IPB

Welcome Guest ( Log In | Register )

 
Closed TopicStart new topic
> FAQ-Sammlung
redbull21
post 5.03.2008 17:58
Post #1


German Forum Moderator
*************

Group: Moderators
Posts: 5122
Joined: 6.12.2006
From: Germany




FAQ-Sammlung

Dieses Sammelthema enthält Antworten auf im Forum häufig gestellte Fragen.
Wenn man im Inhaltsverzeichnis auf den gewünschten Beitrag klickt, wird er in einem neuen Fenster angezeigt.

Allgemeine Hinweise
- Sammeln und Untersuchen der Systeminformationen

Produkte
- Kaspersky Internet Security - Multi-Device
- Notfall-CD

Aktivierung
- Hinweise zur Aktivierung (KAV/KIS)

Update
- Funktionsweise der Updates in KAV/KIS

Problembehandlung
- Immer wieder Neustart bei der Installation
- Kennwortabfrage bei Deinstallation oder Installation von Kaspersky Internet Security 2014

Weitere Anleitungen
KIS 2013: Aktivitätskontrolle/HIPS/Programmkontrolle
KIS 2013: Einführung in die Firewall

This post has been edited by JanRei: 20.05.2014 00:53
Reason for edit: Neustrukturierung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Galileo 39
post 27.03.2008 16:16
Post #2


German Forum Moderator
***************

Group: Global moderators

Posts: 13310
Joined: 15.04.2005
From: Zurich, Switzerland




Sammeln und Untersuchen der Systeminformationen

Mittels des Tools GetSystemInfo lassen sich wichtige Systeminformationen sammeln, die dem Support bei der Analyse von Problemen helfen.

1) Herunterladen des Tools GetSystemInfo.exe
Version 5.0.0.25 (digital signiert) für Windows 8, 7, Vista und XP

2) Möglichst alle Anwendungen schliessen. Dann GetSystemInfo.exe als Administrator ausführen (unter Windows 8, 7 und Vista sollte gegebenenfalls eine entsprechende Nachfrage erscheinen).

3) Nach der Bestätigung der Sicherheitswarnung des Betriebssystems und der Zustimmung zu den Lizenzbedingungen erscheint das Hauptfenster des Werkzeugs mit den Schaltflächen "Settings" und "Create Report". Unter "Settings" kann der Umfang der zu ermittelnden Systemdaten eingestellt werden. Die Voreinstellung "Recommended" ist für fast alle Anwendungsfälle die richtige.

Der Bericht wird unter dem gezeigten Dateinamen als zip-Datei im angegebenen Pfad gespeichert. Mit der Schaltfläche "Save report on my desktop" kann der Pfad für den zu erzeugenden Bericht auf den Desktop festgelegt werden. Dies ist standardmäßig bereits vorgegeben. Der Pfad kann manuell angepasst werden.

4) Mit "Create Report" wird das Sammeln der Systeminformationen gestartet und im Fortschrittsfenster angezeigt.

5) Nach Abschluss erscheint eine Bestätigungsmeldung. Durch Betätigen der Schaltfläche "Send" wird der Bericht bei bestehender Internetverbindung automatisch zum GSI-Auswerter gesendet und darauf das Ergebnis in einem Fenster des Internet-Browsers angezeigt. Zusätzlich kann die Option Add url to clipboard aktiviert werden. Die URL der Auswertung wird dann im Zwischenspeicher des Computers abgelegt. Von dort kann sie mit Ctrl+V (STRG+V) z.B. in den Texteditor kopiert werden, um sie in einer Textdatei für den späteren Zugriff auf die Auswertung zu speichern.

Mit "Cancel" wird die Bestätigungsmeldung geschlossen, ohne dass der Bericht automatisch zur Auswertung gesendet wird.

6) Den Bericht der Supportanfrage als Anhang beifügen. Im Forum kann direkt der Link zur Auswertung auf getsysteminfo.com in den Beitrag eingefügt wurden.

Der Bericht enthält eine Vielzahl von Daten des überprüften Computers. Darunter befinden sich auch Informationen über den Computernamen, die eingerichteten Benutzerkonti und die installierte Software. Wer diese Daten vor der Öffentlichkeit schützen will, darf die Ergebnisdatei oder den Link zum Bericht des Parsers nicht im Forum zeigen. Es besteht aber noch folgende Möglichkeit:
Sofern ein Moderator ausdrücklich dazu auffordert, darf der Link (oder in Ausnahmefällen der gezippte Bericht) ihm mittels Persönlicher Nachricht zugesandt werden. Er wird die Systeminformationen dann persönlich analysieren oder diese durch ein ihm als vertrauenswürdig bekanntes Forummitglied analysieren lassen.


