Jump to content

murkel

Members
  • Content Count

    28
  • Joined

  • Last visited

About murkel

  • Rank
    Candidate
  1. @xraytv ??? Was hast du eigentlich für ein Problem, ist das nun was mit der Software oder willst du nur stänkern? Übrigens: Hören kann hier auch niemand etwas, dafür aber lesen! Damit das gelingt, musst du nur etwas ausführlicher berichten. Oder bist du damit überfordert? Gruß murkel
  2. Hi xraytv, jo, du hast Recht! Ich war auch ziemlich sauer, habe mich dann aber u.a. von Carsten überzeugen lassen, dass der Weg über den Kundensupport sehr hilfreich sein kann. Ich hatte einen regen Kontakt mit den Supportmitarbeitern und habe mehrfach auch Memorydumps sowie Systeminformationen hochgeladen. So schwer ist das nun wirklich nicht. Auch hatte ich nicht den Eindruck, dass man mich mit Standardfloskeln abspeisen wollte. Letztendlich wurde mein Problem gelöst! PS: Was ist denn eigentlich DEIN Problem (außer dem Sicherheitscenter - das lässt sich ganz einfach dazu bringen, den Virenscanner nicht zu überwachen)? Hast du das hier schon mal ausführlich geschildert? Bitte nicht nur schimpfen, sondern konstruktiv an einer Problemlösung mitarbeiten! Dazu gehört auch das Benennen von den Problemen in deinem System. Mach doch einfach ein neues Thema auf und berichte. Vielleicht wird auch dir geholfen. :aa: Hiermit endet mein Beitrag, denn ich fürchte, das ist alles fast :offtopic: Gruß vom murkel
  3. Hi xraytv, :nono: das ist nicht so ganz richtig, was du hier schreibst! Ich habe mich auch vor einer kleinen Weile noch sehr über Kaspersky geärgert. Nun muss ich aber sagen, dass, entgegen anderer Kommentare hier, der Support sehr um eine Beseitigung meiner Probleme (Bluescreens) bemüht war und letztendlich eine (vorläufige) Lösung auch den Erfolg brachte. Die Jungs in Russland haben, so glaube ich, in den letzten Wochen sicherlich nicht "die Füße hochgelegt"! Das sieht man schon an den in immer kürzeren Abständen erscheinenden Beta-Versionen von KIS 2009. Man ist intensiv bemüht, die bestehenden Probleme aus der Welt zu schaffen. Ich kann sagen, dass die Nachfolgeversion 8.0.0.432 (englische Beta) meinem System wieder zu einer absoluten Stabilität verholfen hat! :beer: Diese Beta enthält eine neue Version des Treibers "kl1.sys" welcher auf meinem System, auch nach Tests mit dem Treiberüberprüfungsmanager, nicht mehr zum Bluescreen führt. In den nächsten Wochen wird sicherlich auch die Final erscheinen. Also nicht resignieren, sondern ein wenig Geduld haben. Auch wenn das manchmal schwer ist... Gruß der murkel
  4. Hi Bluerider, das Beenden von KIS reicht auch nicht aus, um Bluescreens zu vermeiden. Allein die Deinstallation sorgt für "Ruhe im Schacht". Solange sich der Treiber "kl1.sys" im System befindet, crasht der Rechner. (Bei meinem zumindest) Ich habe das Betriebssystem Vista Home Premium SP1 einzig für eine Gegenprobe bzgl. der BSOD neu installiert. Dabei habe ich keine zusätzliche Software oder Systemtreiber installiert. Trotzdem schmiert die Kiste mit anschließend installierter KIS2009 ab, das war mit der 7er-Version übrigens schon genauso. Das ganze "Spielchen" geht schon so seit ca. März/April diesen Jahres. Ich habe auch erst eine ganze Weile gebraucht, um festzustellen, dass es einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen der Installation des Virenscanners und der wahrscheinlichen Inkompatibilität irgendeines Systemtreibers gibt. Hier meine persönlichen Erfahrungen: http://forum.kaspersky.com/index.php?showtopic=72905 Ich hoffe immer noch auf die Entwickler von Kaspersky, die immer noch an der Lösung des Problems arbeiten. (lt. Carsten) Aber genau wie du zu den XP-Rechnern (mit SP3) schreibst, habe auch ich auf diesen Systemen (4 Rechner) keinerlei Probleme mit Kaspersky! Am besten wäre wohl tatsächlich ein Downgrade... Gruß murkel
