Jump to content

Kiwie

Members
  • Content Count

    327
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Kiwie

  1. Ist KAV 18.0.0.405(g) eigentlich schon vollständig funktional kompatibel mit der kommenden Version 1803 von Windows 10? (Bei Deskmodder werden die jeweiligen ISOs bereits zum Download angeboten.) https://www.deskmodder.de/blog/2018/03/28/17133-iso-esd-deutsch-english/ Muss zum erfolgreichen Versionsupgrade von Version 1709 auf 1803 wieder ein bestimmter Registryeintrag von Kaspersky gesetzt werden? Fall ja, wie sieht dieser aus? Grüße, Kiwie
  2. Jowi: Mit deiner Vermutung hast du sicher Recht. Fall geklärt.
  3. Danke für deinen Hinweis! Ich habe mir das Kaspersky-Zertifikat unter Windows 10 angeschaut und anschließend das eine von zwei Zertifikaten unter FF gelöscht, das nicht mit der Seriennummer und dem Gültigkeitsdatum von dem unter Win 10 identisch war. P. S.: Was heißt bei dir "SZV"? Stehe gerade auf meiner Leitung.
  4. Ich habe in meinem Firefox 59.0.1 x64 eben kurz nachgeschaut und dort nicht nur ein, sondern gleich zwei auf denselben Namen lautende Zertifikate (Kaspersky Anti-Virus Personal Root Certificate) unter AO Kaspersky Lab gefunden. Ist das normal?
  5. Völlig richtig, was du schreibst. Umso unverständlcher ist es, das KL genau dieses automatisierte Drüberinstallieren von neuen Programmversionen als Grundeinstellung implementiert hat.
  6. Die Antwort lautet: Jein! Zumindest aber dann, wenn man einen Schutzstatus erreichen möchte wie bei den führenden AV-Anbietern. Das schließt Falsch-positiv-Meldungen genauso mit ein wie die Problematik, den Enduser mit der Fragestellung und Entscheidung allein zu lassen, was Malware ist und was nicht. In sämtlichen seriösen Tests der Vergangenheit rangiert Microsoft mit dem Defender in der Schlussgruppe. Allerdings wurde die Erkennungsleistung zuletzt deutlich verbessert, bei einer gleichzeitigen Zunahme von false positives. Klar ist für mich jedoch auch, dass es Microsoft locker bewerkstelligen könnte, den Defender oder eine andere in Windows implementierte Lösung so aufzurüsten, dass man in der absoluten Spitzengruppe mitspielt. Notfalls könnte man aus der Portokasse einfach einen der führenden Drittanbieter von AV-Software übernehmen. Vermutlich stehen dem die Wettbewerbshüter und Kartellämter entgegen.
  7. Überraschenderweise wurde bei mir nach dem heutigen kumulativen Update für Win 10 x64 auf Build 16299.251 nicht wie sonst üblich die Fehlermeldung 0x80240034 in den Windows-Einstellungen protokolliert, und das ganz ohne vorherige Intervention meinerseits.
  8. Removal-Tool im abgesicherten oder Normalmodus ausgeführt? Schau mal bitte, ob deine Systemwiederherstellung von Windows noch funktioniert bzw. ob dort alles noch normal aussieht.
  9. @Logitech21, Labortests renommierter Institute haben ergeben, dass mit deaktivierter Internetverbindung die Erkennungsleistung von (nicht nur) Kaspersky etwas schlechter war als mit einer bestehenden. Der Schutz ist definitiv nicht identisch, wenngleich der Unterschied nicht dramatisch zu sein scheint. Wäre es egal, würde doch jeder aus Datenschutzgründen KSN deaktivieren, oder? Damit hätte sich diese Cloud-Lösung erledigt. KSN wirkt als Ergänzung des Schutzes, bis die Updates der Virendefinitionen zur Verfügung stehen und auch tatsächlich runtergeladen werden. Das kann schon mal viele Stunden dauern. https://www.kaspersky.de/blog/cloud-security-ganz-einfach-1-technischer-begriff-0-komplizierte-diagramme/5281/
  10. @Tiranon, soweit du mit dem Kaspersky Security Network (KSN) verbunden bist, d. h., wenn du es aktiviert hast, bist du immer up to date und noch ein bisschen besser geschützt als über die Updates der Virensignaturen. Deine Gedanken aus #1 brauchen dich dann nicht mehr zu beschäftigen.
  11. Exakt dieser Fehler wird bei mir nach jedem erfolgreichen kumulativen Update im Updateverlauf der Windows-Einstellungen protokolliert. Da dieser Verlauf chronologisch von unten nach oben geordnet ist, heißt das für mich: Zuerst wird immer der Erfolg des Updates eingetragen, erst danach die Fehlermeldung 0x80240034. Das Löschen des Update-Caches von Windows brachte nur temporär Besserung, bereits beim nächsten kum. Update tauchte dieselbe Fehlermeldung wieder auf. Ich ignoriere sie einfach, da sowohl Windows 10 x64 wie auch KAV 2018 (g) bei mir flüssig und ohne erkennbare Probleme laufen. Ob Kaspersky oder Windows 10 dies verursachen, weiß ich nicht. Ich warte einfach mal das nächste Feature- bzw. Versionsupdate von Win 10 ab, das in Kürze ohnehin wieder das gesamte Betriebssystem austauschen wird.