This post has been edited by Galileo 39: 1.06.2014 13:15
Reason for edit: Abschnitt 6) ergänzt


--------------------
Eppur si muove
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 26.10.2010 16:43
Post #3


Member
**

Group: Members
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Funktionsweise der Updates in KAV/KIS

Allgemeine Informationen zum Update:

Die Einrichtung von Updates beinhaltet in erster Linie die Konfiguration der Parameter für die Verbindungsaufnahme mit den Update-Servern von Kaspersky Lab sowie die Einrichtung des Startzeitplans. In den meisten Fällen sind überhaupt keine Anpassungen notwendig - das Virenschutzprogramm stellt automatisch eine Verbindung mit den Servern her und lädt die neuen Datenbanken herunter. In Einzelfällen müssen die Update-Einstellungen jedoch manuell angepasst werden.

Wenn Sie den automatischen Updatemodus eingestellt haben, aktualisiert die Update-Komponente die Anti-Virus-Datenbank gemäß den Informationen in der Datei updcfg.xml. In dieser Datei ist die empfohlene Updatezeit bereits eingestellt. Das standardmäßige Updateintervall beträgt 2 Stunden. Wenn das Update fehlschlägt, versucht die Update-Komponente das Update alle 20 Minuten erneut, bis dies erfolgreich abgeschlossen wurde.

Die Möglichkeit, die Frequenz der Aktualisierung anzupassen erlaubt den Kaspersky Labs Experten diese bei Viren-Angriffen/ Epidemien und anderen gefährlichen Situationen zu regulieren. Das Programm erhält die aktuellsten Updates der Bedrohungssignaturen (Antiviren-Datenbanken), Netzwerk-Angriffe und Programm-Module, um das Eindringen von gefährlichen Programmen auf Ihren Rechner zu verhindern.

Update ohne Internetverbindung:

Hinweis: Ein Update ohne Internetverbindung ist bei KAV/KIS 2014 nicht möglich.

Viele Benutzer haben zwei Computer zu Hause, von denen nur einer einen Internetanschluss besitzt. Der zweite Computer kann lediglich ans heimische lokale Netzwerk angeschlossen werden oder er hat überhaupt keinen Zugang zum Internet. Besteht kein Anschluss zum Internet, verringert dies natürlich die Infektionsgefahr, beseitigt sie jedoch nicht völlig, da viele Viren in der Lage sind, sich über das lokale Netzwerk und über Wechseldatenträger zu verbreiten.

Deshalb müssen die Antiviren-Datenbanken auch auf Computern aktualisiert werden, die keinen Internetzugang haben.

1. Dafür ist ein anderer Computer mit Internetanschluss erforderlich. Mit Hilfe eines solchen Computers lässt sich eine Update-Quelle für die Aktualisierung der Anti-Viren-Datenbanken im lokalen Netzwerk oder auf einem Wechseldatenträger einrichten.

2. Lade das Update Utility herunter und entpacke es in einen beliebigen Ordner.

3. Starte das Werkzeug KasperskyUpdater.exe und wähle im Fenster "Anwendungen" die verwendeten Produkte aus. Bei Bedarf können im Fenster "Einstellungen" Verbindungsparameter und andere Einstellungen angegeben werden. Standardmäßig werden die Updates im Unterordner "Updates" des Werkzeugs gespeichert. Es kann aber auch ein im Netzwerk freigegebener Ordner als Zielverzeichnis eingestellt werden. Nachdem die Einstellungen mit "Übernehmen" gespeichert wurden, kann das Update mit "Start" gestartet werden. Beim erfolgreichen Download wird der Status "Alle angeforderten Updatekomponenten wurden erfolgreich heruntergeladen" angezeigt.

Attached File  KasperskyUpdater2012_Anwendungen.png ( 42,33K ) Number of downloads: 64


Hinweis: Beim ersten Herunterladen wird das gesamte Paket an Anti-Viren-Datenbanken von den Kaspersky-Lab-Servern kopiert. Die Updategröße ist in diesem Fall das Gesamtvolumen der bisher erschienen Datenbanken, was erheblich über dem Volumen eines normalen Updates liegt. Um die Größe der herunterzuladenden Updates zu reduzieren, können im entsprechenden Fenster Filter definiert werden.

4. Definiere gemäß der nachfolgenden Beschreibung auf den zu aktualisierenden Computern den Ordner mit den heruntergeladenen Updates als Updatequelle und führe das Update der Anti-Viren-Datenbanken durch. Bitte beachte, dass nur die seit dem letzten Update neu hinzukommenden Informationen auf den Computer kopiert werden, so dass das Update-Volumen relativ gering ist.

