Jump to content

grindler

Members
  • Content count

    792
  • Joined

  • Last visited

About grindler

  • Rank
    Commentator

Recent Profile Visitors

805 profile views
  1. grindler

    KAV/KIS/KTS/KFA 19 verfügbar

    Da ich diese Meldungen noch nie hatte, geh ich davon aus, dass es in den Benachrichtigungseinstellungen auszuschalten ist... In den Benachrichtigungseinstellungen habe ich nur bei "Ereignisse melden" einen Haken...
  2. Die Verdächtigungen sind von der USA forciert, weil Kaspersky eines der bekanntesten und besten russischen Produkte ist. Sonst hat ja Russland nichts weiter anzubieten, was weltweit erfolgreich vertrieben wird und so bekannt ist. Die Amis haben die Software verboten um der russischen Regierung eins auszuwischen. Das ist politischer Machtkampf angeführt von Trump... Ist doch das selbe wie die geänderten Zollbestimmungen gegenüber europäischem Stahl. Nur hat eben die EU mehr als nur ein exportfähiges Produkt, sodass nicht gegen ein Unternehmen, sondern einer ganzen Branche vorgegangen wird. Das gerade die USA Kaspersky Spionage und Bedrohung der Sicherheit vorwirft, ist blanker Hohn. Gerade das Land, was die Massenspionage erfunden und als erstes gesetzlich vorgeschrieben hat, beschwert sich über ein anderes, weil es das angeblich auch macht. Naja, spätestens 2020, zur nächsten US-Wahl, ist diese Zirkusshow sowieso vorbei.
  3. https://www.computerbase.de/2018-05/kaspersky-daten-schweiz-spionage-verbot-niederlanden/ Da in der Schweiz die Daten auf Servern so sicher sind wie Fort Knox, finde ich das eine gute Entscheidung von Kaspersky. Nicht nur das Bank- auch das Datengeheimnis hat in der Schweiz oberste Priorität, hier geht Kaspersky einen vernünftigen Schritt um sich von den Vorwürfen der angeblichen Datenspionage zu befreien.
  4. grindler

    Kaspersky erkennt Java-Update nicht

    Da der Software-Updater bei sehr vielen Programmen versagt (falscher Installationspfad, englische statt deutsche Version, veraltete Updates etc.) ist es am sinnvollsten diesen zu deaktivieren. Die Überforderung dieser relativ neuen Funktion ist nicht zu übersehen.
  5. grindler

    Installation SW Acronis True Image

    Was du meinst ist "Active Protection". Diese kannst du einfach ausschalten, dann funktioniert TrueImage parallel mit Kaspersky ohne Probleme. Active Protection ist hauptsächlich für die Nutzer gedacht, die kein Antivirus installiert haben. Damit wird verhindert, dass Ransomware in Backups landet. Wenn man den Ransomware-Schutz von KIS nutzt, braucht man den von Acronis nicht. TrueImage starten -> Active Protection -> deaktivieren
  6. grindler

    Dubioses Pop up Fenster

    Ja klar sind Werbenetzwerke dafür verantwortlich, i.d.R. haben die auch mit den Webseiten-Betreiber Verträge... Aber ebay hat noch nie Banner oder Popups mit Werbung zu anderen Webseiten gezeigt. Wenn, dann immer nur eigene Mitteilungen und Infos. Das müsste dann bedeuten, dass diese lästigen Popups illegal in das Netzwerk gelangt sind. Normalerweise verbietet man das dann dem Verursacher oder sperrt einfach diese Werbung aus seiner Webseite aus. Sowas kann mittlerweile jeder Webprogrammierer mit paar Scripten und Codezeilen. Das ist aber scheinbar nicht die Lösung dieses Problems, weil es dann schon längst behoben wäre. Deshalb meine naheliegende Vermutung mit der Einschleusung von Ad-, Malware oder Scripten, von denen aber ebay nichts mitbekommen hat. Das geschieht unter anderem auch durch Sicherheitslücken der Webseite oder auf den Webservern. Deshalb meine Aussage im vorhergehenden Beitrag.
  7. grindler