  12. Upps, wieso hast du diese veraltete FF-Version installiert? Aktuell ist Version 58.0.2 oder ESR 52.6.0.
  13. Es sind m. E. die Teilnehmer, welche die Datenübermittlung im Rahmen von KSN zulassen und die gerade online sind. Die Teilnehmerzahl schwankt demzufolge erheblich; an Feiertagen und Wochenenden sind es schon mal 2 Millionen weniger als zu den Spitzenzeiten in der Woche.
  14. Wie frühere Labor-Tests von "Computerbild" (ausgeführt von AV-Test, Magedeburg) sowie "Stiftung Warentest" in Kooperation mit anderen europäischen Verbraucherorganisationen ergaben, gehörte Kaspersky mit zu den AV-Herstellern, bei denen sich ohne eine bestehende Internetverbindung die Erkennungsleistung bei einer vollständigen Untersuchnung der Festplatte erkennbar verschlechterte. KSN (Kaspersky Security Network) zu aktivieren macht folglich sicherheitstechnisch schon Sinn.
  15. Heute habe auch ich Patch "g" für KAV 2018 erhalten. Nach dem obligatorischen Neustart, damit er seine Wirksamkeit entfalten kann, läuft bisher auf meiem Rechner alles wie gehabt, das heißt ohne erkennbare Probleme.
  16. @Boern2: Wurde der KAVREMOVER im normalen oder abgesicherten Modus ausgeführt?
  17. Hat schon jemand - jenseits der Betatester - Erfahrungen mit Patch G (KAV/KIS/KTS/KFA 2018) sammeln können, der aktuell gestaffelt verteilt wird? Alles in Ordnung oder traten Probleme auf? (Bemerkung: Wird erst nach einem Neustart des Rechners wirksam.)
  18. Vielleicht noch mal einen letzten Neustart ausfführen, indem unter Win + R folgender Befehl eigegeben wird: shutdown -g -t 0 Vielleicht noch mal die Windows-Updatedatenbank löschen und anschließend einen Neustart ausführen. Dann über Windows Update die Suche nach Updates erneut anstoßen. Nachfolgend angehängten ZIP-Ordner entpacken und die Datei mit Admin-Rechten ausführen. Anschließend Rechner neu starten. Quelle ist übrigens @areiland vom win-10-forum.de (dortiger Superadministrator). Der Code zu deiner Info: net stop wuauserv net stop bits net stop appidsvc net stop cryptsvc rd /s /q c:\windows\SoftwareDistribution\Datastore del /f C:\ProgramData\Microsoft\Network\Downloader\qmgr*.dat net start wuauserv net start bits net start appidsvc net start cryptsvc Windows Updatedatenbank löschen.zip
  19. Nun, offenbar ist das Update bereits installiert. Welche Build wird angezeigt, wenn du unter WIN + R den Befehl winver eingibst?
  20. Richtig geschrieben müsste es heißen: deskmodder.de Ansonsten: Im oben bereits erwähnten win-10-forum.de ist fast immer den ganzen Tag über ein Moderator online, der schnell und kompetent weiterhilft. Deskmodder.de ist in erster Linie wegen seines umfangreichen Wikis zu empfehlen, das mir bisher schon oft bei Windows 10 weiterhalf. http://www.drwindows.de fällt mir spontan auch noch ein. In bestimmten Foren sind wiederum eher die IT-Profis anzutreffen, was sich erst einmal gut anhört, aber den Nachteil mit sich bringt, dass sich diese meist nicht auf - aus ihrer Sicht - banale Fragen von Amateuren einlassen.
  21. Deine Meinung teile ich überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil: Moderatoren und User helfen bei aufkommenden Fragen und Problemen immer wieder gern und zielführend. Und im Gegensatz zu vielen Nutzerforen der Konkurrenz wird hier sogar deutsch geschrieben, was für viele Ratsuchenden gerade außerhalb der Öffnungszeiten des offiziellen Supports ein großer Vorteil bzw. die Rettung sein kann.
  22. @Logitech21: ASUS-Überblick en détail : https://www.asus.com/News/V5urzYAT6myCC1o2
  23. Es könnte sich, neben anderen Ursachen, um etwas ganz Banales handeln: Eine kurzzeitig unterbrochene oder schlechte Internetverbindung. Nutzt du WLAN? Dann zu Testzwecken vielleicht mal per LAN ins Internet gehen.
  24. @Logitech21: Oh, oh, oh, das sieht noch verbesserungsbedürftig aus. Bei dir fehlt offensichtlich der Prozessor-Microcode, der üblicherweise über ein BIOS-Update eingespielt wird. Danach sollte es so aussehen:
  25. Wie kommst du darauf, dass der FF schon vorher auf dem aktuellen Stand (57.0.4) gewesen sein soll, wenn doch die Programmübersicht von Windows noch Version 57.0.3 aufführte? Dass die manuelle Installation des aktuellen FF funktionierte, zeigt doch, dass vorher eben nicht die V. 57.0.4 installiert war. Insofern lag Kaspersky völlig richtig, wie du schon erwähntest.
×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.