IPB

Welcome Guest ( Log In | Register )

2 Pages V   1 2 >  
Closed TopicStart new topic
> FAQ-Sammlung
redbull21
post 5.03.2008 17:58
Post #1


German Forum Moderator
*************

Group: Moderators
Posts: 5122
Joined: 6.12.2006
From: Germany




FAQ-Sammlung

Dieses Sammelthema enthält Antworten auf im Forum häufig gestellte Fragen.
Wenn man im Inhaltsverzeichnis auf den gewünschten Beitrag klickt, wird er in einem neuen Fenster angezeigt.

Allgemeine Hinweise
- Sammeln und Untersuchen der Systeminformationen
- Spyware und Scareware und deren Gefahren
- Warum werden seit Monaten bekannte Fehler nicht behoben und der Support empfiehlt immer ein Neuinstallieren?


Produkte
- KAV und KIS: Neueste Version Kaspersky 2014
- Kaspersky Internet Security - Multi-Device
- Notfall-CD

Aktivierung
- Hinweise zur Aktivierung (KIS/KAV 2014)
- Fragen und Probleme rund um die Lizenz
- Aktivierungsfehler: Der Aktivierungscode passt nicht zu dieser Länder-Region
- Kein "Weiter Button" in der Programmoberfläche bei der Aktivierung in PURE 3.0
- x86 Fehler bei der Installation von Kaspersky Internet Security for Android

Update
- Funktionsweise der Updates in KAV/KIS
- Schwarze Liste ist beschädigt

Problembehandlung
- Immer wieder Neustart bei der Installation
- Kennwort Abfrage bei Deinstallation oder Installation von Kaspersky Internet Security 2014
- Neue Funktion zum Schutz vor Ransomware
- Warnung des Wartungscenters von Windows
- Geschwindigkeitsprobleme im Internet, z.B. Downloads langsam, Seitenaufbau langsam
- Optimierung der Anti-Spam-Einstellungen
- Wie erhöht man die Geschwindigkeit bei der Virenuntersuchung?
- Das Plugin für Mail-AV (KIS/KAV) oder die Anti-Spam-Leiste (KIS) in Outlook Express oder in Outlook ist verschwunden

This post has been edited by Bluna: 5.12.2013 16:31
Reason for edit: Aktualisierung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Galileo 39
post 6.03.2008 20:45
Post #2


German Forum Moderator
***************

Group: Global moderators

Posts: 12973
Joined: 15.04.2005
From: Zurich, Switzerland




KAV und KIS: Neueste Version Kaspersky 2014

Man kann während der Lizenzlaufzeit kostenfrei auf die neueste Programmversion KIS oder KAV 2014 upgraden, diese kann man unter folgenden Links herunterladen:

Neueste Version KIS: 14.0.0.4651

Neueste Version KAV: 14.0.0.4651

Eine ausführliche Anleitung zur Installation findet ihr hier

Info zu den älteren Programmversionen KIS und KAV 2010 / 2011:

Für diese Versionen ist keine Lizenzverlängerung mehr möglich, da diese Produkte von Kaspersky nicht mehr unterstützt werden.

Falls noch ein Windows 2000-Rechner genutzt wird, gibt es hierfür leider keine Möglichkeit mehr, diesen mit Kaspersky zu schützen.
Auch von Seiten Microsoft wurde hierfür der Support schon vollständig eingestellt, weswegen auch keine Sicherheitslücken in diesem Betriebssystem mehr behoben werden.

This post has been edited by Bluna: 5.12.2013 14:31
Reason for edit: Aktualisierung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
CarstenHermes
post 13.03.2008 23:16
Post #3


Kaspersky Fan I
********

Group: Members
Posts: 1602
Joined: 18.09.2006
From: KL Germany




Warum werden seit Monaten bekannte Fehler nicht behoben und der Support empfiehlt immer ein Neuinstallieren?

Also mal zur Erklärung warum wir "bekannte" Fehler immer wieder in den neuen Versionen "nur" beheben.

Da jeden Tag bis zu 1000 neue Malware erscheinen, die auch neue Techniken nötig machen zwecks Erkennung und entfernen, sind unsere Entwickler immer verstärkt damit beschäftigt neue Versionen weiter zu entwickeln. Dies bedeutet aber nicht, dass neue Software und neue Malware unbedingt jedes System betreffen und wirklich immer nötig sind.

Das heisst, dass manche Fehler die hier natürlich für den Einzelnen Betroffenen ärgerlich sind, aber nicht die Masse betreffen bei den Entwicklern unserer Software hinten angestellt werden.
Diese werden aber trotzdem auch gleich bei den neuen Versionen z.B. KAV/KIS2011 bedacht und meistens dort gleich mit behoben.
Also ist es normalerweise so, dass Fehler in der alten Version trotz Hotfix weiterhin bestehen können, solange diese nicht kritisch sind, aber dafür bereits in den Nachfolge Versionen behoben worden sind, bzw. sein werden.

Genau das ist ja der Grund warum wir immer zuerst ein Upgrade auf die neuste Version empfehlen, wenn ein Benutzer mit einer aktuellen Version Probleme hat.
Wer keine Fehler hat kann ja auch weiterhin die gut laufende Version auf seinem System nutzen.