  5. Hallo Gemeinde, Hallo Carsten, da noch weitere Dumps gebraucht werden, sende ich im Anschluss einen brandneuen von meinem System. Das wird ein langer Abend. Es sind, gepackt, immer noch über 700 MB. Wie bereits mehrfach hier bemerkt, wechseln die angeblichen Verursacher des Absturzes. Diesmal war es der Treiber ecache.sys (hm, mal was ganz neues... ) Ich habe mal versuchsweise die komplette USB-Unterstützung im BIOS deaktiviert, um festzustellen ob die Bluescreens doch vielleicht etwas mit irgendwelchen Interrupts zu tun haben. Allerdings war das eine Fehlanzeige. Ich sag nur: CODE BLAU! Apropos Hardwareausstattung der Testsysteme: Ist mein System auch unter den Kandidaten? Gruß der murkel PS.: an einem Hotfix wäre ich sehr interessiert, auch wenn's 'ne Beta ist
  6. Hi rj.2001, Ja, Du irrst! S. meine Systemkonfiguration. Gruß murkel
  7. Hi JAY-ZB, nerven tut mich das auch schon eine Weile, aber mach's wie von Carsten hier beschrieben: http://forum.kaspersky.com/index.php?showtopic=69337 So ganz kompliziert ist das nicht. Je mehr Leute die Fehler an den Support melden, um so eher wird man auf die Ursache stoßen! Hoffentlich ) Gruß murkel
  8. Guten Morgen, nur so zur allgemeinen Information: Alle meine gesammelten Dumps liegen jetzt auf dem FTP-Server von Kaspersky und warten auf die Auswertung. Carsten hat die Anfragenummern von mir erhalten. Ich hoffe, das die Ursache der Unverträglichkeit kl1.sys ----> tdx.sys ermittelt werden kann. Gruß murkel
  9. Hallo SimSala, was für ein Betriebssystem/Servicepack ist bei dir installiert? Meinen ganz persönlichen Bluescreen erzeuge ich im Treiberüberprüfungs-Manager durch: - Benutzerdefinierte Einstellungen erstellen (für Entwickler) - Erweiterte E/A-Überprüfung (Haken aus Standardeinstellungen raus!) - Treiber aus einer Liste wählen - entweder die kl1.sys oder die tdx.sys auswählen - Fertigstellen - Neustart Übrigens kannst du, wenn dein Rechner danach permanent mit einem Bluescreen beim Start aufwartet, über die Taste F8, die "Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration" auswählen. Danach verwirft das Betriebssystem die Treiberüberprüfung und startet wieder normal. Gruß murkel
  10. Hallo, da bin ich wieder! Die Fehlersuche habe ich heute mal so ein wenig fortgesetzt. Probeweise habe ich mal eine PCI-Netzwerkkarte eingebaut, um auszuschließen, dass die Abstürze irgendwas mit dem Netzwerk-Controller onboard zu tun haben. Der Chipsatz auf der Karte ist von Realtek, der allerneueste Treiber wurde installiert. Anschließend habe ich KIS 2009 neu installiert. Nach dem Neustart direkt ein Bluescreen IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL Code (a), vermutlicher Verursacher: win32k.sys Ein weiterer Neustart wurde durchgeführt: fehlerfrei. Nach den nun folgenden Kaspersky-Updates war wiederum ein Neustart erforderlich: fehlerfrei. Mit dem Treiberüberprüfungs-Manager noch mal die kl1.sys getestet. Ergebnis: Bluescreen. IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL Code (a), vermutlicher Verursacher wiederum: tdx.sys Danach habe ich das Netzwerkkabel probeweise mal entfernt und die kl1.sys weiter geprüft. Wiederum ein Absturz. Nun den Schutz in Kaspersky abgeschaltet. Nach neuer Prüfung wieder ein blauer Bildschirm. Dann im abgesicherten Modus die kl1.sys umbenannt und anschließend neu gestartet. Jetzt habe ich den Microsoft-Treiber tdx.sys mit der erweiterten E/A-Überprüfung getestet. Ergebnis: System läuft stabil. Hiernach habe ich die Umbenennung der kl1.sys wieder rückgängig gemacht und nochmal die tdx.sys überprüft. :b_lol1: Geht doch noch!!! Wiederum ein blauer Bildschirm. Verursacher: tdx.sys laut den Debugging-Tools. :dash1: Nach all diesen Fehlversuchen habe ich dann ein altes Vista-Image ohne SP1 vom September 2007 eingespielt, um festzustellen, ob auch hier die gleichen Probleme auftreten. Nach der Installation von KIS 2009 und anschließendem Neustart lief alles normal. Auch die ersten beiden