Attached File  KIS2013_Updatequelle.png ( 90,75K ) Number of downloads: 47


Wechseldatenträger zur Übertragung der Updates verwenden
Schließe den Datenträger an den Computer an, auf den die Updates installiert werden sollen. Bei Anschluss eines Wechseldatenträgers an den Computer schlägt das installierte Produkt vor, diesen Datenträger auf Viren zu untersuchen. Da der Datenträger in diesem Fall jedoch ausschließlich die Datenbanken enthält, kann auf eine solche Untersuchung verzichtet werden. Da keine Verbindung mit dem Internet besteht, ist es zweckmäßig, die Update-Quelle auf dem Wechseldatenträger an die erste Stelle zu setzen, um keine Zeit für Versuche für Verbindungsaufnahme mit den Kaspersky-Lab-Servern zu verschwenden. Die Aktualisierung mit den Kaspersky-Lab-Servern als Quelle kann sogar ganz deaktiviert werden. Da die Übertragung der Anti-Viren-Datenbanken per Wechseldatenträger kaum häufiger als einmal täglich erfolgen wird, ist es auf dem Computer ohne Internetzugang zweckmäßig, den manuellen Update-Modus zu wählen.

Netzwerkordner als Update-Quelle verwenden
Da keine Verbindung mit dem Internet besteht, ist es zweckmäßig, die freigegebene Update-Quelle im Netzwerk an die erste Stelle zu setzen, um keine Zeit für Versuche für Verbindungsaufnahme mit den Kaspersky-Lab-Servern zu verschwenden. Der automatische Start des Updates kann aktiviert bleiben. Außerdem kann im Update Utility ein Zeitplan zum Herunterladen der Updates definiert werden.

This post has been edited by Bluna: 5.12.2013 14:32
Reason for edit: Hinweis für Version 2014
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 26.10.2010 18:57
Post #4


Member
**

Group: Members
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Hinweise zur Aktivierung (KAV/KIS)

Wenn Sie im Kaspersky Onlineshop kaufen (verlängern) gibt es nun 2 Methoden:

1.) Verlängerung als Download: Sie erwerben selbstständig Ihr gewünschtes Produkt und erhalten per E-Mail einen Downloadlink und Aktivierungscode der ab "der Eingabe" 1 Jahr gilt. (Sie können ggf. selbstständig auch nächstes Jahr wieder verlängern.)

2.) Verlängerung als Abonnement: Sie müssen sich nicht mehr selbst um eine rechtzeitige Erneuerung Ihrer Lizenz kümmern. Vor Ablauf Ihrer Lizenz erhalten Sie eine Erinnerung, dass Ihre Lizenz demnächst automatisch verlängert wird. Sie können diesen Service jederzeit abbestellen. Hinweis: Ihre neue Lizenzlaufzeit beginnt ab dem Kaufdatum.

Aktivierungshinweise

1. Für die Aktivierung ist eine Internetverbindung erforderlich.

2. Es besteht nun die Möglichkeit jederzeit eine weitere Lizenz dem Programm als Reserveaktivierungscode hinzuzufügen. Entsprechend beginnt die Gültigkeit der Reserve-Lizenz nach Ablauf der aktiven Lizenz. Abonnements können nicht als Reservelizenz hinterlegt werden.

3. Bei Mehrplatzlizenzen beginnt die Laufzeit der Lizenz auf allen Computern mit der Aktivierung auf dem ersten Computer. Um jeweils die volle Lizenzlaufzeit zu erhalten, muss die Lizenz auf allen Computern gleichzeitig aktiviert werden. Bei einer späteren Aktivierung auf den weiteren Rechner wird die Lizenzlaufzeit entsprechend verkürzt.

4. Wenn Sie Ihr Kaspersky neu installieren müssen oder ein Upgrade auf eine neuere Version vornehmen, wird nur die "aktive Lizenz" mit übernommen.
Bei einer kompletten Deinstallation der Software, wird keine der Lizenzen mit übernommen. (Außer Sie setzen den Haken bei "Objekte der Anwendung speichern".)

Kompatibilität von Aktivierungscodes mit Produktversionen
Allgemein gilt, dass mit einem Aktivierungscode die Vorgängerversion und die nachfolgenden drei Versionen aktiviert werden können.