Manchmal gibt es auch die andere Seite, wo wir sogar ein Downgrade empfehlen, schließlich muss man auch immer abwiegen wie die jeweilige Systemumgebung ist (Hardware, Software) und was die Anforderungen sind.
Eine Version, die generell auf jeden System gleich gut läuft wäre natürlich klasse, aber das wird unter Windows nie möglich sein ;-).
Es kommt also auch vor, dass wir (der Support) je nach System individuelle verschiedene Empfehlungen machen.

Deshalb empfehlen wir ja auch sich bitte offiziell an uns den Support zu wenden(siehe Signatur hier), wenn hier im Forum nicht geholfen werden kann, um die bestmögliche Lösung zu Fehlern und dem jeweiligen System zu finden.

Ich hoffe diese Informationen können euch ein bisschen Klarheit verschaffen!



This post has been edited by Bluna: 5.12.2013 14:31


--------------------
Kontakt FAQ Homepage Impressum

Kaspersky Labs GmbH Germany
IT Administration
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Galileo 39
post 27.03.2008 16:16
Post #4


German Forum Moderator
***************

Group: Global moderators

Posts: 12973
Joined: 15.04.2005
From: Zurich, Switzerland




Sammeln und Untersuchen der Systeminformationen

Mittels des Tools GetSystemInfo lassen sich wichtige Systeminformationen sammeln, die dem Support bei der Analyse von Problemen helfen.

1) Herunterladen des Tools GetSystemInfo.exe
Version 5.0.0.25 (digital signiert) für Windows 8, 7, Vista und XP

2) Möglichst alle Anwendungen schliessen. Dann GetSystemInfo.exe als Administrator ausführen (unter Windows 8, 7 und Vista sollte gegebenenfalls eine entsprechende Nachfrage erscheinen).

3) Nach der Bestätigung der Sicherheitswarnung des Betriebssystems und der Zustimmung zu den Lizenzbedingungen erscheint das Hauptfenster des Werkzeugs mit den Schaltflächen "Settings" und "Create Report". Unter "Settings" kann der Umfang der zu ermittelnden Systemdaten eingestellt werden. Die Voreinstellung "Recommended" ist für fast alle Anwendungsfälle die richtige.

Der Bericht wird unter dem gezeigten Dateinamen im angegebenen Pfad gespeichert. Mit der Schaltfläche "Save report on my desktop" kann der Pfad für den zu erzeugenden Bericht auf den Desktop festgelegt werden. Dies ist standardmäßig bereits vorgegeben. Der Pfad kann manuell angepasst werden.

4) Mit "Create Report" wird das Sammeln der Systeminformationen gestartet und im Fortschrittsfenster angezeigt.

5) Nach Abschluss erscheint eine Bestätigungsmeldung. Durch Betätigen der Schaltfläche "Send" wird der Bericht bei bestehender Internetverbindung automatisch zum GSI-Auswerter gesendet und darauf das Ergebnis in einem Fenster des Internet-Browsers angezeigt. Zusätzlich kann die Option Add url to clipboard aktiviert werden. Die URL der Auswertung wird dann im Zwischenspeicher des Computers abgelegt. Von dort kann sie mit Ctrl+V (STRG+V) z.B. in den Texteditor kopiert werden, um sie in einer Textdatei für den späteren Zugriff auf die Auswertung zu speichern.

Mit "Cancel" wird die Bestätigungsmeldung geschlossen, ohne dass der Bericht automatisch zur Auswertung gesendet wird.

6) Den Bericht der Supportanfrage als Anhang beifügen. Im Forum kann direkt der Link zur Auswertung auf getsysteminfo.com in den Beitrag eingefügt wurden.

Der Bericht enthält eine Vielzahl von Daten des überprüften Computers. Darunter befinden sich auch Informationen über den Computernamen, die eingerichteten Benutzerkonti und die installierte Software. Wer diese Daten vor der Öffentlichkeit schützen will, darf die Ergebnisdatei oder den Link zum Bericht des Parsers nicht im Forum zeigen.

This post has been edited by Bluna: 5.12.2013 14:31
Reason for edit: Neue Version 5.0


--------------------
Eppur si muove
Go to the top of the page
 
+Quote Post
CarstenHermes
post 4.04.2008 10:17
Post #5


Kaspersky Fan I
********

Group: Members
Posts: 1602
Joined: 18.09.2006
From: KL Germany




Warnung des Wartungscenters von Windows

Die Meldung des Windows WartungsCenters kann man getrost übergehen, da leider oft aktive Anti-Virenprogramme nicht erkannt werden.
Man kann im "Windows WartungsCenter" die Einstellung vornehmen, bei der man die "Prüfung auf Virenschutz" auf "Selbst übernehmen" setzen kann.
Mit dieser Einstellung erscheinen diese Warnungen von Windows nicht mehr.
Wenn Kaspersky deaktiviert oder lang nicht mehr aktualisiert wurde, gibt es Meldungen vom Programm selbst. Der augenscheinlichste Indikator ist das "K" in der Taskleiste. "Rot" für aktiv, "Grau" für inaktiv.

