Jump to content

korajman

Members
  • Content Count

    427
  • Joined

  • Last visited

About korajman

  • Rank
    Cadet
  1. Ja, die 64Bit Variante der CCleaner Version 5.33.6162 ist auch betroffen ! Und da es mich mit dieser Version auch erwischt hat, setzte ich mein System mit einem vor der Attacke gezogenen Acronis True Image 2017 System Backup Image zurück. Somit ist für mich der in der CCleaner Version 5.33.6162 von Kriminellen eingeschleuste Trojaner Trojan.Nyetya Geschichte. Von der Internet Security Software “Kaspersky Internet Security 2017“ bin ich enttäuscht, da diese Software diesen Trojaner nicht gleich beim Downloaden der CCleaner Version 5.33.6162 erkannt hat. Ich arbeite auf Microsoft Windows 10 Home DE 64Bit. Gruss Robert PS.: Sorry für die unterschiedlichen Schriftgrössen in diesem Post. Ich kann mit meinem Smart Phone die Schriftgrösse nicht einheitlich anpassen. .
  2. Fantastisch, Congratulation ! Ciao Robert .
  3. . Hallo, hier ist die Lösung für das seit vielen Monaten leidige Windows Update Problem unter Windows 7 > Wer sich exakt an den Lösungsweg von Dr. Alexander Schimpf hält, der wird mit einem funktionierenden Windows Update belohnt ! https://alexanderschimpf.de/windows-7-updat...-gesucht?page=4 Gruss Robert .
  4. Hallo, bezüglich den seit vielen Monaten existierenden Problemen beim Windows Update unter Windows 7 gibt es unter dem nachfolgenden Link eine Website, die sich diesbezüglich mit Lösungsansätzen auseinandersetzt > https://alexanderschimpf.de/windows-7-updat...updates-gesucht Beste Grüsse Robert PS.: Es ist aus meiner Sicht _auf gar keinen_ Fall eine Neuinstallation von Windows 7 notwendig ! Lediglich dem System genügend Zeit geben bei der Suche nach Windows Updates und dazwischen am besten eine kurze Radtour unternehmen. Das Windows Update Problem liegt im Wesentlichen nicht an unseren Rechnern, sondern liegt primär bei der Firma Microsoft selbst ! Ich vermute sogar, dass Microsoft mit allen Mitteln versucht, den Windows 7 Usern möglichst viele Prügeln in den Weg zu legen, um sie auf den Umstieg auf Windows 10 zu bewegen. Es ist daher sehr wichtig, dass wir gerade jetzt einen kühlen Kopf bewahren ! .
  5. Hallo, ich habe gestern wie angekündigt ein manuelles Datenbanken Update unter KIS 15.0.2.361 (d) und unter Windows 7 Professional SP1 64Bit gezogen. Nach dem Datenbanken Update hatte ich immer noch die Version KIS 15.0.2.361 (d) auf meinem Rechner und vermutete dass der Patch (e) in den nächsten Tagen von Kaspersky noch nachgereicht wird. Ein Restart meines Systems im User Account mit Administrator Rechten wurde von KIS nach dem gestrigen Datenbanken Update nicht verlangt. Nachdem ich heute meinen Rechner hochgefahren habe ( Kaltstart ) und gleich danach unter KIS die Version überprüfte, scheinte die Version KIS 15.0.2.361 (e) auf. Ich gehe davon aus, dass ein Restart des Systems durch Patch (e) nur dann verlangt wird, wenn man vom User Account mit eingeschränkten Rechten ein Datenbanken Update durchführt. Irgendwelche negative Auffälligkeiten den Patch (e) betreffend sind mir bis jetzt nicht aufgefallen. Es läuft soweit alles gut. Einen Dank noch an Galileo 39 für seine vorangegangene Info ! Mit bestem Gruss Robert
  6. Ich danke Dir im speziellen und auch allen anderen ganz herzlich für Eure für mich nun sehr hilfreichen Informationen zum HF (e) ! Ich werde jetzt das Update ziehen ! Mit den besten Grüssen Robert .
  7. Hallo, ich arbeite mit KIS 15.0.2.361 (d) unter Windows 7 Professional SP1 64Bit . Seit ich hier in diesem Forum in gleich mehreren Threads über Probleme mit dem Patch (e) unter KIS 2015 als auch unter KIS 2016 gelesen habe, habe ich seit 26.02.2016 kein Datenbanken Update mehr gezogen. In wie weit sind meine Sorgen und Bedenken noch berechtigt, dass der Patch (e) weiterhin problembehaftet ist !? Ich möchte sobald als möglich wieder ein Datenbanken Update ziehen. Vielen Dank im Voraus! Gruss Robert .
