Jump to content

mg2005

Members
  • Content Count

    24
  • Joined

  • Last visited

About mg2005

  • Rank
    Candidate
  1. Die anderen Änderungen werden ja übernommen. Wenn ich das Schloss öffne muss ich kein Kennwort beim Anhalten des Schutzes angeben, wenn ich das Schloss schließe schon => also nehme ich mal stark an, dass die Richtlinie übernommen wird
  2. Richtlinienzustand ist aktiv Wenn ich die Richtlinie anwende, hab ich die Schlösser geschlossen. Als ich die Kennworteinstellung lokal getestet habe, hatte ich natürlich die Schlösser geöffnet.
  3. Hi! Ich hab ein Upgrade laut folgender Beschreibung http://support.kaspersky.com/ak6mp1/implem...g?qid=203988493 direkt vom AdminKit 5.0.1152 auf 6.0.1405 durchgeführt. Es hat erstmal alles funktioniert. Anschließend hab ich auf einer Testworkstation den NetworkAgent (5.0.1152) und AntiVirus (5.0.712) deinstalliert und den NetworkAgent (6.0.1405) und AntiVirus (6.0.2.678) via AdminKit remote installiert. Wenn ich nun in der Richtlinie für Workstation 6.0 unter Schutz den Kennwortschutz aktiviere(Sicherheitsschlössser hab ich geschlossen!), dann wird zwar auf der Workstation nach einem Kennwort gefragt, aber es wird als ungültig erkannt, wenn ich das richtige eingebe. Wenn ich den Kennwortschutz lokal aktiviere und ein Kennwort vergebe funktionierts. Hat jemand einen Rat für mich ohne gleich das ganze AdminKit neu zu installieren. Ich hab auch schon versucht auf der Workstation den NetAgent und AntiVirus neu zu installieren. Hat aber auch nichts gebracht. Danke! MfG
  4. Schau mal welche Sicherheitsstufe im Anti-Hacker-Modul eingestellt ist. Falls die Sicherheitsstufe "Maximaler Schutz" aktiv ist, wird sämtlicher Netzwerkverkehr, der nicht explizit erlaubt ist, geblockt. Dann müsstest du Regeln für winvnc konfigurieren.
  5. Hi! Ist es möglich die BetaVersion KAV 6.0.1.384 mit dem AdminKit 5.0.1152 zu verteilen und zu administrieren. Würde mir gerne einen Überblick über die neue Version verschaffen. Bin mir nicht sicher ob ich, dass jetzt in das richtige Forum schreibe, sonst bitte ich die Moteratoren diesen Beitrag ins Beta-Forum zu verschieben. Danke! MfG
  6. Hi! Kann man den Task "Untersuchung bei Start von Kaspersky Anti-Virus" ohne Bedenken deaktivieren? Da beim Starten einiger PC's der Prozess kavsvc bis zu 5 Minuten auf 100% läuft. Diese PC's sind zwar schon etwas älter (PIII 450MHz, 384 MB RAM) allerdings hatten wir das Problem früher nicht. (neueste Version wurde installiert, hohe CPU-Auslastung auch nach Neuinstallation von Kaspersky bzw. des OS) Ich erhoffe mir nun, dass durch das Deaktivieren dieses Tasks, der Prozess nicht mehr so lange die ganze CPU auslastet. Mir ist aufgefallen, das bei der Version 5.0.676 dieser Task per default deaktiviert ist und bei der Version 5.0.712 per default aktiviert. Daher meine Frage, ob dieser Task ohne weiteres deaktiviert werden kann und nur der Echtzeit-Schutz ausreichend ist? Danke!