This post has been edited by Bluna: 5.12.2013 14:31


--------------------
Kontakt FAQ Homepage Impressum

Kaspersky Labs GmbH Germany
IT Administration
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 26.10.2010 16:43
Post #6


Member
**

Group: KL Germany
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Funktionsweise der Updates in KAV/KIS

Allgemeine Informationen zum Update:

Die Einrichtung von Updates beinhaltet in erster Linie die Konfiguration der Parameter für die Verbindungsaufnahme mit den Update-Servern von Kaspersky Lab sowie die Einrichtung des Startzeitplans. In den meisten Fällen sind überhaupt keine Anpassungen notwendig - das Virenschutzprogramm stellt automatisch eine Verbindung mit den Servern her und lädt die neuen Datenbanken herunter. In Einzelfällen müssen die Update-Einstellungen jedoch manuell angepasst werden.

Wenn Sie den automatischen Updatemodus eingestellt haben, aktualisiert die Update-Komponente die Anti-Virus-Datenbank gemäß den Informationen in der Datei updcfg.xml. In dieser Datei ist die empfohlene Updatezeit bereits eingestellt. Das standardmäßige Updateintervall beträgt 2 Stunden. Wenn das Update fehlschlägt, versucht die Update-Komponente das Update alle 20 Minuten erneut, bis dies erfolgreich abgeschlossen wurde.

Die Möglichkeit, die Frequenz der Aktualisierung anzupassen erlaubt den Kaspersky Labs Experten diese bei Viren-Angriffen/ Epidemien und anderen gefährlichen Situationen zu regulieren. Das Programm erhält die aktuellsten Updates der Bedrohungssignaturen (Antiviren-Datenbanken), Netzwerk-Angriffe und Programm-Module, um das Eindringen von gefährlichen Programmen auf Ihren Rechner zu verhindern.

Update ohne Internetverbindung:

Hinweis: Ein Update ohne Internetverbindung ist bei KAV/KIS 2014 nicht möglich.

Viele Benutzer haben zwei Computer zu Hause, von denen nur einer einen Internetanschluss besitzt. Der zweite Computer kann lediglich ans heimische lokale Netzwerk angeschlossen werden oder er hat überhaupt keinen Zugang zum Internet. Besteht kein Anschluss zum Internet, verringert dies natürlich die Infektionsgefahr, beseitigt sie jedoch nicht völlig, da viele Viren in der Lage sind, sich über das lokale Netzwerk und über Wechseldatenträger zu verbreiten.

Deshalb müssen die Antiviren-Datenbanken auch auf Computern aktualisiert werden, die keinen Internetzugang haben.

1. Dafür ist ein anderer Computer mit Internetanschluss erforderlich. Mit Hilfe eines solchen Computers lässt sich eine Update-Quelle für die Aktualisierung der Anti-Viren-Datenbanken im lokalen Netzwerk oder auf einem Wechseldatenträger einrichten.

2. Lade das Update Utility herunter und entpacke es in einen beliebigen Ordner.

3. Starte das Werkzeug KasperskyUpdater.exe und wähle im Fenster "Anwendungen" die verwendeten Produkte aus. Bei Bedarf können im Fenster "Einstellungen" Verbindungsparameter und andere Einstellungen angegeben werden. Standardmäßig werden die Updates im Unterordner "Updates" des Werkzeugs gespeichert. Es kann aber auch ein im Netzwerk freigegebener Ordner als Zielverzeichnis eingestellt werden. Nachdem die Einstellungen mit "Übernehmen" gespeichert wurden, kann das Update mit "Start" gestartet werden. Beim erfolgreichen Download wird der Status "Alle angeforderten Updatekomponenten wurden erfolgreich heruntergeladen" angezeigt.

Attached File  KasperskyUpdater2012_Anwendungen.png ( 42.33K ) Number of downloads: 51


Hinweis: Beim ersten Herunterladen wird das gesamte Paket an Anti-Viren-Datenbanken von den Kaspersky-Lab-Servern kopiert. Die Updategröße ist in diesem Fall das Gesamtvolumen der bisher erschienen Datenbanken, was erheblich über dem Volumen eines normalen Updates liegt. Um die Größe der herunterzuladenden Updates zu reduzieren, können im entsprechenden Fenster Filter definiert werden.

4. Definiere gemäß der nachfolgenden Beschreibung auf den zu aktualisierenden Computern den Ordner mit den heruntergeladenen Updates als Updatequelle und führe das Update der Anti-Viren-Datenbanken durch. Bitte beachte, dass nur die seit dem letzten Update neu hinzukommenden Informationen auf den Computer kopiert werden, so dass das Update-Volumen relativ gering ist.

Attached File  KIS2013_Updatequelle.png ( 90.75K ) Number of downloads: 37


Wechseldatenträger zur Übertragung der Updates verwenden
Schließe den Datenträger an den Computer an, auf den die Updates installiert werden sollen. Bei Anschluss eines Wechseldatenträgers an den Computer schlägt das installierte Produkt vor, diesen Datenträger auf Viren zu untersuchen. Da der Datenträger in diesem Fall jedoch ausschließlich die Datenbanken enthält, kann auf eine solche Untersuchung verzichtet werden. Da keine Verbindung mit dem Internet besteht, ist es zweckmäßig, die Update-Quelle auf dem Wechseldatenträger an die erste Stelle zu setzen, um keine Zeit für Versuche für Verbindungsaufnahme mit den Kaspersky-Lab-Servern zu verschwenden. Die Aktualisierung mit den Kaspersky-Lab-Servern als Quelle kann sogar ganz deaktiviert werden. Da die Übertragung der Anti-Viren-Datenbanken per Wechseldatenträger kaum häufiger als einmal täglich erfolgen wird, ist es auf dem Computer ohne Internetzugang zweckmäßig, den manuellen Update-Modus zu wählen.