Ersatzcode

Wenn du einen Ersatzcode benötigst, melde Dich beim Support und sende folgende Informationen:
- Einen Kaufnachweis in elektronischer Form, z. B. eine Rechnungskopie oder Kassenzettel (als Scan, Handyfoto, oder Online-Rechnung)
- Vollständige Anschrift
- Genauer Produktname (z. B. Kaspersky Internet Security)
- Betreffender Aktivierungscode, die Schlüsselnummer oder einen Screenshot der Lizenzverwaltung

This post has been edited by JanRei: 20.05.2014 00:48
Reason for edit: Update
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 2.11.2010 19:58
Post #5


Member
**

Group: Members
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Notfall-CD

Kaspersky Internet Security enthält ein besonderes Dienstprogramm zur Erstellung einer Notfall-CD. Sie wird benötigt, wenn ein Computer so beschädigt ist, dass das Betriebssystem oder das Antivirus-Programm nicht mehr richtig starten können. In diesen Fällen kann die erstellte Notfall-CD zur Erkennung und Eliminierung von Computerviren verwendet werden.

Die Notfall-CD ist ein Linux-basiertes .iso Image, das folgendes enthält:

• System- und Konfigurations-Linux-Dateien
• verschiedene Dienstprogramme zur Systemdiagnose
• verschiedene zusätzliche Dienstprogramme (Dateimanager etc.)
• Kaspersky-Notfall-CD-Dateien
• Antivirus-Datenbankdateien

Das CD-Image (eine .iso-Datei) kann mit aktuellen Antivirus-Datenbanken und Konfigurationsdateien erstellt werden. Ein Quell-Image kann von den Kaspersky Lab-Servern heruntergeladen oder von einer lokalen Quelle kopiert werden.

Hier der Link für die Notfall-CD, auf dem man die aktuellste Version herunterladen kann:
http://support.kaspersky.com/de/4162

Danach brennen Sie bitte die Notfall-CD auf CD/DVD.

Detailliertere Anweisungen findest du hier:
http://support.kaspersky.com/de/6378

This post has been edited by JanRei: 5.12.2013 22:33
Reason for edit: Korrektur Link
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 5.04.2012 11:00
Post #6


Member
**

Group: Members
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Kaspersky Internet Security - Multi-Device

Bei der Kaspersky Internet Security - Multi-Device kannst Du mit nur einen Aktivierungscode folgende Software nach Deinen Wünschen und vorhandenen Geräten aktivieren:

- Kaspersky Internet Security 2013 und höher
- Kaspersky Internet Security für Mac / Kaspersky Security für Mac
- Kaspersky Internet Security für Android für Android Smartphones und Tablets

Zusätzlich kann man während der Laufzeit die Versionen variieren.

In folgenden Link findest du weitere Informationen zur Kaspersky Internet Security - Multi-Device: http://www.kaspersky.com/de/multi-device-security

This post has been edited by JanRei: 20.05.2014 00:58
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 5.12.2013 14:43
Post #7


Member
**

Group: Members
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Kennwortabfrage bei Deinstallation oder Installation von Kaspersky Internet Security 2014

Wenn du bei der Deinstallation oder Installation nach einem Kennwort gefragt wirst, handelt es sich dabei um ein persönlich von dir vergebenes Kennwort.

Falls du das Kennwort nicht mehr wissen solltest, kannst du folgendermaßen vorgehen:
1) Führe zunächst das Bereinigungstool "kavremover" aus, um das Kennwort mit der kompletten Software zu löschen.
2) Danach kannst du nochmals die Installation durchführen und ohne Kennwort aktivieren.

This post has been edited by JanRei: 20.05.2014 00:56
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bluna
post 5.12.2013 15:01
Post #8


Member
**

Group: Members
Posts: 45
Joined: 12.10.2010




Immer wieder Neustart bei der Installation

Ein Grund dafür kann sein, dass die Systemvoraussetzung "Microsoft .NET Framework 4" mit Kaspersky nicht installiert werden kann.

1) Überprüfe bitte, ob du bereits Microsoft .NET Framework 4 auf deinem Rechner installiert hast.
2) Falls du noch eine ältere Version installiert hast, kannst du mit Hilfe des Bereinigungstools "dotnetfx_cleanup_tool" das Microsoft .NET Framework entfernen.
3) Danach kannst du dir für dein Betriebssystem die geeignete neueste Version von Microsoft .NET Framework herunterladen.
4) Wenn noch eine alte Kaspersky Version installiert ist, deinstalliere diese und danach kannst du die neue Version nochmals neu installieren.

This post has been edited by JanRei: 20.05.2014 00:57
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Closed TopicStart new topic

 



Lo-Fi Version Time is now: 31.08.2014 00:15