Jump to content
Sign in to follow this  
Endurance

Ressourcen für das Betriebssystem beim Hochfahren freigeben

Recommended Posts

Ich arbeiten hinter einem WLAN-Router (WPA2/AES, MAC Restriction ON) größtenteils in einer Office Software Umgebung. Ab und zu wird es unterwegs im Netz aber schon ein wenig dünkler :rolleyes: ...

 

Wenn ich jetzt Ressourcen für das Betriebssystem beim Hochfahren freigebe (siehe JPG anbei), wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, sich beim Hochfahren etwas stinkend Wurmiges einzufangen?

 

Bitte keine philosophische Diskussion...

Ich möchte einen fundierten Rat.

 

Danke aus Wien

Peace & Love :cb_punk:

Edited by PapaBär

Share this post


Link to post
Meinst Du nicht ein Thread hätte auch gereicht? :rolleyes:

 

Meinst du nicht, dass in einer aufgeklärten Welt ein Laie vielleicht auch einmal einen Fehler machen darf, wenn er mit der Logik der Formsoftware, die sich ihm noch nicht erhellend eröffnet hat, noch nicht so ganz klar kommt? :rolleyes:

Share this post


Link to post
Wenn ich jetzt Ressourcen für das Betriebssystem beim Hochfahren freigebe (siehe JPG anbei)...

Moltied PapaBär,

 

1. kannst Du bitte das angekündigte JPG noch nachreichen? Zum Anhängen von Dateien lies mal bitte hier --> http://forum.kaspersky.com/index.php?showtopic=23883 (irgendwo weiter unten).

2. welches KL-Produkt (KAV, KIS, KPure) in welcher Version verwendest Du?

 

Bye.

KM

Share this post


Link to post

Moltied,

 

zum meiner Frage (2): wahrscheinlich also KIS2013, da dieses Feature erst ab dieser Version verfügbar ist. Dazu sagt die Hilfefunktion von KIS:

 

"Beim Hochfahren des Computers Betriebssystemressourcen freigeben

 

Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, wird der Start von Kaspersky Internet Security um eine bestimmte Zeit aufgeschoben, damit das Betriebssystem schneller hochfahren kann.

 

Es wird davor gewarnt, diesen Modus zu verwenden, da Kaspersky Internet Security in diesem Fall jene Netzwerkverbindungen nicht überprüft, die vor dem Programmstart hergestellt wurden. Kaspersky Internet Security fängt beispielsweise die Aktionen von Schadprogrammen nicht ab, die beim Hochfahren des Betriebssystems Daten empfangen oder senden. Außerdem werden die Konversationen über Instant Messenger nicht kontrolliert.

 

Wenn dieses Kontrollkästchen deaktiviert ist, wird Kaspersky Internet Security gleichzeitig mit dem Betriebssystem gestartet." (Unterstreichung durch mich)

 

Was kann man dieser Aussage noch hinzufügen?

 

Bye.

KM

 

Share this post


Link to post
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.