Netzwerkordner als Update-Quelle verwenden
Da keine Verbindung mit dem Internet besteht, ist es zweckmäßig, die freigegebene Update-Quelle im Netzwerk an die erste Stelle zu setzen, um keine Zeit für Versuche für Verbindungsaufnahme mit den Kaspersky-Lab-Servern zu verschwenden. Der automatische Start des Updates kann aktiviert bleiben. Außerdem kann im Update Utility ein Zeitplan zum Herunterladen der Updates definiert werden.

This post has been edited by Bluna: 5.12.2013 14:32
Reason for edit: Hinweis für Version 2014
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 26.10.2010 18:57
Post #7


Member
**

Group: KL Germany
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Hinweise zur Aktivierung (KIS/KAV 2014)

Wenn Sie im Kaspersky Onlineshop kaufen (verlängern) gibt es nun 2 Methoden:

1.) Verlängerung als Download: Sie erwerben selbstständig Ihr gewünschtes Produkt und erhalten per E-Mail einen Downloadlink und Aktivierungscode der ab "der Eingabe" 1 Jahr gilt. (Sie können ggf. selbstständig auch nächstes Jahr wieder verlängern.)

2.) Verlängerung als Abonnement: Sie müssen sich nicht mehr selbst um eine rechtzeitige Erneuerung Ihrer Lizenz kümmern. Vor Ablauf Ihrer Lizenz erhalten Sie eine Erinnerung, dass Ihre Lizenz demnächst automatisch verlängert wird. Sie können diesen Service jederzeit abbestellen. Hinweis: Ihre neue Lizenzlaufzeit beginnt ab dem Kaufdatum.

Aktivierungshinweise:

1. Für die Aktivierung ist eine Internetverbindung erforderlich.

2. Es besteht nun die Möglichkeit jederzeit eine weitere Lizenz dem Programm als Reserveaktivierungscode hinzuzufügen.
(Entsprechend beginnt die Gültigkeit der Reserve-Lizenz nach Ablauf der aktiven Lizenz)

3. Bei Mehrplatzlizenzen beginnt die Laufzeit der Lizenz auf allen Computern mit der Aktivierung auf dem ersten Computer. Um jeweils die volle Lizenzlaufzeit zu erhalten, muss die Lizenz auf allen Computern gleichzeitig aktiviert werden. Bei einer späteren Aktivierung auf den weiteren Rechner wird die Lizenzlaufzeit entsprechend verkürzt.

4. Wenn Sie Ihr Kaspersky neu installieren müssen oder ein Upgrade auf eine neuere Version vornehmen, wird nur die "aktive Lizenz" mit übernommen.
Bei einer kompletten Deinstallation der Software, wird keine der Lizenzen mit übernommen. (Außer Sie setzen den Haken bei "Objekte der Anwendung speichern".)

Kompatibilität von Aktivierungscodes mit Produktversionen:

KIS / KAV 2014 kann man mit Aktivierungscodes folgender Produkte aktivieren:
- KIS / KAV 2013
- KIS / KAV 2012
- KIS / KAV 2011

KIS / KAV 2013 kann man mit Aktivierungscodes folgender Produkte aktivieren:
- KIS / KAV 2014
- KIS / KAV 2013
- KIS / KAV 2012
- KIS / KAV 2011
- KIS / KAV 2010

KIS / KAV 2012 kann man mit Aktivierungscodes folgender Produkte aktivieren:
- KIS / KAV 2013
- KIS / KAV 2012
- KIS / KAV 2011
- KIS / KAV 2010

KIS / KAV 2011 WIRD NICHT MEHR UNTERSTÜTZT!!!!

KIS / KAV 2010 WIRD NICHT MEHR UNTERSTÜTZT!!!!

This post has been edited by Bluna: 5.12.2013 14:32
Reason for edit: Update
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 27.10.2010 13:08
Post #8


Member
**

Group: KL Germany
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Geschwindigkeitsprobleme im Internet, z.B. Downloads langsam, Seitenaufbau langsam

Bitte immer zuerst ein Upgrade auf die neuste Version unserer Software machen.