Neustarts nach Einschalten der Treiberprüfung (hier kl1.sys) verliefen normal. Dann der Absturz. PAGE_FAULT_IN_NON_PAGED_AREA Code (50), vermutlicher verursacher: kl1.sys. Weitere erneute Tests der tdx.sys brachten Bluescreens mit dem gleichen Ergebnis. Komisch... Alle "kontrollierten" Bluescreens unter Vista SP1 ergaben: IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL Alle provozierten Abstürze in Vista ohne SP1: PAGE_FAULT_IN_NON_PAGED_AREA So, ich weiß jetzt nicht mehr richtig weiter und werde mal versuchen, irgendwie Kontakt zu Kaspersky zu bekommen. Bislang ist das nämlich nicht so richtig gelungen. Eine am 11.06.2008 vorausgegangene Supportanfrage über Personal Cabinet ist bis zum heutigen Tage nicht beantwortet worden... Gruß der murkel
  11. So Leute, ich hab' gestern Abend und heute mal ein wenig "Langeweile" gehabt und nachdem Carsten ja immer noch Antworten auf seine Fragen zu den Bluescreens sucht und meine Kiste weiterhin schön abschmiert, dachte ich mir: Installier' dein Vista doch mal neu! Gemacht - getan, Vista Home Premium SP1 war installiert. Jetzt, habe ich mir so gedacht, da als Fehlerquelle immer wieder nicht zertifizierte Treiber genannt werden, dann lass ich doch das ganze System so "jungfräulich" wie von der DVD installiert! Nun habe ich den Gerätemanager aufgesucht um zu prüfen, ob alle Komponenten erkannt worden sind: Keine Probleme! Anschließend habe ich Kaspersky Internet-Security 2009 installiert: Keine Probleme. Danach habe ich von Microsoft alle wichtigen Updates installiert: Das System läuft. Bis dahin alles im grünen Bereich. Da alles so gut lief, habe ich dann den Treiberüberprüfungsmanager gestartet (verifier.exe) und habe alle Kaspersky-Treiber einzeln mal ein wenig "unter Druck" gesetzt. (im Treiberüberprüfungsmanager kann man auch schön feststellen, ob böse nichtzertifizierte Treiber an Bord sind. Bei mir übrigens nicht! :cb_punk: ) Resultat: keine Probleme, außer bei der Prüfung des Treibers kl1.sys. Nachdem ich eine erweiterte E/A-Überprüfung dieses Treibers eingeschaltet hatte, wurde ich bei dem nächsten Neustart mit einem Bluescreen "belohnt". Meldung: IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL - 0x0000000A Den Absturz habe ich dann mit Microsofts Debugging-Tools ausgewertet. Als Fehlerquelle wurde der Systemtreiber tdx.sys lokalisiert. Da ich nun eine gewisse Sicherheit über die Fehlerquelle haben wollte, habe ich nun alle Kaspersky-Treiber nochmals einzeln mit allen möglichen Überprüfungsmechanismen des Treiber-Managers ausgetestet. Bis auf die kl1.sys hat ansonsten kein anderer Kaspersky-Treiber einen Absturz verursacht! Da bei der Dumpauswertung als Fehler die Systemdatei tdx.sys genannt wurde, habe ich dann auch diesen Treiber wie vor getestet. Nach eingeschalteter erweiterter E/A-Überprüfung auch hier bei dem Neustart ein Absturz. Ursache nach Auswertung auch hier der Systemtreiber von Microsoft "tdx.sys"! Nun habe ich ein wenig "gegoogled" und bin auf ein Problem mit der tdx.sys gestoßen. Im Jahre 2007 gab es bereits ein Hotfix von Microsoft wegen Problemen mit der Winsock-Verbindung. Der Fehler sollte allerdings mit der Installation des SP1 beseitigt sein. Dadurch bin ich auf die Idee gekommen, vorgenannten Systemtreiber gegen den alten Treiber vor Installation des SP1 auszutauschen (wozu hortet man denn sonst Images). Fazit: alte tdx.sys installiert, getestet und festgestellt, dass auch nach diesem Eingriff ins System der Computer den berühmten BSOD zeigt! Abschließend habe ich dann KIS 2009 mal deinstalliert und die tdx.sys noch mal geprüft. Es ist festzustellen, dass jetzt, nach der Deinstallation, sowohl bei der alten sowie auch der neuen Dateiversion der tdx.sys, bei der erweiterten E/A-Überprüfung keinerlei Bluescreens mehr auftreten! Und jetzt an Alle: Viel Spass beim Rätseln über die Zusammenhänge des Ganzen... Wer ist jetzt der Schuldige?:supercool: (ich hoffe, ihr konntet mir folgen und vielleicht hat der eine oder andere auch mal Zeit und Muße, das Ganze mal selbst zu testen!) PS: Alle Dumps sind gesichert und warten mit der sysinfo auf die Übermittlung zu Kaspersky. Gruß Euer murkel
