschlüsselter Übertragung gemeint) versucht, sich mit ungültigen Informationen zu identifizieren.

 

Als Ursache habe ich das Fehlen des Kaspersky-Zertifikats im Zertifikatsspeicher des Thunderbirds gefunden. Nach manuellem Import des Zertifikats erscheint das Warnfenster nicht mehr.

 

Frage: hat sonst noch einer der Tester diesen Fehler bemerkt? Falls ja: wurde er bereits im englischen Beta-Forum gemeldet?

 

Share this post


Link to post

Wurde in vorigen Versionen das Zertifikat automatisch bei Thunderbird installiert? Meines Wissens funktioniert dies nur bei Firefox und dem Windows-Zertifikatsspeicher. Mit Standardeinstellungen sollte der verschlüsselte Datenverkehr von Thunderbird allerdings nicht untersucht werden.

Share this post


Link to post

Bezüglich Untersuchung von sicheren Verbindungen hat die KIS MR2 derzeit folgende Voreinstellungen: Sichere Verbindungen auf Anfrage folgender Schutzkomponenten untersuchen: Sicherer Zahlungsverkehr, Modul zur Link-Untersuchung, Kindersicherung. Die Kindersicherung ist nicht aktiviert. Mit dieser Einstellung sollte meiner Meinung nach der Mailempfang nicht untersucht werden.

 

Auf meinem Arbeitssystem mit KIS 15.0.1.415b ist im Thunderbird das Kaspersky Anti-Virus Personal Root Certificate installiert. Auf Grund dessen Gültigkeitsdauer (3.9.2013 bis 1.9.2023) muss ich allerdings annehmen, dass es bereits von der KIS 2014 installiert wurde. Deine Vermutung, dass die KIS 2015 das Zertifikat nicht installiert, ist deshalb wahrscheinlich zutreffend.

 

Problematisch ist die Tatsache, dass mit den Voreinstellungen des MR2 der verschlüsselte Mailempfang des Thunderbird untersucht wird mit der Folge, dass die von mir genannte Warnmeldung erscheint.

 

Nochmals die Frage: hat jemand eine Beta-Build des MR2 mit dem verschlüsselten Mailabruf des Thunderbird 31.3.0 getestet?

 

Warnmeldung des Thunderbird:

CertificateWarningByTB.png

Edited by Galileo 39
Screenshot hinzugefügt

Share this post


Link to post

Ich habe bisher beim verschlüsselten Mailabruf mit Thunderbird keine Probleme festgestellt. Allerdings kann ich es mit dem konkreten Server nicht testen, aber beispielsweise der Abruf meines Google-Mail-Kontos funktioniert.

 

Mit der Schaltfläche "Ansehen" kannst du Informationen über das Zertifikat anzeigen lassen. Ist das Kaspersky-Zertifikat als Aussteller eingetragen?

Share this post


Link to post

Um die Beanstandung des Kaspersky-Ersatzzertifikats zu vermeiden, muss ich entweder in der KIS die Untersuchung von sicheren Verbindungen ganz deaktivieren oder im Thunderbird das Kaspersky-Root-Zertifikat in den Zertifikatsspeicher importieren.

Share this post


Link to post

Das entspricht meiner Erfahrung mit den Vorversionen.

Nur wenn die Untersuchung sicherer Verbindungen komplett deaktiviert ist, wird kein KL Zertifikat benötigt.

 

Share this post


Link to post

Ich kann das bei mir nicht nachvollziehen und mich auch nicht an ähnliche Problemberichte erinnern. Möglicherweise wäre es sinnvoll, das Problem mit Traces im englischen Beta-Forum zu berichten.

Share this post


Link to post

Mit KIS 15.0.2.358 RC tritt der Fehler nicht mehr auf. Der Mailabruf (POP3) mit TB 31.3.0 funktioniert nun mit den Voreinstellungen der KIS einwandfrei.

Share this post


Link to post

×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.