Folgende Einstellungen können Abhilfe schaffen:

1. Öffne die Kaspersky-Software
2. Klicke auf "Einstellungen --> Web-Anti-Virus"
3. Entfere den Haken bei "Heuristische Analyse"
4. Schließe alle Fenster mit "OK"

Eine weitere Möglichkeit ist folgende:

1. Öffne die Kaspersky-Software
2. Klicke auf "Einstellungen --> auf das Symbol "Erweitere Einstellungen" (Karton) -> "Gefahren & Ausnahmen" und unter "Ausnahmen" auf "Einstellungen..."
3. Gehe in die Registerkarte "Vertrauenswürdige Programme" und füge durch einen Klick auf "Hinzufügen" die Datei deines Internet Browsers hinzu
4. Setze nach der Auswahl der Datei nur einen Haken bei dem Punkt "Netzwerkverkehr nicht untersuchen"
5. Schließe alle Fenster mit "OK"

Sollte das Problem trotz diesen Einstellungen weiterhin bestehen, führe noch folgende Einstellungen durch:

1. Öffne das Kaspersky-Programm
2. Klicke auf "Einstellungen --> auf das Symbol "Erweitere Einstellungen" (Karton) -> "Netzwerk" --> "Auswählen..."
3. Entferne hier den Haken bei Port 80 und Port 443
4. Schließe nun alle Fenster "OK"

Die Dateien, die herunterladen werden, werden trotzdem von der Komponente "Datei Anti-Virus" untersucht.

Falls das nicht hilft, sendet bitte eure Anfrage per Email über das Kontaktformular!

This post has been edited by Bluna: 5.12.2013 14:32
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 28.10.2010 12:56
Post #9


Member
**

Group: KL Germany
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Optimierung der Anti-Spam-Einstellungen

Bitte immer zuerst die aktuellste Version installieren, wegen den neuen Anti-Spam Techniken!

Um das Anti-Spam-Modul effektiv nutzen zu können, empfehlen wir folgende Vorgehensweise:

Schritt 1: Erstellen eines Spam-Ordners:
1. Erstelle in deinem E-Mail-Programm einen neuen Ordner "Spam".
2. In Outlook unter "Extras->Optionen->Anti-Spam" im Punkt "Spam" lege die Aktion "Verschieben in Ordner" fest.
3. Wähle mit der Schaltfläche "..." Ihren erstellten Ordner "Spam" aus.
4. Klicke auf "OK".

Outlook 2010:
1. Klicke auf "Datei"->"Optionen"
2. Im neuen Fenster klicke auf "Add-Ins", wähle das "Kaspersky Outlook Anti-Spam Addin" aus und klicke auf "Add-In-Optionen
3. Hier lege im Registerreiter "Anti-Spam" im Punkt "Spam" die Aktion "Verschieben in Ordner" fest.
4. Wähle mit der Schaltfläche "..." deinen erstellten Ordner "Spam" aus.
5. Klicke auf "OK".

Schritt 2: Trainieren des Spamfilters:
1. So kannst du am besten Spams filtern und bei Bedarf wieder trainieren, da als Trainings-Basis die Spams gesammelt im Ordner "SPAM" liegen.

Schritt 3: Optimierung der Spamerkennung:
1. Öffne deine Kaspersky-Software.
2. Klicke auf "Einstellungen --> Anti-Spam --> Einstellungen --> Algorithmus".
3. Stelle hier den Schieberegler bei Spam-Faktor auf 75% und behalte den Schieberegler für potentiellen Spam bei 60%.
4. Schließe nun alle Fenster mit "OK".
5. Führe einen Neustart von Outlook durch.

So kannst du deinen Anti-Spam-Modul optimal nutzen.

Der Mail-Manager ist bei aktuellen Versionen von Kaspersky Internet Security nicht vorhanden.

This post has been edited by Bluna: 5.12.2013 14:32
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 28.10.2010 18:21
Post #10


Member
**

Group: KL Germany
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Wie erhöht man die Geschwindigkeit bei der Virenuntersuchung?

Zum einen je nach Größe der zu untersuchenden Datei ist es ratsam genügend Platz auf der System Partition zu haben.
Z.B. Wenn man eine DVD Image mit 8GB untersucht sollten min. auch freie 8-9GB auf der System Partition für den Windows Temporären Ordner zur Verfügung stehen, da sonst vom Virenscanner die Dateien gestückelt werden und dies das System teilweise bremst.

Wie auch kann man nach der erstmaligen Vollständigen Untersuchung folgende Optionen zur Optimierung aktivieren:
Einstellungen >>> Untersuchung des Computers >>> Vollständige Untersuchung >>> Einstellungen >>>"Nur neue und veränderte Dateien untersuchen" Häkchen setzen

Attached File  Untersuchung.PNG ( 19.9K ) Number of downloads: 116


Dies kann man auch bei „Untersuchung von Objekten“ und „Untersuchung wichtiger Bereichen“ einstellen.

Zur "Beschleunigung" kann man auch die Deaktivierung der iChecker- und iSwift-Technologien ausführen:
1. Kaspersky Fenster öffnen
2. Im linken Teil des Fensters Einstellungen die erforderliche Komponente wählen:
-Vollständige Untersuchung
-Untersuchung wichtiger Bereiche
-Untersuchung von Objekten
3. Im rechten Teil des Fensters "Einstellungen" im Bereich Sicherheitsstufe auf die Schaltfläche Einstellungen klicken
4. Im Fenster Vollständige Untersuchung/Untersuchung wichtiger Bereiche/Untersuchung von Objekten zur Registerkarte "Erweitert" gehen
5. Im Bereich Suchtechnologien die Kästchen iSwift-Technologie und iChecker-Technologie deaktivieren