  12. Hallo Stefan, es liegt mir absolut fern, jemanden, insbesondere Carsten Hermes, persönlich anzugreifen. Sollte das so verstanden worden sein, dann tut es mir leid und ich entschuldige mich dafür. Deine Meinung, dass sich Carsten sehr angagiert um Probleme kümmert, teile ich. Trotzdem bitte auch ich um Verständnis für meinen seit Monaten andauernden Frust, der nach jedem neuen Absturz wieder neu auftaucht. Ich möchte gerne KIS 2009 weiterhin im System einsetzen, aber die andauernden Bluescreens zwingen mich wohl leider, auf ein anderes Produkt wechseln zu müssen. Aber noch ist es nicht ganz soweit, da ich immer noch auf eine Lösung durch den Kaspersky-Support hoffe! Gruß murkel
  13. Ist beides bereits hochgeladen worden! Gruß murkel
  14. Hallo Carsten Hermes, dann sind es jetzt sechs! Nachdem ich nach unerklärlichen Abstürzen von Vista SP1 geglaubt hatte, mein Problem durch die Installation eines Microsoft-Patches gelöst zu haben und dies auch im Forum gepostet habe, wurde ich nun doch eines Besseren belehrt. Nach wie vor tauchen sporadisch Abstürze bei dem Start des Betriebssystems, genauer bei dem Laden von KIS 2009, auf. Das gleiche Problem hatte ich bereits mit KIS 7. Eine Anfrage an den Support brachte damals keine sonderlichen Erkenntnisse über veraltete/fehlerhafte oder inkompatible Treiber anderer Hersteller zu Tage. Mittlerweile bin ich ziermlich frustriert und enttäuscht, da die Bluescreens ausschließlich bei installierter Kaspersky-Software auftreten. Eine erneute Anfrage an den Support von Kaspersky über das Personal-Cabinet läuft seit soeben! Ich bin mal gespannt, was jetzt bei der Auswertung dabei herauskommt. Die letzten Auswertungen ergaben bei Vers. 7 Code grün - nichts Verdächtiges... -------------------------------------------------------------------------------------------------------- Nebenbei bemerkt: Für euch Forenmoderatoren mögen die User mit dem Bluescreen-Problem zwar die "Ausnahme" sein, aber trotzdem möchte ich euch bitten, nicht vorschnell unsere Anfragen um Hilfe nur als Schlechtmachen des hauseigenen Produktes anzusehen. Ich gewinne leider immer mehr den Eindruck, das selbst die geringste Kritik am Produkt hier überhaupt nicht gerne gesehen wird. Aber: Kritikfähigkeit ist auch immer ein Zeichen von Stärke! (und ich glaube nicht, das sich Kaspersky da verstecken muss!) Wie schon einmal gepostet, läuft der Virenschutz von Kaspersky auf vier Rechnern in meiner Familie problemlos (WINXP) und ich war bis zum Frühjahr dieses Jahres auch mit meinem Vista-Rechner und Kaspersky Internet-Security 7 sehr zufrieden. In dieser Zeit ist aber nunmal irgendwas "passiert". Sei es das SP1 oder aber eine Inkompatibilität mit Treibern nach dem SP1 --> aber in Verbindung mit den Kaspersky-Produkten! Wenn nun der Support von euch keine neuen Ideen zu den unerklärlichen Abstürzen hat, dann hat vielleicht doch der eine oder andere User hier im Forum vielleicht einen Geistesblitz. (s. M.Kalkhoff). Bitte stuft nicht alle Problemfälle hier als das Resultat der Computeraktivität von DAU's ein! Nicht sehr hilfreich ist es für uns Hilfesuchenden, solche Threads kurzerhand zu schließen und mit einer gewissen Arroganz und Überheblichkeit (man möge mir diese Ausdrücke verzeihen, das kommt bei mir aber leider so an...) auf die Treiber anderer Hersteller zu verweisen. So! Das musste ich mal loswerden! Und jetzt könnt ihr hier wieder "dichtmachen". Thema verfehlt... (Gruß an den "aktiven Hawaiischen Vulkan"! ) Einen schönen Abend noch! der murkel
  15. Hi, hast du das SP1 installiert? Wenn ja, dann: Willkommen im Club! Gruß murkel
×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.