  7. Hi! Hab folgendes Problem: die kavsvc.exe verursacht eine 100%ige Auslastung der CPU. PC-Spezifikation: PIII 450MHz 640 MB-RAM ich weiss, dass das nicht die schnellste CPU ist, aber auf anderen Arbeitsplätzen (mit gleicher Spezifikation) läuft Kaspersky ohne Probleme. Verwende AdminKit 5.0.1152 und KAV 5.0.712 Habe im AdminKit folgende Einstellungen in der Richtlinie, die für alle Workstations gilt, rausgenommen: Systemaufgaben: Systemaufgaben zum Scan auf Befehl (nach Zeitplan) = deaktiviert hab auch bei allen Workstations auch noch in den Task-Eigenschaften "Arbeitsplatz untersuchen" den Haken bei "Übersprungene Tasks starten" herausgenommen Ist beim AdminKit 5.0.1152 in Verbindung mit KAV 5.0.712 noch immer die Richtlinien-Einstellung "Erweiter/Problembehandlung/Leistung" "verkehrt" einzustellen? Wobei ich schon versucht habe diesen Wert zu variieren, ohne eine Änderung der CPU-Auslastung beobachten zu können. (hab auch das Schloss geöffnet und wieder geschlossen, also Wert wurde richtig an KAV-Client weitergegeben) Danke! MfG
  8. hast du die alte Version zuerst deinstalliert oder hast du die neue ienfach darüber installiert?
  9. von welcher Version hast du upgedatet? hast du die neue version einfach darüber installiert oder zuerst die alte Version deinstalliert? MfG
  10. Hi! Folgendes Problem: Ich habe derzeit auf einer Workstation den Kaspersky Administrationsserver (5.0.1104) installiert. Diesen möchte ich nun auf einem W2k3-Server installieren (ebenfalls Version 5.0.1104). Ich wollte eigentlich den AdminServer während der Umstellung noch auf der Workstation belassen, davon eine Sicherung des Serverzertifikats erstellen, den AdminServer auf der W2k3-Maschine installieren und bei der Installation den Punkt "Restore certificate" durchführen. Das Problem ist nun, dass beim restoren nach einer *.bak (Certificate backup) gefragt wird, die ich allerdings nicht finden kann. laut "Brandman" sollte die ganze Aktion kein Problem sein http://forum.kaspersky.com/index.php?showtopic=9979
  11. Hi! Ich möchte Kaspersky Admin Kit auf einem Server installieren, auf dem bereits WSUS läuft. Folgenden Beitrag habe ich gefunden, der besagt, dass dies möglich ist, falls ich für Kaspersky eine eigene MSDE-Instanz anlege. http://forum.kaspersky.com/lofiversion/index.php/t7647.html Nun zu meiner eigentlichen Frage: Durch WSUS ist bereits das Verzeichnis "C:\Program Files\Microsoft SQL Server" vorhanden, indem sich die Verzeichnisse "80" und "MSSQL$WSUS" befinden. Kann ich die kasperskyeigene MSDE ins gleiche Verzeichnis installieren??? Auf dem Rechner, auf dem derzeit der Kaspersky Admin Server läuft, ist ebenfalls das Verzeichnis "C:\Program Files\Microsoft SQL Server" mit den Verzeichnissen "80" und "MSSQL" vorhanden. Also werden bei der Installation wahrscheinlich einige Dateuien im Verzeichnis "80" überschrieben. Soll ich daher, ein anderes Installationsverzeichnis angeben, oder gibt es keine Probleme, wenn ich es in das vorhandene Verzeichnis installiere? Hat schon jemand Erfahrungen damit WSUS und Kaspersky Admin Server auf dem gleichen Server laufen zu lassen? Danke! P.S.: ich möchte nicht einen eigenen Microsoft SQL Server verwenden
  12. Hat jemand schon Erfahrungen mit der neuen Version des Kaspersky Administration Kit 5.0.1104 sammeln können??? mfg
  13. Habs selbst lösen können! Folgenden Registry-Key musste ich auf 0 setzen: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\KasperskyLab\Components\34\1093\1.0.0.0\Debug\TraceLevel auf 0 setzen.
  14. Wo schalt ich das logging wieder aus??? hast du vergessen das Tool anzufügen???? mfg PS: ebenfalls ein frohes fest
  15. Hi! Kann man die Datei C:\Programme\Kaspersky Lab\Kaspersky Administration Kit\$klserver-1093.log bedenkenlos löschen??? Wird diese wieder neu angelegt???? Die Größe der Datei beträgt bei mir bereits 9 GB! Danke! MfG
×
×
  • Create New...

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.