Attached File  Ichecker2.PNG ( 15.53K ) Number of downloads: 53


This post has been edited by Bluna: 5.12.2013 14:32
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 2.11.2010 15:23
Post #11


Member
**

Group: KL Germany
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Das Plugin für Mail-AV (KIS/KAV) oder die Anti-Spam-Leiste (KIS) in Outlook Express oder in Outlook ist verschwunden

1. Öffne Microsoft Outlook
2. Klicke in der Menüleiste auf "? --> Info --> Deaktivierte Elemente" (falls Sie Outlook 2007 verwenden, klicke auf "? --> Deaktivierte Elemente")
3. Wähle hier den Eintrag von Kaspersky aus und klicke auf "Aktivieren"
4. Starte Outlook wieder neu

Jetzt solltest du wieder einen Eintrag "Anti-Spam" in der Menüleiste erkennen.

This post has been edited by Bluna: 5.12.2013 14:33
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 2.11.2010 15:40
Post #12


Member
**

Group: KL Germany
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Schwarze Liste ist beschädigt

„Die Sicherheit des Computers ist bedroht“ , die „schwarze liste ist beschädigt“

Falls dieser Fehler auftritt wurde eine Datenbank beschädigt.

Wir empfehlen die Kaspersky Version zu deinstallieren und kostenlos sich die neueste Programmversion zu installieren: Installationshinweise

Es besteht auch die Möglichkeit die schwarze Liste zu reparieren:

1. Öffne bitte unser Programm. Klicke bitte rechts oben auf "Einstellungen"

2. Im neuen Fenster klicke auf der linken Seite auf "Einstellungen" und entferne auf der rechten Seite den Haken bei "Selbstschutz aktivieren".

3. Beende unser Programm, indem du auf das Kaspersky-Symbol rechts unten in der Symbolleiste auf deinem Bildschirm (rotes K) mit der rechten Maustaste klickst und auf "Beenden" klickst

4. Lösche dann bitte alle Dateien, die mit "bl" beginnen im Ordner C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\Kaspersky Lab\AVP13\Bases (Windows XP) oder C:\ProgramData\Kaspersky Lab\AVP13\Bases (Windows Vista / Windows 7):

Hinweis:Wenn du den Ordner "Anwendungsdaten", bzw. "ProgramData" nicht siehst, musst du versteckte Dateien und Ordner anzeigen lassen (im Arbeitsplatz/Explorer unter "Extras --> Ordneroptionen --> Ansicht" und wählen hier die Einstellung "Alle Dateien und Ordner anzeigen") aus.

5. Starte nun die Kaspersky-Software wieder über den Startmenüeintrag (z. B. "Start --> Alle Programme --> Kaspersky.. --> Kaspersky..")

6. Mache ein Update der Anti-Virendatenbanken, danach kannst du den Selbstschutz wie in Punkt 2 beschrieben wieder aktivieren

7. Führe nun einen Neustart des Computers durch

This post has been edited by Bluna: 5.12.2013 14:33
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 2.11.2010 19:37
Post #13


Member
**

Group: KL Germany
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Spyware, Scareware und deren Gefahren

Letztendlich geht es Cyberkriminellen gar nicht mehr darum mit einem "blöden" Trick deinen Rechner zu verlangsamen, Programme oder gar den Rechner zu zerstören, sondern ganz gezielt dich zu "manipulieren".

Dieses geschieht unter anderem mit anscheinenden Sicherheits-Tools, welche auf den ersten Blick deinen PC schützen sollen, im Nachhinein sich aber als sogenannte Fake- Programme herausstellen. Solche Programme zeigen willkürliche Dateien an, welche angeblich infiziert wären.

Beispiel: Du besuchst im Internet eine Webseite X. Auf dieser Webseite ist dieses sogenannte Scareware-Programm hinterlegt, welches sich automatisch auf deinen PC installiert.

Attached File  Spyware.PNG ( 346.31K ) Number of downloads: 91


Das Schlimme an diesen Scareware-Programmen ist die Art und Weise, wie versucht wird, dich durch Falschausgaben dazu zu verleiten diese Programme auch käuflich zu erwerben, den ein angeblicher vollständiger Virenscan mit Löschung wird meist erst möglich, wenn du diese Software durch Angabe deiner persönlichen Bankdaten auch käuflich erwirbst.

Du merkst, die Art und Weise dieser Cyberkriminellen zielt auf die Unwissenheit der Anwender.

This post has been edited by Bluna: 5.12.2013 14:33
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 2.11.2010 19:58
Post #14


Member
**

Group: KL Germany
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Notfall-CD

Kaspersky Internet Security enthält ein besonderes Dienstprogramm zur Erstellung einer Notfall-CD. Sie wird benötigt, wenn ein Computer so beschädigt ist, dass das Betriebssystem oder das Antivirus-Programm nicht mehr richtig starten können. In diesen Fällen kann die erstellte Notfall-CD zur Erkennung und Eliminierung von Computerviren verwendet werden.