  8. Vielen herzlichen Dank auch Dir Galileo für Deine Information bezüglich der Schwachstellensuche in den Kaspersky Lab Produkten. Es beruhigt mich sehr zu wissen, dass an einer Lösung gearbeitet wird. Mit besten Grüssen, Robert .
  9. . Hallo, zuallererst vielen herzlichen Dank für Deine Unterstützung ! Der Neustart des PCs hat tatsächlich geholfen, es wird jetzt korrekt die Version KIS 2013 13.0.1.4190 j angezeigt ! Auf Grund Deiner Empfehlung habe ich ein zweites Update angestossen und so wie es jetzt aussieht hat KIS die fehlerhafte Komponente tatsächlich behoben ! Kein Problem, auf Grund Deiner Erläuterung kenne ich jetzt die Ursache und es beunruhigt mich nicht weiter. Nochmals vielen herzlichen Dank für Deine sehr hilfreiche Unterstützung ! Gruss Robert .
  10. . Hallo Kollegen, ich habe heute im Zuge meiner Kaspersky Lab Lizenzverlängerung von KIS 2012 auf KIS 2013 ( Version 13.0.1.4190 ) upgedatet. Ich arbeite unter dem Betriebsystem 'Microsoft Windows 7 Professional 64Bit SP1' . Die Deinstallation von KIS 2012 und die Installation von KIS 2013 verlief ohne Probleme, ich hielt mich wie immer an die auf dem Anschlagbrett publizierten Deinstallationshinweise von KIS 2012 und die Installationshinweise von KIS 2013 . Jedoch gab es nach dem allerersten Update von KIS 2013 ( Version 13.0.1.4190 ) drei Auffälligkeiten, die mich nun etwas beunruhigen > 1.) Die neueste Version von KIS 2013 sollte laut Anschlagbrett die Version 13.0.1.4190 j sein Bei mir erscheint nach dem allerersten Update unter "Support" die Version 13.0.1.4190 b Ist das ein Problem das behoben werden sollte und wenn ja wie !? 2.) Bereits beim allerersten Update gab es "Einen Fehler beim Update einer Komponente" / "Die Updatedateien sind beschädigt" Ein "Rollback zu den vorherigen Datenbanken" war auf Grund des allerersten Updates _nicht_ möglich ! Ist das ein ernstzunehmendes Problem das behoben werden sollte und wenn ja wie !? Siehe Screenshot > 3.) Nach der Schwachstellensuche werden nun 8 Schwachstellen angeführt. Bei der Auflistung ( Gefundene Schwachstellen ) sind es jedoch definitiv nur 7 Schwachstellen ( Systemschwachstellen und Programme mit Schwachstellen zusammengerechnet ) Eine Schwachstelle wird mir demnach nicht aufgelistet. Ist das ein bekanntes Problem und wenn ja, wie kann es behoben werden !? Besten Dank schon im Voraus für Eure Unterstützung! Gruss Robert .
  11. . Vielen Dank auch für Deine Infos Thomas ! Ich arbeite unter KIS 2012 ( 12.0.0.374 ) und unter Windows 7 Professional 64-Bit . Seit gut einer Woche dauert das Login in den User Account mit Administratoren Rechten deutlich länger wie früher, beim Login in den User Account mit eingeschränkten Rechten sind keine Auffälligkeiten zu bemerken. Wohlbemerkt auch nur dann, wenn eine Internetverbindung besteht, bevor ich mich im User Account mit Administratoren Rechten einlogge, ohne Internetverbindung ist alles wieder normal. Ob diese Auffälligkeit mit dem hier zitierten Problem in Verbindung gebracht werden kann, weiss ich nicht. Auf jeden Fall bleibe ich vorerst bei KIS 2012 ( 12.0.0.374 ) . Beste Grüsse, Robert .
  12. . Vielen Dank Andreas für Deine werte Info, die meine Einschätzung nur bekräftigt, ich bleibe bei KIS 2012 . Beste Grüsse, Ciao Robert .
  13. . Hallo, ist der Zeitpunkt für den Umstieg auf KIS 2013 zur Zeit überhaupt empfehlenswert !? Ich arbeite zur Zeit noch unter KIS 2012 ( 12.0.0.374 ) , die Lizenz läuft aber in sieben Tagen ab. Besten Dank für Eure Infos! Gruss Robert .
  14. Vielen herzlichen Dank für Deine Info! Gruss Robert .
×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.