Jump to content

rgloor

Members
  • Content count

    12
  • Joined

  • Last visited

About rgloor

  • Rank
    Candidate
  1. Hallo logi21 Ja. Es läuft Version 8.0.0.506 (a) Screenshots sind angehängt. Andere Einstellungen (zB 'zu öffnende Dateien nicht untersuchen') wurden schon ausgiebig getestet. Danke nochmals für Euren tollen Einsatz und Eure Bemühungen. Ihr gebt nicht so schnell auf! Gruss Rolf
  2. Ok. Habe ich versucht. Kein Erfolg. Proaktiver Schutz eingeschalten. -> slow LAN von lokal auf vertrauenswürdig -> slow NDIS-Filter deaktiviert -> slow Hatte sowieso meine Bedenken dass es das Netz ist. Wie schon erwähnt, andere Dateien/Programme laufen fix. (zB 11MB PDF-Datei vom Server laden: <1Sekunde!) Also Einstellungen wieder zurück.
  3. Hallo redbull21 Nice try..... ....leider ohne Erfolg. Sobald der Proaktive Schutz läuft.....wieder extrem langsam. (Versucht immer noch zu laden während ich hier schreibe.) Word -> reagiert zur Zeit noch nicht (immer noch eingefroren). Momentan: Sobald ich proaktiven Schutz einschalte -> Laaaaaaaaaaaaaaangsam. Sorry. :icon20:
  4. Hallo zusammen Ich plädiere trotz allen obigen Argumenten für eine Lösung mit einem 'Abschluss' eines Topics. Begründung: Klarheit: Für dieses Problem gibt es eine (mögliche) Lösung. Klarheit: Problem gelöst ->braucht keinen Support / Hilfe mehr Umsetzungs-Ansätze: Variante 1) Markierung des Eröffnuns-Postings zB: Bedingt Änderung der Konfiguration der Forumssoftware. Keine Zeitbeschränkung für Edits. Nachteile: Edits an älteren Postings ergibt keine Benachrichtigung.Vorteile:Schnell umsetzbarVariante 2) Echtes 'Abschliessen des Topics Keine Ahnung ob das mit dieser Forum-Software möglich ist. (Bedingt ev. dass der Hersteller der Forum-Software die Software anpasst, oder dass man eine andere Forum-Software ausweichen muss.) SOLL-Verhalten: Thread/Topic wird durch den Ersteller (oder nötigenfalls durch den Moderator) geschlossen (zB durch einen speziellen Button oder so) und damit automatisch als gelöst markiert UND geschlossen, so dass nach Abschluss eines Topics keine neuen Beiträge mehr möglich sind! Markierung zB wie oben unter A). Nachteile: Bedingt ev. grössere Aenderungen/Aufwand bezügl. Forum-SoftwareVorteile:Einfaches Handling (einfacher als manuelles editieren des Start-Headers) Mehr Klarheit. Wenn später ein ähnliches Thema erscheint (und die bestehende Lösung nicht greift) muss man sauber einen neuen Topic erstellen ev. Suche gezielt in gelösten Topics möglich. -> Weniger doppel-Einträge die zur selben Lösung führen. Ich suche lieber in 'geschlossenen' Topics. Nicht dass ich nach 7 Seiten Beiträgen lesen herausfinde, dass ich in diesem Topic keine Lösung finde. Bemerkung zu Argumenten der obigen Beiträge:Patches sollte man entweder nicht im Forum direct posten (sondern zB per PM oder eMail) oder, falls der Patch doch im Forum veröffentlicht wird, sollte man einen ganz klaren Gültigkeits-Warn-Hinweis dazu geben. Für welche Version(en) der Patch gedacht ist. Anwendbarkeit der Lösungen: Auch wenn viele Systeme anders sind, und die spezifische Lösung nicht 1:1 übernommen werden kann, so kann ein gelöstes Topic doch viele nützliche Hinweise auf den Lösungsweg geben und andere schneller auf den richtigen Pfad führen. Just my 2 cents. Grüsse aus der Schweiz Rolf
  5. Der gröbste Stein (Hindernis) ist weg. Schon mal allen, die bisher soviel dazu beigetragen haben: Vielen Dank. :bravo: Liebe Grüsse aus der verschneiten Schweiz Rolf