Die Notfall-CD ist ein Linux-basiertes .iso Image, das folgendes enthält:

• System- und Konfigurations-Linux-Dateien
• verschiedene Dienstprogramme zur Systemdiagnose
• verschiedene zusätzliche Dienstprogramme (Dateimanager etc.)
• Kaspersky-Notfall-CD-Dateien
• Antivirus-Datenbankdateien

Das CD-Image (eine .iso-Datei) kann mit aktuellen Antivirus-Datenbanken und Konfigurationsdateien erstellt werden. Ein Quell-Image kann von den Kaspersky Lab-Servern heruntergeladen oder von einer lokalen Quelle kopiert werden.

Hier der Link für die Notfall-CD, auf dem man die aktuellste Version herunterladen kann:
http://support.kaspersky.com/de/4162

Danach brennen Sie bitte die Notfall-CD auf CD/DVD.

Detailliertere Anweisungen findest du hier:
http://support.kaspersky.com/de/6378

This post has been edited by JanRei: 5.12.2013 22:33
Reason for edit: Korrektur Link
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 3.02.2011 16:11
Post #15


Member
**

Group: KL Germany
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Aktivierungsfehler: Der Aktivierungscode passt nicht zu dieser Länder-Region

Der Fehler "Der Aktivierungscode passt nicht zu dieser Länder-Region" entsteht, wenn ein Aktivierungscode in einer anderen Region (einem anderen Land) aktiviert wurde, als er vorgesehen war. Beispielsweise haben Sie Kaspersky Internet Security 2013 im indischen Online-Shop gekauft und versuchen es in Deutschland zu installieren und zu aktivieren.

Attached File  kis2011_3796_01_de.jpg ( 23.64K ) Number of downloads: 35


Zur Beseitigung dieses Fehlers installieren und aktivieren Sie Ihr Kaspersky-Lab-Produkt in der Region (dem Land), in dem Sie es erworben haben.
Updates sind anschließend auch in anderen Regionen möglich.

Diese Regionsbeschränkung musste leider aufgrund stark missbräuchlicher Verwendung implementiert werden. Ein Umgehen dieser Regionsbeschränkung von Seiten Kaspersky ist leider nicht möglich.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 5.04.2012 11:00
Post #16


Member
**

Group: KL Germany
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Kaspersky Internet Security - Multi-Device

Bei der Kaspersky Internet Security - Multi-Device kannst Du mit nur einen Aktivierungscode folgende Software nach Deinen Wünschen und vorhandenen Geräten aktivieren:

- Kaspersky Internet Security 2013 und höher
- Kaspersky Internet Security für Mac / Kaspersky Security für Mac
- Kaspersky Internet Security für Android für Android Smartphones und Tablets

Zusätzlich kann man während der Laufzeit die Versionen variieren.

In folgenden Link findest du weitere Informationen zur Kaspersky Internet Security - Multi-Device : http://www.kaspersky.com/de/multi-device-security


Wichtig: Kaspersky Internet Security - Multi-Device bzw. Kaspersky Internet Security for Android kann momentan bei Geräten mit der neuen x86 Prozessorarchitektur (z.B. Samsung Galaxy Tab 3 oder Motorola Razr i) nicht eingesetzt werden.

This post has been edited by Bluna: 5.12.2013 14:34
Reason for edit: Anpassung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 5.12.2013 13:27
Post #17


Member
**

Group: KL Germany
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Neue Funktion zum Schutz vor Ransomware:

Bei der Kaspersky Internet Security 2014 gibt es eine neue Funktion zum Schutz vor Ransomware.

Zu finden ist diese „Funktion“ unter „Einstellungen-> Schutz-Center-> Aktivitätsmonitor“.

Wenn du eine Ransomeware auf deinem Rechner hast, ist es dir nicht mehr möglich deinen Rechner zu bedienen.

Mit der neuen Funktion in der Kaspersky Internet Security 2014 gibt es die Möglichkeit mit einer Tastenkombination denn Sperrbildschirm aufzuheben und danach den Rechner zu bereinigen.

Standardmäßig ist die Tastenkombination „Strg+Alt+Umschalt+F4“. Allerdings kann man die F4 Taste auch in den Einstellungen ändern (von F1 bis F12).


Danach bereinige bitte deinen Rechner mit dem Kaspersky Windows Unlocker.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 5.12.2013 13:44
Post #18


Member
**

Group: KL Germany
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Kein "Weiter Button" in der Programmoberfläche bei der Aktivierung in PURE 3.0

Es kann vorkommen, dass im Aktivierungsfenster von PURE 3.0 der Knopf "Weiter" nicht angezeigt wird.

In diesem Fall ist keine Aktivierung möglich auch wenn der Code korrekt eingegeben wird.

Das Problem wird gelöst indem man den Aktivierungsassistenten schließt und über die Hauptansicht der Software ein Update startet. Das funktioniert auch 1x wenn das Programm noch nicht aktiviert wurde. Im Anschluss muss das System neu gestartet werden.

Nach dem Neustart sollte eine Aktivierung mit dem "Weiter" Button möglich sein.



Falls dies nicht der Fall ist, gibt es noch folgende Möglichkeit:

Für Windows 7:

Klicke auf dem Desktop mit der rechten Maustaste und wähle "Anpassen".

Im neuen Fenster wähle unten links "Anzeige". Ändere hier die Einstellung auf "Kleiner - 100% (Standard).

Bestätige die Änderungen mit "Übernehmen" und melde dich von Windows ab und anschliessend wieder an.