    Dubioses Pop up Fenster

    Irgendjemand hat in einem ebay-Rechenzentrum die Server komprimitiert und AdWare clever & unerkannt eingeschleust. So gut, dass es für die ebay-Admins nicht auffindbar war. Aber nur in einem Rechenzentrum, wo die deutschen Webserver stehen. Dass das so einfach funktioniert ist das Ergebnis einer völlig überladenen, unübersichtlichen und schlecht programmierten Webseite, wie es ebay ist.
  8. Das Update bekommt man derzeit über das Update-Center nur, wenn man es manuell anstößt. Das automatische Update wird weiterhin erst ab 08.05. verteilt, so wie von MS kommuniziert.... So war das auch bei den vorhergehenden Upgrades... Die liegen auf den Updateservern meist 1-2 Wochen vorher schon bereit, bevor es automatisch verteilt wird. So kann MS die Verteilung rechtzeitig stoppen, wenn es bei den manuell angestoßenen zu Problemen kam. Microsoft garantiert nur bei den offiziellen Releases die automatisch verteilt werden, volle Funktionalität.
  9. Es reicht es völlig aus, bei KIS den Selbstschutz zu deaktivieren, den Schutz anhalten (unbegrenzter Zeitraum) und KIS zu beenden... Eine Deinstallation ist in den meisten Fällen gar nicht nötig und nur Mehraufwand. Ich hatte bisher noch mit keinem Win 10 Versionsupdate Prbleme, was Kaspersky betrifft. Wenn der Schutz angehalten und KIS beendet ist, greift fast keine Programmfunktion ins System ein, was eine Installation behindern würde. Auch mit dem neuen Windows April-Update, gab es bei mir zu mindest, keine Probleme... Ich hab über das Media Creation Tool das Upgrade durchgeführt... Wenn man Kaspersky unter Beibehaltung der Lizenzdaten deininstalliert und anschließend ein großes Windows Upgrade durchführt, kann es passieren, dass die Lizenzdaten nicht mehr vorhanden sind. Jenachdem was Windows alles überschreibt... Und wenn man dann Pech hat, funktioniert eine Aktivierung nicht mehr, weil die maximale Anzahl überschritten wurde.
  10. Ist doch egal, was das für zwei Aktualisierungen sind... Das entscheidente ist meine Markierung auf dem Screenshot. Da würde kaum "Windows 10 Version 1804" stehen, wenn die Bezeichnung 1803 beibehalten wird.
  11. Der Termin ist jetzt auf den 8. Mai verschoben wurden. MS hat die Version jetzt auch offiziell in 1804 umbenannt. https://www.catalog.update.microsoft.com/Search.aspx?q=Windows 10 Version 1804
  12. Das Problem bei deiner Variante ist aber, dass man über die Windows-Option keine einzelnen Wiederherstellungspunkte separat löschen kann. Nur den kompletten Datensatz. Dann sind aber auch alle weg... Bei CCleaner kann man diese einzeln auswählen und löschen
  13. grindler

    Meldung in der Programmkontrolle

    Der Zugriff auf Webcam und Mikro kann auch durch eine Webseite durchgeführt worden sein... Einfach mal in den Browsereinstellungen prüfen, ob der Zugriff blockiert wird oder nicht... Im Chrome passiert dies zwar nur nach Nachfrage, allerdings kann man diese Nachfrage-Popups auch mal leicht übersehen.
  14. Alle Wiederherstellungspunkte würde ich nicht unbedingt löschen... Zumindest nicht die, die vor dem FileZilla Download erstellt wurden... Die genauen Zeitpunkte der Wiederhestellungspunkte kannst du mit dem CCleaner anzeigen lassen, damit kann man auch die einzelnen separat löschen.
×

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.