  6. Mit ein paar Tipps von logitech21 (per PM) und dem Ratschlag von redbull21, habe ich nun das Problem eingegrenzt: Es ist der 'Proaktive Schutz' ! Sobald der ausgeschaltet ist, flutscht es nur so. Das Öffnen auch grosser Dateien vom Server funktioniert mit MS Office UND OpenOffice tadellos in Sekunden-Schnelle. Wie es sein sollte. Vielleicht gibt es da noch was zum optimieren, so dass man den Proaktiven Schutz wieder verwenden kann. Ansonsten muss ich ihn wohl oder übel ausgeschaltet lassen. Falls jemand dazu einen Tipp hat, freue ich mich auf eine Rückmeldung. Danke im Voraus. Gruss, Rolf
  7. Hhmm... das mit MS Office war nur kurzfristig. Da ich so viel ausprobiert habe, weiss ich nicht mehr genau, wieso ich denn Eindruck gehabt habe es klappt nun. Vielleicht war es, dass es es die gleiche Datei war und nach ein paar mal prüfen sie irgendwie frei gegeben wurde. Auf jeden Fall war das nicht die Lösung des Problemes. (Siehe auch nächstes Posting)
  8. Hallo redbull21 Ja. Ist tatsächlich so. Und die Maske habe ich so angelegt. Gruss, Rolf
  9. Hallo Philipp G. Das mit MS Office 2000 scheint nun besser zu klappen. Die verschiedenen Dateien (.xls, .doc, ) scheinen nun wieder ziemlich flott zu laufen. Ein gröberes Problem habe ich noch mit OpenOffice.org Obwohl ich die TEMP-Dateien und die Applikationen (analog zu Deiner Anleitung für MS Office) in KIS erfasst habe, dauert es noch eine halbe Ewigkeit. Öffnen eines einfachen Text-Dokumentes: >1.5Min (statt 2-3 Sekunden) Schliessen desselben Dokumentes OHNE Änderungen: 1-1.5 Minuten ! Das kann es nicht sein um auf solch einem flotten System (AMD X2 (Doppelkern) - 2GHz, 3GB RAM) so lange zu warten um zu arbeiten. Hat da jemand noch ein paar Tipps zu OpenOffice? Danke im Voraus. Gruss, Rolf
  10. Hallo Philipp G. Danke mal für Deine rasche Rückmeldung. Bin dran, das am Konfigurieren. Für OpenOffice.org 3.0 sind die TEMP-Dateine folgender Natur: ".~lock.xxxxx.yyy#" wobei xxxxx ca. dem Dateinamen entspricht und yyy der Datei-Erweiterung/-Extension. Und zwar für alle Programmteile (sCalc, sWriter, sBase, sDraw, etc.). Ich melde mich dann, wenn ich das Ganze ein wenig getestet habe. Bis dann. Gruss, Rolf
  11. Hallo redbull21 Ich habe KIS nur auf dem Rechner (Workstation) installiert. Der Server hat keinen Mail-, Web- o.ä. -Dienst. Entsprechend: Deaktivierung auch nur auf WS möglich/gemacht.
  12. Hallo Ausgangslage: Seit einem Crash am Sonntag habe ich diese Workstation neu installiert. WinXP SP3 alle patches (statt bisher Win2k). Habe nun KIS 2009 installiert (statt KIS 7.0 auf Win2k.) System (Heimnetz): betroffene Workstation: WinXP SP3 Server (Domäne): Win2k Server SP4 gepatcht. 100MB Ethernet Problem: Seit der Installation von KIS 2009 gibt es nun grosse Geschwindigkeitsprobleme. Beim Öffnen zB eines Word oder OpenOffice Dokumentes (vom Server) frieren zB sämtliche Office Programme (je nach Suite) für längere Zeit ein. (Mal länger - 1-2 Minuten, mal kürzer - 30-60Sekunden) Dabei friert das ganze Programm-Fenster ein: zB weisse Fläche innerhalb des Rahmens. Speziell lange dauert es wenn im Dokument noch Grafiken sind. Da wird nach einer Weile der Text angezeigt und erst starkt verzögert werden die (auch kleinen Vektor-) Grafiken angezeigt. Sobald ich KIS deaktiviere ist die Maschine super schnell und reagiert sofort. Nach ersten Geschwindigkeitsproblemen habe ich gemäss verschiedener Mitteilungen im Forum KAVremover9.exe laufen lassen. Dann habe ich manuell die Registry durchforstet und sämtliche Einträge mit Bezug zu Kaspersky gelöscht. Bei Kaspersky spezifischen Schlüsseln, den ganzen Schlüssel. -> Absolute Clean installation gemacht. Hier der Link zum GIS: http://gsi.kaspersky.fr/read.php?hl=de&amp...amp;Microsoft=0 Ich hoffe das reicht. Vielen Dank im Voraus für die Unterstützung. Gruss, Rolf
×

Important Information

We use cookies to make your experience of our websites better. By using and further navigating this website you accept this. Detailed information about the use of cookies on this website is available by clicking on more information.