Starte nun erneut die Aktivierung.


Für Windows XP:

Zum Korrigieren der DPI-Einstellung klicke mit der rechten Maustaste auf eine leere Stelle des Desktops und wähle "Eigenschaften". Wechsle zum Register “Einstellungen”. Öffne “Erweitert” und aktiviere im Dialog der “Monitoreigenschaften” das Register “Allgemein”. Im Kombinationsfeld “DPI-Einstellung” ändere den Wert auf “Normalgröße (96 DPI)”. Bestätige mit “Übernehmen” sowie “OK” und starte den PC neu.

Starte nun erneut die Aktivierung.


Für Windows Vista:

Klicke mit der rechten Maustaste auf eine leere Stelle des Desktops und wähle “Anpassen”. Folge dem Link “Schriftgrad anpassen (DPI)”. Unter “DPI-Skalierung” stelle jetzt “Standardmäßige Skalierung (96 DPI)” ein und starte den PC neu.

Starte nun erneut die Aktivierung.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 5.12.2013 14:02
Post #19


Member
**

Group: KL Germany
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




x86 Fehler bei der Installation von Kaspersky Internet Security for Android

Die Kaspersky Internet Security für Android ist leider noch nicht mit Geräten, die die neue x86 Prozessorarchitektur enthält kompatibel.

Als Beispiel folgende Android Geräte die die x86 Prozessorarchitektur enthalten:

- Motorola Razr i (Smartphone)

- Samsung Galaxy Tab 3 (Tablet)

- Asus MeMo Pad FHD10 (Tablet)

- Asus Fonpad
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Onyxia
post 5.12.2013 14:26
Post #20


Advanced Member I
***

Group: KL Germany
Posts: 96
Joined: 31.01.2013




Fragen und Probleme rund um die Lizenz

Kommt es bei der Lizenz zu Fehlermeldungen oder Problemen bzgl. der Lizenz oder Lizenzlaufzeit, prüfe bitte folgendes:

- Hast du die aktuellste Softwareversion installiert? Fehler wie "ungültiger Aktivierungscode" oder "Der Schlüssel passt nicht zu dieser Anwendung" werden u.U. von veralteten Programmversionen generiert. Bei einem neuen Aktivierungscode gilt: er ist "1 runter - 2 rauf" kompatibel (siehe auch hier). Im Falle eines Codes für Version 2014 heißt das z. B., dass eine Aktivierung mit Version 2013 und 2014 aufwärts möglich ist, aber nicht mehr mit Version 2012.
- Sind die auf deinem PC eingestellte Systemzeit und das Systemdatum korrekt?
- Hast du dich vielleicht bei der Eingabe vertippt oder versehentlich die Trennstriche / einen älteren Aktivierungscode eingegeben?

Um die Lizenz auszutauschen (z.B. wenn du von einem Abo auf eine Jahreslizenz - oder umgekehrt - wechselst), gehe bitte folgendermaßen vor:

1. Öffne die Kaspersky-Software
2. Klicke am am unteren rechten Rand des Fensters auf den Punkt "Lizenzverwaltung" (alternativ: "Abonnement verwalten" / "Aktivierungscode eingeben" / "Lizenz")
3. Klicke auf das rote Kreuz hinter der aktiven Lizenz und bestätige die Meldung zum Löschen der Lizenz

Über die Schaltfläche "Programm (mit neuer Lizenz) aktivieren" kannst du nun deinen neuen Aktivierungscode eingeben.

Wenn du nach der Installation einer neuen Version nicht nach einem neuen Aktivierungscode gefragt wirst, obwohl du gerade deine Lizenz verlängert hast, wurde wahrscheinlich noch vorhandene Restlaufzeit bei der Installation übernommen. Du kannst deinen neuen Aktivierungscode in diesem Fall als Reservecode in der Lizenzverwaltung hinterlegen, die neue Laufzeit schließt dann nahtlos an die vorhandene an. Beachte bei Abonnements bitte, dass diese Ihre Laufzeit ab dem Kaufdatum beginnen und nicht als Reservecode hinterlegt werden können.


Wenn du einen Ersatzcode benötigst, melde Dich beim Support und sende folgende Informationen:

- Einen Kaufnachweis in elektronischer Form (z. B. eine Rechnungskopie bzw. Kassenzettel (als Scan oder Handyfoto) oder die Online-Rechnung)
- Deine vollständige Anschrift
- Den genauen Produktnamen (z. B. Kaspersky Internet Security)
- Den betreffenden Aktivierungscode oder die Schlüsselnummer bzw. einen Screenshot der Lizenzverwaltung


--------------------
"Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren."
Mahatma Gandhi

Support für Heimanwender: Kontaktformular
Anfrage an das Virenlabcenter Hier kostenlos verdächtige Dateien prüfen lassen

Kaspersky Labs GmbH
Despag-Straße 3, 85053 Ingolstadt
Germany
Kontakt: www.kaspersky.de/kontakt
Web: www.kaspersky.de | www.viruslist.de | www.kaspersky.de/faq
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Pages V   1 2 >
Closed TopicStart new topic

 



Lo-Fi Version Time is now: 25.04.2014 09:28